Buch und Plattform

Urlaubsarchitektur 2019

Oft fernab der Hotspots und des Massentourismus liegen die im Buch Urlaubsarchitektur vorgestellten Domizile. Es verbindet sie eine gut gebaute Architektur sowie der Anspruch, Rückzugsorte für die schönste Zeit im Jahr zu sein.

Man kann hier keine Ferienhäuser buchen. Man kann viel mehr: Herumstöbern, Häuser und Destinationen entdecken, Sehnsüchte pflegen und manchmal sogar stillen. Seit über zehn Jahren präsentiert die Plattform architektonisch herausragende Ferien- und Gästehäuser, vorrangig in Europa.

Anspruchsvoll und voller Charme

Das Schöne ist: Wer sich auf Urlaubsarchitektur tummelt, sei es als Gast oder als Gastgeber, begegnet sich immer auf Augenhöhe. Urlaubsarchitektur ist ein Netzwerk für Menschen, die einiges gemeinsam haben: Sie sind Individualisten. Sie haben schräge Ideen. Sie sind anspruchsvoll und haben Charme. Sie sehen Dinge, die anderen Leuten leicht entgehen. Sie sind manchmal detailbesessen, meist sehr großzügig und immer ein bisschen anders als die anderen.

Urlaubsarchitektur

Minmialistisches Refugium in schroffer Natur: ‚black h‘ auf der Isle of Skye, Schottland. Ferienhaus für 2 Personen. Foto: Urlaubsarchitektur © Felix Mooneeram

Architektur muss überzeugen

Unterkünfte, die bei Urlaubsarchitektur einen Platz finden, müssen verschiedene Kriterien erfüllen: Unabhängig davon, ob es sich um ein Ferienhaus, ein Apartment, ein B&B oder ein Hotel handelt, muss die Architektur überzeugen. Das gilt für historische Gebäude ebenso wie für neu gebaute. Es geht nicht darum, dass jedes Haus besonderen Luxus bieten muss. Ausschlaggebend ist der Eigensinn, den das Haus spiegelt, die konsequente Realisierung eines Konzepts, Glaubwürdigkeit und die persönliche Nähe der Betreiber zu ihrem Objekt.

Urlaubsarchitektur

Ferienhaus für bis zu 16 Personen. In Istrien, Kroatien haben Wietersheim Architekten ein historisches Gebäudeensemble zu einer Ferienoase umgebaut. Foto: Urlaubsarchitektur © Annabel von Wietersheim

Spektrum in Urlaubsarchitektur ist groß

Das Spektrum reicht von scheinbar traditionellen Familienhäusern wie z. B. den Sisters-Homes in Kroatien oder Moosham 13 im Bayerischen Wald über überraschende Neugestaltungen von urbanen Baukörpern wie dem Wasserturm am Park Sanssouci in Potsdam oder der „Alten Kirche“ an der Mosel bis hin zur höchst kreativen Neudefinition von Gebäuden in ihrer jeweiligen Umgebung, wie dem Haus am See in Werder bei Berlin, Camino de Playa in Galicien oder der Villa Baronessa in Kaltern.

Urlaubsarchitektur

Bauernhaus modern: das Baumhaus bietet auf 55 Quadratmetern Wohnfläche Gemütlichkeit pur. Foto: Urlaubsarchitektur © Hannes und Susanne Photography

Die Jahreszeit? Zweitrangig.

Temperamentvolle Familien und ruhebedürftige Designliebhaber, Gruppen und Alleinreisende werden auf urlaubsarchitektur.de gleichermaßen ihr Lieblingsdomizil fern vom Alltag finden. „Wir haben Häuser im Angebot, die über Monate im Voraus gebucht sind, in der Hauptsaison manchmal sogar auf Jahre hin.“, erklärt Gründer und Kurator Jan Hamer. „Bei uns ist außerdem der saisonale Aspekt nicht so wesentlich: Normalerweise werden Häuser am Meer in den Sommermonaten bevorzugt. Da aber die Angebote per se schon ein Erlebnis sind, ist es mitunter zweitrangig, zu welcher Jahreszeit man sie bewohnt.“

URLAUBSARCHITEKTUR Selection 2019

Verlag: Edition Urlaubsarchitektur

Herausgeber: Jan Hamer

Autoren: Ulrich Knoll, Britta Krämer, Anke

Steinweg sowie Hubertus Adam, Tina Barankay (Essays)

Grafik: Bucharchitektur / Kathrin Schmuck

Zweisprachig Deutsch/Englisch, 250 Seiten, zahlreiche Abbildungen. Hardcover mit Leinen-Einband. 36,95 Euro

ISBN: 978–3–9817367–5–5

Das Buch von 2018 finden Sie hier in der Vorstellung.

Urlaubsarchitektur