Home » Projekte » Hotels »

Saunalandschaft

Saunalandschaft aus Beton und Glas in Tirol
Mohr Life Resort von noa*

Saunalandschaft von noa* network of architecture. Mit dem neuen Wellnessbereich des Mohr Life Resorts wird das Hotel zum Wohlfühlort par excellence.

Die Luxuswelten der Hotels kennen nur eine Richtung: eine Steigerung der Erlebnis- und Aufenthaltsqualitäten. Das geschieht durch hochwertige Umbauten im Bestand oder durch exklusive Spa-Anlagen. Regionale Bezüge werden gerne hergestellt.

Inmitten der Natur Nordtirols, hat das Architekturbüro noa* einen Wohlfühlort realisiert, der in einen starken Dialog zur Landschaft tritt. Glas- und Betongeometrien stehen im Kontrast zur Morphologie, Kultur und Geschichte des Ortes.

md0320_Intro.jpg
Foto: Alex Filz

Landschaft, Wasser, Struktur spiegeln sich im Mohr Life Resort in Lengmoos/Tirol. Das Bozener Büro Noa* – network of architecture schuf den beeindruckenden Wellnessbereich in Ergänzung zum bestehenden Hotel.

08©AlexFilz-3708_B.jpg
Foto: Alex Filz

Saunalandschaft mit starkem Bezug zur Umgebung

Das Zusammenspiel von Beton und Glas verleiht dem Projekt einen entschieden reduziert modernen Charakter. Der Sichtbeton dominiert das Erscheinungsbild des Gebäudes: an der Fassade, am
Pool und im Außenbereich, wie etwa den Wegen und Inseln im Garten.

01©AlexFilz-3642_B.jpg

Wellnessbereich mit Blick auf das Zugspitzmassiv

Das Hotel mit seiner über 200 Jahre alten Geschichte liegt im traditionellen Tiroler Wintersportort Lermoos. Der neue Glas- und Betonbau schmiegt sich an einen Hang direkt unter der bestehenden Hotelanlage und gibt einen einzigartigen Blick auf das weite Tal des Ehrwalder Beckens frei. Gekrönt wird das Panorama vom Zugspitzmassiv, das mit seinen 3 000 Metern Seehöhe die Grenze zwischen Österreich und Deutschland bildet.

00_wasserspiegel.jpg
Foto: Alex Filz

Starke Geometrie der Fassade

Während der Bau außen ein streng lineares Schema aufweist, herrschen innen organische, weiche und umhüllende Formen vor. Der Unterschied zwischen Innen und Außen verleiht dem Projekt eine besondere Spannung. Die großen Glasflächen reflektieren die umliegende Landschaft.

13©AlexFilz-3897_B.jpg
Foto: Alex Filz

Der neue Wellnessbereich des Mohr Life Resort umfasst eine Fläche von rund 600 m2 mit einem Ruhebereich im Inneren sowie einem Außenpool mit umliegendem Park. Die Entspannungsbereiche sind als Theaterbühnen konzipiert. Jede dieser Bühnen ist als Box ausgebildet mit jeweils zwei Liegemöglichkeiten.

Man findet hier unterschiedliche Atmosphären: Räume mit doppelter Raumhöhe und Schaukeln, die von der Decke abgehängt und durch Stoffbahnen oder Stahlringe umhüllt sind. Offene Liegeinseln wechseln sich ab mit geschlossenen Lounges für mehr Privatsphäre und Ruhe.

16©AlexFilz-3932_B.jpg

Pool als Erweiterung der Wellnesszone

Im Erdgeschoss der Saunlandschaft befinden sich ein privater Lounge-Bereich, eine Lobby mit Bar für kleine Snacks, das Spa mit einer Panoramasauna für rund 20 Personen sowie die Umkleidebereiche. Der Pool versteht sich als natürliche Erweiterung der Wellnesszone.

09©AlexFilz-3816_B.jpg
Foto: Alex Filz

Sechs Insel-Boxen sind im Wasserbecken verteilt und führen die geometrische Struktur des dahinterliegenden Gebäudes weiter. Hier entmaterialisiert sich die Gliederung und verliert an Dichte, um einen möglichst unverstellten Blick auf die Landschaft freizugeben.

Weitere Projekte finden Sie hier


Fakten

Projekt: Neubau Wellnessbereich des Mohr Life Resort, Webseite

Standort: Lermoos, Tirol, Österreich

Bauherr: Familie Künstner-Mantl

Architektur und Innenarchitektur: noa* network of architecture, www.noa.network

Fertigstellung: Oktober 2018

Fläche: 430 m2

Fotos: Alex Filz

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 10
Ausgabe
10.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de