Home » Produkte » Küche » Küchen »

Wohnliche Edelstahlküche mit moderner Kunst und antiken Möbeln

Abimis-Wohnküche in München
Wohnliche Edelstahlküche

Edelstahl ist kühl? Nicht in diesem Konzept, in dem funktionale Küchenelemente, antike Möbel und moderne Kunst harmonisch aufeinandertreffen.

Edelstahlküchen kennt man aus der professionellen Gastronomie: sachlich-utilitär, kalt und funktional. Ein Werkraum eben. Diese Abimis-Küche in einem Münchner Wohnhaus bricht diese Anmutung gekonnt auf.

Edelstahlküche mit Herd, Dunstabzugshaube und Edelstahlschränken
Foto: © Matteo Cirenei

Wie in einer Galerie treffen die ‚Ego‘-Edelstahlkörper auf antike Möbel und moderne Kunst. Spotlights lenken gezielt das Licht. Sie sind klug vorausgeplant: Aktuell inszenieren sie die Edelstahlelemente und Einrichtungsgegenstände, lassen sich jedoch auch fortlaufend adaptieren, wenn sich in der Benutzung zeigt, welche Bereiche am intensivsten genutzt werden.

Zusätzliches Licht spendet die abgehängte Dunstabzugshaube. In Zeiten, in denen der Trend zum versteckten Muldenlüfter geht, ist sie eine erfrischend ehrliche Lösung.

14 Bausteine für eine moderne Küchengestaltung

Spiel mit den Oberflächen

So selbstverständlich die Küche auf den ersten Blick wirkt, so viel Raffinesse verbirgt sie im Detail. Beispielsweise mit der gezielten Wahl unterschiedlicher Oberflächenstrukturen: Die raumhohen Edelstahlwandschränke, die Kühlschrank, Ofen, Weinkühler und Stauraum aufnehmen, sind mattiert, ebenso wie Dunstabzugshaube und Küchensockel. Sie bilden einen stimmigen Rahmen.

Arbeitsplatte aus Edelstahl mit eingelassener Spüle und Blick ins Wohnzimmer
Foto: © Matteo Cirenei

Die Arbeitsplatte mit eingelassenen Edelstahlbecken, Stromanschlüssen und Herdplatte ist fugenlos gearbeitet. In ihren großzügigen Proportionen lädt die Edelstahlküche zum Beisammensein ein. Trotzdem erdrückt sie nicht den Raum, denn der großvolumige, freistehende Block ist blank poliert. Mit seiner spiegelnden Oberfläche lässt er die Wohnküche optisch größer wirken.

Durchdachte Edelstahlküche

Ausziehbare Tablare sorgen für ein aufgeräumtes Erscheinungsbild. Die Kaffeemaschine ist im Schrank verborgen und kann bei Bedarf hervorgezogen werden.

Edelstahlküche mit verborgenen Elektrogeräten und einem modernen Gemälde

Diese Aufgeräumtheit und Ordnung verstärkt den gekonnten Kontrast antiker Möbel zu moderner Edelstahlküche. Eine schlüssige Klammer zwischen den Dekaden bilden die Messinggriffe. Eine Prägung weist darauf hin, dass es sich um die hundertste ‚Ego‘-Küche aus dem Hause Abimis handelt.

Arbeitsplatten aus Mineralwerkstoff in der Küche

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Die Designerin über die Konsequenzen des verschobenen Salones

Tilla Goldberg

Titelbild md 4
Ausgabe
4.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de