Home » News » Branche »

John Pawson zeigt Architektur und Rezepte im Buch Home Farm Cooking

Buch 'Home Farm Cooking' von Catherine & John Pawson
Drei Küchen für John

Der britische Architekt John Pawson und seine Frau haben in ihrer Home Farm drei Küchen eingebaut. Mit dem Kochbuch ‚Home Farm Cooking‘ zeigen die beiden, dass jede Jahreszeit ihren eigenen Geschmack hat.

Die unterschiedliche Art und Weise, wie sich ein Ort je nach Wetter und Jahreszeit anfühlt, wirkt sich darauf aus, was und wo man essen möchte, was sich gut und angemessen anfühlt. Das Kochbuch ‚Home Farm Cooking‘ entstand basierend auf dieser Erkenntnis und ist nach der natürlichen Abfolge der vier Jahreszeiten strukturiert.

012-3_barn_kitchen.jpg
Luftige Offenheit in der Küche von John and Catherine in ihrer Scheune. Foto: Gilbert McCarragher

Eigener Charakter, eigene Atmosphäre

In der renovierten Home Farm des britischen Architekten John Pawson und seiner Frau Catherine gibt es drei Küchen: eine im alten Farmhaus (wenn auch nicht an der Stelle der ursprünglichen Farmhausküche), eine in der umgebauten Scheune und eine im Wainhouse. Jede dieser Küchen hat ihre eigene Größe, ihren eigenen Charakter und ihre eigene Atmosphäre, ebenso wie die dazugehörigen Essbereiche.

010_a_Home_Farm.jpg
Jede der drei Küchen auf der Home Farm hat ihren eigenen physischen Charakter und ihre eigene Atmosphäre. Im Bild förmlich spürbar die ruhige Intimität der Bauernhausküche. Foto: Gilbert McCarragher

Küche im Bauernhaus

Die kleine Küche im ehemaligen Bauernhaus bewahrt das traditionelle Modell der getrennten Lagerung mit einer kombinierten Vorratskammer und Speisekammer und hat ein angrenzendes, intimes Esszimmer, während die offene Scheune mit ihrem refektoriumsgroßen Tisch und Wegners ‚Wishbone‘-Stühlen der natürliche Ort für größere Versammlungen und Feiern ist.

209_a_Winter.jpg
Die Home Farm kommt zu Weihnachten voll zur Geltung, wenn sich Familie und Freunde um den Tisch versammeln und im ganzen Haus Feuer in Herden und Öfen brennen, um der Kälte draußen entgegenzuwirken. Foto: Gilbert McCarragher

Verbindungen zwischen Alt und Neu

John Pawson schloss die Lücke zwischen dem Bauernhaus und der in Reihe stehenden Steinscheune, den Ställen und dem Heuboden, um eine Abfolge von Räumen zu schaffen. Das Hauptgebäude besteht nun aus einer 50 Meter langen Aneinanderreihung von Scheune, Ställen und dem eigentlichen Farmhaus. Die Dicke der ursprünglichen Steinwände ist in jeder Öffnung sichtbar. Die Verbindungen zwischen Neu und Alt sind nicht bis zur Unsichtbarkeit geglättet. Man bleibt sich der Übergänge bewusst, es gibt keine falsche Historisierung.

017_b_Home_Farm.jpg
Die raumhohe Öffnung der Scheune nimmt Ausblicke und Reflexionen als Teil der eigentlichen Struktur des Ortes auf. Foto: Gilbert McCarragher

John Pawson steht für Purismus

Überall hielt John Pawson die Materialpalette einfach und dem angemessen, was das Haus war und was es geworden ist: Kalkputzwände und -decken, Ulmen- und Betonböden, frei liegende Ulmenbalken, gekalkte Steinwände, rohe Fensterrahmen aus Edelstahl, Stürze, Fensterbänke, Scharniere und Türklinken und weißer Marmor aus den Dolomiten.

021_Preface.jpg
Manche Arrangements wirken wie kleine Stillleben. Foto: Gilbert McCarragher

Home Farm Cooking

Phaidon Verlag

Catherine und John Pawson, Webseite des Architekten

100 Rezepte

272 Seiten mit 140 farbigen Abbildungen

ISBN: 9781838662875

45 Euro

9781838661267.jpg
Home Farm Cooking von Catherine & John Pawson, Verlag Phaidon

Home Farm ist die Basis der Familie Pawson im Herzen der englischen Landschaft. Fünf Jahre lang wurde das schöne Haus gebaut, um Freunde und Verwandte in einer ländlichen, einfachen Umgebung zu vereinen. In dieser persönlichen, inspirierenden Rezeptsammlung teilen Catherine und John Pawson 100 Lieblingsgerichte, die alle zu ihrem Repertoire an Hausmannskost – und Unterhaltung – gehören. Das Ergebnis ist ein schönes Beispiel für geteiltes und genossenes Essen in einem Raum, der so gestaltet ist, dass er sich dem saisonalen Wandel beim Kochen und Essen anpasst.

270_C_J_Pawson.jpg
Catherine and John Pawson. Foto: Gilbert McCarragher

Die Autoren

Der in Yorkshire geborene Architekt John Pawson CBE ist bekannt für seine Arbeiten, die sich auf die Herangehensweise an grundlegende Probleme von Raum, Proportionen, Licht und Materialien konzentrieren. Zu seinen zahlreichen Wohn- und Geschäftsinterieurs gehören Privathäuser, Kunstgalerien, Museen, Kapellen und Geschäfte auf der ganzen Welt.

John Pawsons Frau Catherine hat an der Inchbald School of Design in London studiert und bei Colefax & Fowler gearbeitet, bevor sie eine langfristige Partnerschaft mit ihrer Kollegin, der Innenarchitektin Juliet Byrne, einging.

Weitere News finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 4
Ausgabe
4.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de