Home » Materialien » Anwendungen »

Holzhochhäuser

Holzhochhäuer: nachhaltig und flexibel
Modulare Holzhochhäuser

Holzhochhäuser
Hochhäuser sind nötig, um in Städten verdichtet zu bauen. In Holzbauweise stellen sie eine umweltverträgliche Lösung dar.

Wie baut man gleichzeitig verdichtet, nachhaltig und ressourcenschonend? Forschende der Hochschule Luzern haben das Potenzial von Holz-Hybridhochhäusern untersucht. Im Rahmen eines Forschungsprojektes haben sie das horizontal und vertikal flexible ‚Modul 17‘ entworfen, das zu 90 % aus Holz besteht und sich an die unterschiedlichsten Stadtstrukturen anpasst.

Das Grundmodell basiert auf einem Grundriss von 17 mal 17 m und hat eine Höhe von etwa 14.5 m. Der entwickelte Systembaukasten erlaubt, dass das ‚Modul 17‘ in der Horizontalen erweitert und vertikal gestapelt werden kann. So bietet es beliebig viele Kombinationsmöglichkeiten.

Luzern

Forschungsprojekt Holzhochhäuser

www.hslu.ch

Das könnte Sie auch interessieren: Holzhybrid in Heilbronn

Ökologisches Holzhochhaus

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 6-7
Ausgabe
6-7.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de