Home » THEMEN »

Nachhaltigkeit

NACHHALTIGKEIT (141)


Ein breiter gesellschaftlicher Konsens herrscht beim Thema Nachhaltigkeit. Bei der Frage nach dem richtigen Weg scheiden sich mitunter die Geister. „Was ist überhaupt nachhaltiges Bauen und Wohnen?“, fragen sich so manche Architekten und Innenarchitekten. Auf dieser Seite finden Sie die ganze Bandbreite der Ansätze, an denen geforscht und in der Praxis gearbeitet wird.

Den einen richtigen Ansatz gibt es nicht. Mehrere Wege müssen zum Ziel klimaneutralen Bauens und nachhaltigen Wohnens führen. Wir präsentieren Ihnen Beispiele für innovatives Upcycling, Recycling und Reuse, für Produkte, die wieder repariert werden können, für Materialien aus natürlichen Wertstoffen, für intelligente, sprich ressourcenschonende digitale Planungs- und Fertigungsprozesse. Sie alle spiegeln die Bemühungen wieder, den CO2-Fußabdruck zu verkleinern und mit unseren Lebensgrundlagen ressourcenschonend umzugehen.

Fakt ist: Immer mehr kritische Bauherren fragen Sie als Innenarchitekten und Architekten nach den Möglichkeiten von nachhaltigen Bau- und Ausstattungsmaterialien. Wie nachhaltig ist ein Holzhaus? Wo ist Lehmputz sinnvoll? Welcher Baustoff ist ökologisch? Was passiert mit den Bauabfällen und wie kann man sie wiedereinsetzen? Welche Rolle spielen smarte Materialien und Nachhaltigkeitskonzepte von der Steuerung regenerativer Energien bis zur Regeltechnik im Smart Home? Wie weit ist das PET-Recycling? Wie verhält es sich mit dem Lebenszyklus von Baustoffen und Einrichtungsgegenständen?

Hier stehen Ihnen Institutionen wie die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen, DGNB, zur Seite, das DGNB-Zertifikat ist wichtige Richtschnur auf dem Weg zum nachhaltigen Haus, Büro oder Hotel. Überhaupt spielen seriöse Nachhaltigkeitskonzepte für Hoteliers eine zunehmend wichtige Rolle.

Auch sollten Sie über wichtige Wettbewerbe wie den „Green Product“-Award Bescheid wissen. Und Sie sollten Ihren Bauherren kompetent beraten können über grundlegende Zertifizierungssysteme – und natürlich die staatlichen Förderprogramme für „Energieeffizientes Bauen“.

Es ist eine Binse, doch sollten wir uns immer wieder vor Augen führen: Die konstruktive, materielle und ästhetische Langlebigkeit eines gebauten Raums und seiner Einrichtung haben sehr viel mit Nachhaltigkeit zu tun. Kein neues Material einsetzen zu müssen, ist allemal eine kluge Vorgehensweise für ressourcenschonendes Handeln, ein wichtiges Argument für das Bauen im Bestand und zugleich Plädoyer für den Denkmalschutz.

Ob Cradle2Cradle, Materialrecycling oder nachhaltiges Design: Der Markt hat hier noch Luft nach oben: Die Hürden der Zulassung sind hoch, die Kosten auch. Alles kein Grund, in den Bemühungen um Ressourcenschonung nachzulassen. Finden Sie hier nachhaltige Ideen, Konzepte und Beispiele von Prototypen bis zum ausgereiften Produkt.

HINTERGRUND

Biomat-Pavillon, biobasierte Materialien
Fit für die Zukunft durch kreislauffähige Materialien

Forschungsprojekte biobasierte Materialien

Nur wenn wir neue Rohstoffquellen erschließen, können wir echte Nachhaltigkeit erreichen. Selbst Abfall kann als Ressource für biobasierte Werkstoffe dienen. Das gilt etwa für...

Beitrag lesen
Konglomeratgestein, historische Baustoffe
Relevanz bewährter Materialien - eine Übersicht

Historische Baustoffe

Derzeit erleben Werkstoffe, die sich seit Jahrhunderten bewähren und mitunter sogar seit der Antike als Baumaterial dienen, eine Renaissance. Welche das sind und welche Eigenschaften...

Beitrag lesen
Wiederverwendung gebrauchter Bauteile: reizvolles gestalterisches Neuland
Wiederverwendung gebrauchter Bauteile

Zirkuläre Ästhetik

Die Wiederverwendung gebrauchter Bauteile führt zu einem vielstimmigen, collagenhaften Ausdruck. Die neue Architektursprache verändert unseren Blick auf die gebaute Umwelt. Das ist...

Beitrag lesen
md042022_MEI-Diem_Portrait_Diem_Neu.jpg
Funktion und Nutzen von Zertifizierungen

Transparenz durch Zertifikate

DGNB, LEED, C2C: Was sich wie ein neuer Hit der Fanta Vier anhört, sind Zertifikate. Als Planer sollte man die wichtigsten kennen, um beim Bauherrn zu punkten. Zwei Experten von C2C...

Beitrag lesen
CO2-Emissionen: Lassen Sie uns Verhaltens- und Bauweisen ändern
Lassen Sie uns Verhaltens- und Bauweisen ändern

Vom Wissen und Handeln

Es ist das Paradoxon unserer Zeit: Alle erkennen die Notwendigkeit, herkömmliche Verhaltens- und Bauweisen abzulegen, um den menschengemachten Klimawandel zu bremsen. Trotzdem finden die...

Beitrag lesen
Deutscher Pavillon Expo 2020 in Dubai: Vorbild für Nachhaltigkeit
Deutscher Pavillon Expo 2020 in Dubai

Ein Vorbild für Nachhaltigkeit

Die Expo 2020 in Dubai ging am 31. März zu Ende. Das Architekturbüro Lava verwendete für den deutschen Pavillon möglichst sortenreine, recycelbare Materialen. Nun folgt der Rückbau...

Beitrag lesen
Circular Buildings Toolkit
Circular Buildings Toolkit für zirkuläres Bauen

So lassen sich Abfall und CO2 rausplanen

Zum Glück wird nicht mehr die Frage nach dem warum, sondern nur noch nach dem wie gestellt. Wie kann man kreislauffähige Gebäude bauen? Welche Materialien sind geeignet? Was sollte man...

Beitrag lesen
13.jpg
Aussichtsplattformen im Naturpark von Henkai Architekten

Wanderpfade mit Schutz

Ein verlassener Steinbruch, ein abfallendes Gelände, wilde Natur: Henkai Architekten schufen attraktive Rastorte und Pfade in der Natur, die Wanderer zum Verweilen einladen.

Beitrag lesen
Virtuelle aed-Vortragsveranstaltung

Holz – Baumaterial des 21. Jahrhunderts?

Die virtuelle Vortragsveranstaltung Holz – Baumaterial des 21. Jahrhunderts? hinterfragt kritisch die Zukunft des Materials Holz. Jetzt anmelden und am 23. März dabei sein, wenn Experten...

Beitrag lesen
Batlleiroig Arquitectura, Gitterstruktur, Holz, Materialien, Bauen, Friedhof, Bestattungsmodell
Öffentlicher Raum: Bestattungsmodell von Batlleiroig Architekten

Ökologischer Friedhof in Barcelona

Batlleiroig Architekten entwickeln in Barcelona ein neues, auf der Natur basierendes Bestattungsmodell auf dem städtischen Friedhof Roques Blanques im Naturpark Collserola in El Papiol.

Beitrag lesen

ANZEIGE

AKTUELLES HEFT

ANZEIGE

NACHHALTIGKEIT PROJEKTE

Henning Larsen bauen Fritz Hansen Pavillon
Henning Larsen verfolgen Ansatz der Kreislaufwirtschaft

Pavillon für 3daysofdesign

Im Rahmen der 3daysofdesign wird Fritz Hansen diesen Sommer in Kooperation mit dem renommierten Architekturbüro...

Bauen im Bestand: Tennishalle wird Veranstaltungs- und Probenhaus

Moment

Energieautark, ressourcenschonend und mit regionalen Betrieben saniert: Eine ehemalige Tennishalle wird zum...

Gebrauchtwarenhaus NochMall in Berlin von Dittmar+friends
Gebrauchtwarenhaus in Berlin von Dittmar+friends

NochMall

Die Berliner Interior-Design-Agentur Dittmar+friends hat für die Berliner Stadtreinigung das Konzept für ein...

Florian Voigt baut Bauruine im Erzgebirge zu Feriendomizil um
Umbau einer Bauruine von Büro Voigt in Tellerhäuser

Familiendomizil

Florian Voigt verwandelt eine Bauruine in ein Haus für seine Eltern. Diese wünschen sich einen Rückzugsort für...

Umnutzung, Erweiterung der Konrad-Zuse-Schule in Berlin-Pankow
ZRS Architekten ertüchtigen Gebäude

Ressourcenschonende Umnutzung

Ressourcenverbrauch und Umweltschäden spielen in der Kostenrechnung von Gebäuden bislang keine Rolle. Wäre das...

Interview über die Herausforderungen des Faktorenhauses in Schönbach

Atelier ST

Im Interview betonen die beiden Gründer des Leipziger Atelier ST, Silvia Schellenberg-Thaut und Sebastian Thaut...

TOP-THEMA

NEUESTE BEITRÄGE

md042022_PRO-Boden_Gerflor_Repro_.jpg
Vinylbodenbeläge der Gerflor Mipolam GmbH

Langes Leben

ABO

Titelbild md 4
Ausgabe
4.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

LESEEMPFEHLUNG

Kreislauffähige Materialien
Materialien für den biologischen Kreislauf

Das zweite Leben von Abfällen

Eh da! Das sind natürliche Rohstoffe, aus denen Unternehmen Werkstoffe für den Innenausbau und Produkte schaffen. Manche sind überraschend wie ein Material aus Fischschuppen, andere...

Beitrag lesen

NEWSLETTER

ANZEIGE

ANZEIGE

NACHHALTIGKEIT PRODUKTE

md042022_PRO-Kueche_KWC_Repro.jpg
Digitale Küchenarmatur der Franke Water Systems AG

Smarter Hingucker

Die Küchenarmatur ‚Kio‘ des Schweizer Herstellers KWC fällt durch sein fugenloses Design auf. Die...

md042022_LS_EssemDesign_Repro.jpg
Garderobe von Essem Design AB

Hut ab

Gunnar Bolin verwirklichte 1937 die Idee einer Hutablage, die sich leicht aus wiederverwertetem Aluminium und...

md042022_PRO-Nachhaltigkeit_VillaRocca_Repro.jpg
Ziegelspülbecken von Villa Rocca

Rohstoffe mit Symbolkraft

Gesa Trispel und Marie Seliger, Innenarchitekturstudentinnen an der TH Ostwestfalen-Lippe, entwickelten für...

md042022_PRO-Nachhaltigkeit_Vepa_Repro.jpg
Stuhlkollektion von Vepa

Keine halben Sachen

Die Stuhlkollektion ‚Hemp‘ des niederländischen Herstellers umfasst Stühle und Barhocker mit...

md042022_PRO-Nachhaltigkeit_Vank_Repro.jpg
Paneele von Vank

Komposit für die Akustik

Mili Młodzi Ludzie hat für den polnischen Hersteller ein neues Muster für dessen akustisch wirksame...

Carpet_Stöffelpark
Teppichkollektion von Carpet Concept

Die Welt von oben

Die Teppichkollektion ‚Reform Discovery‘ wird aus recycelten Materialien hergestellt. Der patentierte...


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de