Home » Produkte » Büro, Objekt »

AOUMM schuf Meeting Places für die informelle und formelle Kommunikation

AOUMM Architekten optimieren JRC-Atrium in Ispra
Räume für die informelle Kommunikation

Das akustisch optimierte Atrium und angrenzende Zonen des JRC-Gebäudes 101 in Ispra: Die Architekten von AOUMM schufen mit ihrem Umbau eine angenehme Atmosphäre für den informellen Austausch.

Autorin: Gabriele Benitz

Das von AOUMM Architekten verwandelte Atrium des Bestandsgebäudes 101 auf dem Forschungscampus des Joint Research Centre (JRC) im italienischen Ispra ist von der Akustik, Temperatur und Luftfeuchtigkeit so ausgelegt, dass 30 Personen gleichzeitig komfortabel Platz finden.

Eingestellte Besprechungsboxen für vier Mitarbeiter

Bei den vielen schallharten Flächen lag die Herausforderung darin, akustische Störungen zu vermeiden. Zum einen bewirkte das Mailänder Architekturüro AOUMM das über schallschluckende Polstersitzgruppen, Kojen für den Rückzug, Teppiche und von der Decke abgehängte, schallabsorbierende Elemente, zum anderem durch zwei eingestellte Besprechungsboxen.

Diese sind jeweils für maximal vier Mitarbeiter ausgelegt und mit akustisch wirksamen Wänden und Decken ausgestattet.

AOUMM
Durchblick durch die Besprechungsbox im Atrium. Foto: Filippo Poli

Großzügiger Raumeindruck

Durch die teilverglasten Boxen wird dennoch der großzügige Raumeindruck der Halle erhalten.

Die akustischen und visuellen Aspekte waren AOUMM wichtig. Ebenso, dass sie zeitgemäße Orte fürs Arbeiten, für den kommunikativen Austausch und für die Entspannung schaffen wollten.

Abgesehen von der Eingangshalle finden sie sich in den daran angrenzenden Besprechungsräumen, einer Coffee Area, Unterstellmöglichkeiten für Fahrräder und einem Patio.

AOUMM
Einer der beiden ans Atrium angrenzenden Besprechungsräume. Die Decke und die Paneele an der Wand sind akustisch wirksam. Foto: Filippo Poli

AOUMM ersetzte Büros durch Coffee Area

Für die zwei nebeneinanderliegenden Besprechungsräume sowie die Coffee Area mussten ehemalige Büroräume weichen. Dazu wurden eine Glaswand und Abtrennungen entfernt.

Die von AOUMM neu geschaffenen Meeting Rooms sind auf direktem Weg von der Eingangshalle aus zugänglich. Mit Ausnahme der zum Atrium hin ausgerichteten Glaswände weisen die übrigen Wände Schallabsorber auf. Die Deckenpaneele sind gleichfalls akustisch wirksam.

Als Schwelle zur Café-Zone dient ein neu eingesetzter Stahlrahmen. Er kennzeichnet damit den Übergang zur Eingangshalle.

AOUMM
Atrium des JRC-Gebäudes 101 in Ispra. Foto: Filippo Poli

Relaxzonen im Patio

Hölzerne Sitzgelegenheiten, Pflanzkübel und ein Holzdeck im Innenhof erzeugen ein einladendes Ambiente. Rampen sorgen für einen barrierefreien Zugang.

Mit den neu gestalteten Teilbereichen bereichert das Gebäude 101 den Campus mit den Wissens- und Kompetenzzentren und Laboren.

International geprägte Umgebung

In den 1960er-Jahren als Kernforschungszentrum gegründet, bildet die Gemeinsame Forschungsstelle (GFS)/Joint Research Centre (JRC) heute ein breiteres Wissensspektrum ab –, darunter Energieeffizienz und Klimawandel, Umwelt und Nachhaltigkeit, Migration, Gesundheit und Verbraucherschutz sowie Nuklearsicherheit.

Als wissenschaftlicher Dienst der Europäischen Kommission verteilt sich das JRC auf mehrere EU-Staaten, unter anderem auf den Standort in Ispra in der Provinz Varese. Dort, wie an den anderen EU-Standorten auch, arbeiten Wissenschaftler und Forscher aus verschiedenen Ländern in einer international geprägten Umgebung.

Fakten

Projekt: JRC Joint Research Centre
Standort: Via E. Fermi, 2749, 21027 Ispra VA, Italien
Bauherr: Joint Research Centre
Bauaufgabe: Neugestaltung des Atriums und angrenzender Besprechungsräume sowie der Coffee Area, des Innenhof und Fahrradraums
Architekt: AOUMM – Argot ou La Maison Mobile, Mailand
Fertigstellung: 2019
Akustikplanung: Mattia Vigan
Lichtplanung: Polistudio srl
Ausstattung: Citterio (Boxen), LvB Acoustics, Caimi (Schallabsorber-Paneele), Kasthall (schallabsorbierende Teppiche), Estel Group, BuzziSpace, Vitra, ‧Ahrend, Caimi (Möbel), Artemide (Leuchten)

Weitere Infos auf der Seite der Architekten
Ein weiteres Büroprojekt auf md-mag.com

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 10
Ausgabe
10.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de