Home » Projekte » Büros, Objektbauten »

Spiel mit Materialien und Farben

BASF Mexico modernisiert sein Verwaltungsgebäude
Spiel mit Materialien und Farben

Viele farbige Akzente, diverse Formen und Materialien kennzeichnen den Firmensitz von BASF Mexicana. Eine besondere Funktion haben die informellen Zonen. Sie sind zur besseren Unterscheidbarkeit der Bürogeschosse nach diversen Themen gestaltet.

Für sein mexikanisches Hauptquartier wünschte sich Bauherr BASF Mexicana ein modernes Ambiente. Außerdem sollte es ein LEED-Zertifikat erhalten. Es ist das erste umgebaute Verwaltungsgebäude mit LEED-Auszeichnung in Mexiko. Der Bau weist ein Erdgeschoss und weitere sechs Etagen auf. Die Büroetagen sind in drei Flügel gegliedert, die sich um einen zentralen Kern gruppieren. Im Erdgeschoss ist der Empfang angesiedelt, dessen Tresen mit einer Steinoberfläche bedeckt ist. Dort befinden sich auch der Wartebereich für Gäste sowie Drehkreuze mit Scannern, durch die die Beschäftigten hindurchgehen. Die eher öffentliche Zone nimmt Konferenzräume auf. Zwei von ihnen sind mit beweglichen Wänden ausgestattet. Weitere, kleine Räume sind mit audio-visueller Technik und Wand-Screens versehen. Die größeren Besprechungsräume warten mit Projektoren und elektrisch bedienbaren Leinwänden auf. Das Casino für die Führungskräfte besteht aus drei verschiedenen Räumen, die sich dank beweglicher Wände zu einem einzigen zusammen fügen lassen. Der von allen genutzte Speisesaal ist auf 100 Personen in zwei Schichten ausgelegt. Dieser Raum lässt sich zum Beispiel auch als Auditiorium nutzen, wofür Projektoren und auf Pfeilern ruhende Leinwände eingesetzt werden.
Im Erdgeschoss sind zudem eine Audio-Kabine und Lagermöglichkeiten für Tische und Stühle angesiedelt. Letzere befinden sich an gleicher Stelle wie die Küche, in der vor Ort Speisen zubereitet werden können. Neben der Bürozone nimmt das Erdgeschoss auch Räume für medizinische Services, ein Stillzimmer sowie einen Geldautomaten auf. Das Erdgeschoss beherbert überdies einen Ausstellungsraum für die Auslage der BASF-Produkte, ergänzt um die Möglichkeit, Produktbilder auf Leinwände zu werfen. Die eigentlichen Büroflächen auf den übrigen Etagen werden als Standard-Geschosse definiert. Deren drei Flügel enthalten offene Zonen – mit Ausnahme des sechsten Geschosses, das der Geschäftsleitung vorbehalten ist. Auf den Büroetagen gibt es einen geschlossenen Druckerraum mit Absaugung, genauso wie einen Lagerraum; außerdem geschlossene Zellen für vertrauliche Telefongesprächen mit zwei und mehr Leuten. Hinzu kommen Besprechungsräume für vier bis acht Personen, die je nach Nutzung und Größe mit Projektoren und Screens ausgestattet sind. Die dort installierten Leuchten mitsamt Diffusor und Bewegungsmelder wurden in die Decke integriert. Die einzelnen Bürogeschosse heben sich durch die unterschiedlich gestalteten Räume für informelle, spontane Treffen voneinander ab. Denn jeder dieser Orte ist einem bestimmten Thema zugeordnet. Die Mitarbeiter können sich dort bei Kaffee und Wasser Präsentationen auf einem Laptop ansehen. Der dazugehörige Bildschirm hängt an der Wand oder von der Decke herab. Alle Meeting-Zonen weichen in ihrer Form und den verwendeten Materialien voneinander ab. Manche haben verputzte Betonwände, andere solche mit Paneelen aus gekälkter Eiche oder Holzfurnier. Zudem wurden Konstruktionen aus Stahlkabeln mit Acryl-Screens eingesetzt, um die Flächen zu zonieren. Manche Flächen springen durch ihre Teppichakzente ins Auge. Fast alle Wände wurden in Trockenbauweise errichtet und mit thermoakustischen Oberflächen in unterschiedlichen Farben ausgestattet. Zwischen die einzelnen Arbeitsplätze sind niedrige Trennwände platziert, so dass der geräumige Gesamteindruck erhalten bleibt. Alle Böden in den offenen Bürozonen auf diesen Stockwerken sind mit einem netzartigen Teppich belegt, der akustisch wirkt und sich leicht reinigen lässt. Dagegen weisen die Drucker- und Lagerräume sowie die Telefonzellen einen PVC-Boden auf.

Fakten:

Projekt: neu gestaltetes Bürogebäude von BASF Mexico
Standort: Avenida Insurgentes No. 975, Col. Ciudad de los Deportes, CP 03710 México, D.F., Mexiko
Bauherr: BASF Mexicana, S.A. de C.V.
Architekten: SPACE Juan Carlos Baumgartner, Gabriel Téllez Galindo, México
ausführendes Bauunternehmen: GIA
Möblierung: Steelcase
Beleuchtung: LUA
Bruttogeschossfläche: Erdgeschoss: 1315 Quadratmeter, Bürogeschosse: je 942 Quadratmeter
Fotos: BASF
Anzeige
Top-Thema
Farbsystem
Welche Farbsysteme und -sammlungen eignen sich für mein Projekt?

Aufgefächert

Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 9
Ausgabe
9.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de