Home » Projekte » Büros, Objektbauten »

Schwarze Zonen in Passau

Neue Räume für mymuesli
Schwarze Zonen in Passau

Viel schwarzes Linoleum und weiß geöltes Lärchenholz prägen den Firmensitz des Herstellers für individuelle Müslimischungen, mymuesli. Kommunikation wird dort groß geschrieben, was sich in den offenen Räumen widerspiegelt.

Für das junge Startup-Unternehmen mymuesli haben die Architekten von VDM ARCHITEKTUR Bernd Vordermeier ein bestehendes Grundrissgefüge aus den 70er Jahren radikal umstrukturiert und neu durchdacht.

Die Architekten lösten die kleinteilige Raumanordnung des Bestands auf und entfernten die vorhandenen Zwischenwände. Stattdessen teilten sie die schmale Grundfläche von 400 Quadratmetern in neue Zonen auf, die in ihrer Gestaltung und Anordnung die heutigen Erkenntnisse aus Forschung und und Planung für effizientes Arbeiten berücksichtigen. Die Deckung des Raumgefüges bietet zwei ruhige Arbeitsplätze und ausreichend Rückzugsmöglichkeiten, um produktiv zu arbeiten. Sie kann bei Bedarf mit dem benachbarten Meeting-Point vereint werden. Die Mueslibox, ein schmaler, langer Raum, der frei im Zentrum des Büros angeordnet ist, bietet Platz für 55 Mitarbeiter. Dabei sind die Arbeitstische akustisch und visuell getrennt. Teamkollegen können sich austauschen, ohne dass Unbeteiligte gestört werden. Für die Utensilien der Belegschaft stehen rückwärtige Konsolen mit Stauraum zur Verfügung, die gleichzeitig das Podest begrenzen.
Die zentrale Lage des benachbarten Archivs mitsamt Ablage dient dazu, das Wissen jederzeit zugänglich zu machen, damit es mit jedem geteilt werden kann. An die Mueslibox grenzt der Besprechungsraum an. Ausgestattet ist die geschlossene, wandelbare Fläche mit akustischen Vorrichtungen sowie einem Licht- und Klimakonzept. Der Raum vereint mehrere Funktionen wie Besprechen, Erholen, Fotografieren und Tischtennis spielen.
Zur Erholung dient vor allem die Cafeteria mit ihrer großzügigen, voll ausgestatteten Küche, den eigens für mymuesli entwickelten Bistrotischen und der Kicker-Oase. Hier lässt sich gemeinsam kochen und essen. Zudem eignet sich der Raum für spontane Treffen, denn hier kann dank W-LAN und Serverzugriff ebenso gearbeitet werden. Die Architekten setzten auf eine reduzierte Materialwahl, die sich auf schwarze Linoleumflächen für die komplette Möblierung und rohe, weißgeölte Lärchenholzflächen für den Boden der Mueslibox beschränkt. Die Innenwandtüren wurden in Lärche schwarz-lasiert ausgeführt. Sämtliche Möbel und Einbauten wurden individuell entworfen und von lokalen Handwerkern in enger Abstimmung und nach Plänen der Architekten gefertigt. Lediglich die Schreibtischbeleuchtung, die Bürobestuhlung und die Stühle des Konferenzraumes und der Cafeteria wurden zugekauft.

Fakten:

Projekt: „Schwarzes Büro“
Bauherr: mymuesli GmbH, Sailerwöhr 16, 94032 Passau
Ausführung: Oktober 2012 bis Februar 2013
Architekt: VDM ARCHITEKTUR, Architekt Bernd Vordermeier, Passau
Bürogröße: ca. 400 Quadratmeter, davon ca. 150 Quadratmeter Arbeitsplätze
Akustik: 145 Quadratmeter Akustiksegel, Streulochung, großflächige Akustikvorhänge im Bereich der Arbeitsbox
Mobiliar (Auswahl): Schreinerarbeiten nach Architekten-Entwürfen, schwarze Linoleumflächen an Wänden, Schreibtischen und Böden mit einem Linoleumbelag von Forbo Flooring, schwarz durchgefärbte MDF-Möbel, Arbeitspodest aus weiß geölten Lärche-Dreischichtplatten, Bürostühle von Sitag, Cafeteria-Bestuhlung von Brunner, Konferenzstühle von HAY, Beleuchtung von idee.design.licht., Vorhang von Création Baumann
Fotos: Andrea Hentschel


Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige
Top-Thema
Farbsystem
Welche Farbsysteme und -sammlungen eignen sich für mein Projekt?

Aufgefächert

Hygienische Oberflächen
Kusch+Co bietet Möbel mit hygienischen Oberflächen

Contra Keime

Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 9
Ausgabe
9.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de