Home » Menschen » Innenarchitekten » @tinnappelmetz

Praxisbericht: Innenarchitekten auf Instagram

@tinnappelmetz

„Instagram hilft jungen Menschen, ihren Geschmack zu formen und zu kommunizieren“, sagt Paul Tinnappel über Instagram. Und das ist nur einer von vielen guten Gründen, dort Präsenz zu zeigen.

Autorin: Johanna Neves Pimenta

Für Tinnappelmetz, studierte Architekten, die nun mit eigenem Laden in Berlin als Innenarchitekten tätig sind, hat Instagram einen vierfachen Kernnutzen: Leute zu erreichen, die die Website nie entdeckt hätten; Entwicklungen und Trends beobachten; mit Kunden, Kollegen und Partnern netzwerken; und auf schnellem Weg von Firmen zu erfahren, wenn sie an Messen teilnehmen oder neue Produkte lancieren.

md1119_OPI-Instagram.jpg
Projekte und Produkte: Das prägt den konsistenten Feed von Tinnappelmetz. Das Duo realisiert Einrichtungsprojekte ebenso wie eigene Möbelentwürfe und betreibt einen Laden in Berlin für ausgewählte Einrichtungsstücke aus eigener und fremder Feder. Fotos (v. l. n. r.): Luca Girardini (1, 2, 4, 6, 9), Turnstyle Designs (5), Workstead/Jeff Holt (7), Grand Relations/Erik Lefvander (8)

Für all das, sagt Paul Tinnappel, lohnt sich ein eigenes Profil, „doch wenn man es professionell nutzen will, muss man sich über den Zeitaufwand klar sein“, insbesondere, wenn man die Kommunikation des Außenbildes nicht in fremde Hände geben will. Für Tinnappel ist Instagram jedoch eine Investition in die Zukunft. „Instagram hilft jungen Menschen, ihren Geschmack zu formen und zu kommunizieren.“ Die Kundschaft von morgen wird auf dem aufbauen, was sie heute sieht. Zudem ist Instagram wie ein persönliches, hochindividuelles Magazin. „Wenn ich die Möglichkeit habe, mehrfach in der Woche als Büro dort zu erscheinen, dann sollte ich sie nutzen.“

Auch Tinnappel nutzt Instagram wie eine persönliche Zeitschrift, die einen über wenige Klicks Firmen und Inspirationen entdecken lässt, „zu denen man früher keinen Zugang hatte“ und die über Trends und angesagte Materialien informiert. Ob man diese aufgreift, ist jedoch eine andere Frage. Eine, die das Duo dank Instagram bewusst beantworten kann.

Hier finden Sie weitere Praxisberichte zum Umgang mit Instagram »

Anzeige

Top-Thema

Anzeige

Neueste Beiträge

Titelbild md 12
Ausgabe
12.2019 kaufen

EINZELHEFT

ABO


Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de