Dekleva Gregorič Architect

Bistro in Ljubljana

Anstelle einer Liste mit Wünschen erhielten Dekleva Gregorič Architects die Einladung zu einem Brunch. Dieser stimmte sie kulinarisch auf ihre Bauaufgabe ein: die Gestaltung eines Bistro im Erdgeschoss eines Hauses aus dem 19. Jahrhundert in Ljubljana.

Das Haus aus dem 19. Jahrhundert steht direkt am Flußufer der Ljubljanica in Ljubljana. Dekleva Gregorič Architects erhielten im Jahr 2013 für die Erdgeschossfläche dieses Hauses ein ungewöhnliches Briefing. Nämlich keins. Stattdessen durften die Architekten einen opulenten Brunch genießen. Auf diese Weise bekamen sie eine Ahnung, was das zentrale Thema des Bistros EK sein sollte. Ehrliche, unverstellte Zutaten.

Dieses Unverstellte wurde zum Thema des Entwurfs für das Bistro. Wände und die Decke der Räume wurden von altem Putz befreit. Es trat ein Ziegelmauerwerk zutage, das auch Natursteine in verschiedenen Größen und Positionen enthielt. Dieser rohe Zustand wurde beibehalten.

Im Raum finden bis zu 30 Gäste Platz. Sie sitzen an quadratischen Tischen aus Marmor und einer filigranen Unterkonstruktion aus Stahl – eine Reminiszenz an den französischen Bistrotisch. Die Größe erlaubt verschiedene Kombinationen von Einzeltisch bis zur mittig im Raum angeordneten Tafel für Gruppen.

Eine Stahlkonstruktion in vielfältiger Ausführung, verankert im unregelmäßigen Mauerwerk, ersetzt das klassische Wandregal. Terrakottaschalen präsentieren Produkte, Speisen und Besonderheiten des Bistros auf überraschende Weise.

www.dekleva-gregoric.com


Fakten

Projekt: Bistro EK

Standort: Ljubljana, Slowenien

Fertigstellung: 2017

Innenarchitektur: Dekleva Gregorič Architects

Projektteam: Aljoša Dekleva, Tina Gregorič, Martina Marčan, Silvia Susanna

Fläche: 74 qm

Fotos: Flavio Coddou, www.flaviocoddou.com

Weitere Projekte finden Sie hier