Home » Projekte » Nachhaltigkeit Projekte »

CBRE Netherlands verwandelt Amsterdamer Autowerkstatt in Büroflächen

Lab-Feeling in umgewidmetem Gebäude
CBRE Netherlands verwandelt Autowerkstatt in Büroflächen

Rahmenbedingungen, die Wohlbefinden und damit ein kreatives Miteinander erzeugen, haben sich viele Firmen auf die Fahnen geschrieben. ‚The Core‘ von CBRE Netherlands in einem Amsterdamer Bestandsgebäude bietet eine Arbeitsumgebung, die sich an Arbeitsstilen orientiert.

Autorin: Gabriele Benitz

Der Immobiliendienstleister CBRE Netherlands hat für sich selbst ein Headquarter geschaffen. Das unternehmenseigene Designteam verwandelte dazu innerhalb von zwölf Monaten eine 50 Jahre alte, ehemalige Peugeot-Werkstatt im Amsterdamer Stadtteil Schinkel in ein modernes Büroambiente, genannt ‚The Core‘.

CBRE Netherlands
Im so genannten Workspace mit langen Tischen für die Projektarbeit. Die Gewächshäuser im Hintergrund fungieren als Besprechungsräume. Foto: Stijnstijl Photography

Bei der Suche nach einem geeigneten Gebäude, das sich für das kreative Zusammenwirken unter gesunden und nachhaltigen Bedingungen eignet, hatte das Designteam gezielt nach Scheunen oder leerstehenden Restaurants Ausschau gehalten. Es sollte bewusst kein Neubau sein.

CBRE Netherlands
Detailansicht der Gewächshäuser. Foto: Stijnstijl Photography

Damit versuchten die Macher auch ein Zeichen im eher traditionell geprägten Immobiliensektor zu setzen. Ebenso wichtig war, so Wouter Oosting, Senior Director Workplace Strategy von CBRE Netherlands, dass „wir neue Wege der Zusammenarbeit, auch mit unseren Kunden beschreiten wollten.“

CBRE Netherlands
Im Workspace lassen die authentischen Werkstatt-Sheddächer Licht von oben herein. Foto: Stijnstijl Photography

An Arbeitsstilen orientiert

Mit der Verwandlung des Gebäudes entstand gleichzeitig eine neue Arbeitsumgebung, die sich an Arbeitsstilen und nicht an Aktivitäten und Aufgaben orientiert. Das Arbeitsplatzkonzept, die vollständige Renovierung und die Umsetzung des Nachhaltigkeitsgedankens oblag komplett dem CBRE-Designteam. Vier unterschiedliche Zonen stehen den Beschäftigten zur Verfügung, die sie je nach persönlichen Vorlieben aufsuchen.

CBRE Netherlands
Das Cafe als informeller Ort fürs Arbeiten oder Treffen mit Kollegen und Kunden. Foto: Stijnstijl Photography

So gibt es eine Bibliothek, in der sie in einer ruhigen Umgebung arbeiten können. Im Cafe treffen sie zum informellen Austausch zusammen. Es eignet sich für spontane oder kurzfristige Treffen mit Kollegen ebenso wie für Gespräche mit Kunden.

CBRE Netherlands
Die Library ist ein Ort zum Relaxen und für konzentrierte Tätigkeiten in einer ruhigen und komfortablen Atmosphäre. Foto: Stijnstijl Photography

Dort gibt es eine Bar, man kann gesunde Kost frühstücken oder Mittag essen und Musik hören. Die eigentlichen Arbeitsplätze im so geannnten Workshop sind dem fokussierten Arbeiten vorbehalten. Hier stehen Tische verschiedener Ausführungen und Größen bereit.

CBRE Netherlands
Zusammentreffen für kreativen Austausch im Client Lab. Foto: Stijnstijl Photography

Ideen rund um Gebäudeservice

Im Client Lab kommen Kollegen zusammen oder entwickeln mit Kunden Ideen rund um Gebäudeservices. Die Flächen lassen sich dank der flexiblen Wände halb offen oder halb geschlossen gestalten. Die Zone steht für Events zur Verfügung. Das zeigt, dass künftige Nutzungen auch in Bestandsgebäuden möglich sind.

CBRE Netherlands
Eine andere Ansicht des Cafes. Foto: Stijnstijl Photography

Bei allen planerischen Überlegungen standen die Menschen im Mittelpunkt. „Die Innenarchitektur unterstützt diese Philosophie, ohne dass der Charakter des Gebäudes verloren geht“, sagt Ramon Beijen, Kreativdirektor von CBRE Netherlands.

CBRE Netherlands
Die Library aus einer anderen Warte. Foto: Stijnstijl Photography

Dass ‚The Core‘ seine ursprüngliche Nutzung nicht verleugnet, zeigt sich an erhalten gebliebenen markanten Elementen wie den Shed-Dächern. Durch sie fällt viel Tageslicht in die Halle. Transparenz entsteht durch eingestellte Glaskuben und Gewächshäuser. Eine Vielzahl an Pflanzen trennt die hintereinander gereihten Workbenches und unterstreicht die naturnahe, gesunde Atmosphäre.

CBRE Netherlands
Im Workshop-Bereich: Innenansicht eines Gwächshauses für Meetings. Foto: Stijnstijl Photography

Gesundheit und Nachhaltigkeit

Mit dem Unternehmensgebäude wollte sich CBRE Netherlands auch in Sachen Gesundheit und Nachhaltigkeit profilieren. Dabei orientierte sich das Designteam nicht nur an den Kriterien des LEED (Leadership in Energy and Environmental Design), sondern erfüllte auch die Vorgaben des Well Building Standards.

Foto: Stijnstijl Photography

Dieser ist der weltweit erste Zertifizierungsstandard für Gebäude, der sich ausschließlich auf die Gesundheit und das Wohlbefinden von Menschen fokussiert. Er konzentriert sich auf sieben Kategorien: Luft, Wasser, Licht, Nahrungsmittel, Leistungsfähigkeit, Komfort und geistige Gesundheit.

Die Besonderheit liegt darin, dass die Zertifizierung nicht einmalig erfolgt, sondern alle drei Jahre wiederholt werden muss. Das soll sicherstellen, dass das Gebäude für seine Nutzer auch weiterhin zu Gesundheit und Wohlbefinden beiträgt.

CBRE Netherlands
Im Cafe. Foto: Stijnstijl Photography

WELL Building Standard

Vor allem für Büroimmobilien eignet sich der Standard. Er soll durch eine gesunde Arbeitsatmosphäre dazu beitragen, Mitarbeiter zu binden, Fehlzeiten zu reduzieren, die Zufriedenheit zu steigern und die Produktivität zu erhöhen.

Diese Ziele verfolgt auch CBRE mit ‚The Core‘, das Platz für etwa 300 Beschäftigte bietet. Das reicht aus, weil viele bei Kunden, unterwegs oder zu Hause arbeiten. Dennoch ging am neuen Amsterdamer Hauptsitz kein Weg vorbei. Denn die Mitarbeiterzahl war von 2011 bis 2019 von 240 auf über 600 angestiegen.

CBRE Netherlands
Innenansicht eines Gewächshauses im Workspace. Foto: Stijnstijl Photography

Wohlbefinden für Beschäftigte

Die Beschäftigten wissen am jetzigen Standort die Vielfalt der Räume und deren Nutzungsmöglichkeiten zum kreativen Arbeiten zu schätzen. Davon ist Beijen überzeugt. Ihm und seinem Team kommt zugute, dass sie sich auf jahrelange Erfahrungen beim Entwerfen von Innenräumen für große Marken stützen konnten; „Unser Headquarter bietet einen Ort, an dem wir auf unserem Weg fortschreiten, unterschiedliche Teams zusammenzuführen.“

CBRE Netherlands
Grundriss. Plan: Designteam CBRE Netherlands

Nicht umsonst erhielt CBRE für ‚The Core‘ im Februar dieses Jahres den Frame Award in der Kategorie „Large Office of the Year“.

Zur Website von CBRE Netherlands
Weiteres Büroprojekt auf md-mag.com

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 10
Ausgabe
10.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de