1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » News »

I wait here

Dutch Design
I wait here

'Colors of the Oosterschelde'. Mehr als 250 Farbnuancen gewannen die Designerinnen aus zwanzig Arten von Algen und Seetang von der Küste der Niederlande. Foto: I Wait Here, Xandra van der Eijk
Die Designerinnen Nienke Hoogvliet und Xandra van der Eijk erforschen Anwendungsmöglichkeiten von Algen und Seetang.

Während der Dutch Design Week stellten Nienke Hoogvliet und Xandra van der Eijk erstmals die Ergebnisse ihrer Studie ‚Colors of the Oosterschelde‘ vor. Die Designerinnen fanden zwanzig Arten von Algen und Seetang an der Küste der Niederlande. Aus diesen natürlichen Farbquellen entstanden mehr als 250 Farbmuster mit Schattierungen von Grün bis Schokoladenbraun, von Pink bis hin zu Gelb. Die vielfältigen Textilien mit denen sie dabei arbeiteten, reagierten unterschiedlich – eine große Palette aus kräftigen und zarten Farben entstand. Xandra van der Eijk, die auch die Konzept- und Projektagentur ‚I wait here‘ leitet, hilft jungen Designern, Kommunikationskanäle, Businesspläne und Verkaufsstrategien zu erarbeiten. In diesem Falle tat sich mit der jungen Designerin Nienke Hoogvliet zusammen. Alle weiteren Ergebnisse, die aus dieser Studie hervorgehen, laufen unter dem Label ‚I wait here‘.

Eine Standortbestimmung zum Dutch Design finden Sie in unserer Ausgabe 8/2015 oder unter
Anzeige
Top-Thema
Video-Fachvortrag von Thomas Lückgen über Suffizienz in der Baukultur
Weniger ist mehr
Raphael Gielgen
Video-Fachvortrag von Raphael Gielgen über die Arbeitsplätze der Zukunft
Officescouting
Anzeige

Neueste Beiträge
Nadia Stanke, Stanke Interiordesign, Innenarchitektin,
Die Inhaberin von Stanke Interiordesign über ihr Lieblingsprojekt
Nadia Stanke
Video-Fachvortrag von Thomas Lückgen über Suffizienz in der Baukultur
Weniger ist mehr
Titelbild md 12
Ausgabe
12.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de