EMEE Young Scenographers Contest

Ausstellung auf Europatour

Ausstellung mit Konzepten des europäischen Gestalterwettbewerbs EMEE Young Scenographers Contest tourt bis 2016 durch Europa.

Studierende und junge Berufstätige aus unterschiedlichen Kreativdisziplinen haben sich mit insgesamt über 60 Konzepten am internationalen Wettbewerb ‚EMEE Young Scenographers Contest‘ beteiligt. Dieser war im Rahmen des EU-Projektes ‚EuroVision – Museums Exhibiting Europe‘ (EMEE) ausgeschrieben. Die Herausforderung für die Teilnehmer: museale Objekte in einem europäischen Kontext neu zu denken und multiperspektivisch in Szene zu setzen. Die Jury vergab die Preise an Mirjam Scheerer mit ihrer Arbeit ‚Did you hit the Jackpot?‘ (1. Preis), das Team aus Stephanie Gindlstrasser und Johanna Köttritsch mit dem Beitrag ‚(ART) Europallet‘ (2. Preis) sowie Valerie Keusch mit ‚Contemporary Witness Olivetti M40 Kr.‘ (3. Preis). “Die Arbeiten haben eine hohe konzeptionelle und plastische Qualität”, lobte Rüdi Baur, Vorsitzender der elfköpfigen internationalen Jury. Eine Ausstellung mit Plänen, Modelle, Fotos und Rauminstallationen findet im Rahmen des Designmonat Graz im Museum im Palais statt. Im Anschluss tourt die Ausstellung bis 2016 durch Europa. Weitere Ausstellungsorte sind Ljubljana, Sofia, Lissabon, Paris, Brüssel und Basel. Je nach Ausstellungsort werden unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt. Konzeption wie Organisation des Wettbewerbs lagen bei Atelier Brückner.