Home » News » Meinung »

Work-Life-Balance

Über einen ausgewogenen Arbeits- und Lebenstil
Work-Life-Balance

Ist eine angemessene Life-Work-Balance am Arbeitsplatz etwa Luxus? Was wir brauchen ist nicht nur wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, sondern ein ausgewogener Arbeits- und Lebensstil.

Autor: Jamy Yang

English translation below

Eine angemessene Work-Life-Balance am Arbeitsplatz, ist das etwa Luxus? Statistiken zeigen, dass Büroangestellte in China täglich zehn bis 13 Stunden arbeiten. Sie sind wie überall auf der Welt auf ihre Bildschirme fixiert. Was wir deshalb brauchen ist nicht nur wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, sondern ein ausgewogener Arbeits- und Lebensstil.

Work-Life-Balance
Designerin Kate Chung entwickelte die Idee, der Büromöbelhersteller Matsu stellt ‚Wings‘ her. Foto: Kate Chung

Einen interessanten Ansatz stellt das mobile Objekt ‚Wings‘ dar, das der Büromöbelhersteller Matsu anbietet. Statt Effizienz und Geschwindigkeit strahlt die stilisierte Libelle eine anmutige Leichtigkeit aus. Zu gerne möchte man sie anfassen. Geht man dran vorbei oder zieht an ihrer Strippe, fängt ‚Wing‘ an zu flattern, so wie man es von beweglichen Holzspielzeugen von früher kennt. Welch ein Luxus, sich in unserer effizienzgetriebenen Welt einmal über Glücksgefühle und Anmut Gedanken zu machen. Allein der Flügelschlag von ‚Wings‘ wirkt beruhigend.

Für seine Schöpferin, die taiwanesische Designerin Kate Chung, ist Ausgeglichenheit ein hohes Gut. „Ich denke, dass eine Balance zwischen Arbeitswelt und Privatleben möglich ist. Dieses Gleichgewicht wird jedoch oft gestört und zwar meistens durch mentalen Stress bei der Arbeit. Deshalb konzentriere ich mich auf Faktoren wie Mobilität und Flexibilität, um die Arbeitswelt so zu gestalten, dass wir aufnahmebereit und neugierig bleiben. Dort sind Bereiche zur Entspannung sehr wichtig, wo wir in angenehmer Atmosphäre Kaffee trinken und auf neue Ideen kommen können.“

Work-Life-Balance
Im Office soll das sanfte Schwingen der textilbespannten „Libellenflügel“ beruhigen.
Foto: Kate Chung

Übrigens: Die textilen Flügel des Objekts weisen ein richtungsloses organisches Muster aus winzigen Quadraten auf. Das Material ist mit Bedacht gewählt: ‚Revive 1+2‘, ein Polstermöbelstoff von Kvadrat, dessen Garn aus rezyklierten PET-Flaschen gewonnen wird. Das entlastet die Umwelt hinsichtlich Ressourcenverbrauch. Auch dies trägt zur Ausgeglichenheit bei – nämlich der Natur.

Weitere Beiträge von Jamy finden Sie hier


Jamy Yang

Der Autor studierte in China Produktdesign, absolvierte in Deutschland den Master in Industriedesign und gründete 2005 in Shanghai das ‚Yang Design, Büro für Produktstrategien und Designberatung‘.


Letter from Shanghai

The importance of balance

Is it a luxury to strive towards an adequate work/life balance at one’s place of work? We need more than just economic performance – we need a balanced lifestyle incorporating both work and spare time.

Would it really be a luxury to achieve an adequate work/life balance at your workplace? Statistics show us that in China white-collar workers spend ten to thirteen hours on the job. As all over the world, they are focused on staring at their screens. So what we need is not just economic efficiency but a good balance incorporating both work and spare time.

The mobile ‘Wings’ object, made by office-furniture manufacturer Matsu, is an interesting approach to that end. The stylized dragonfly radiates graceful lightness instead of efficiency and velocity: it entices you to touch it. In passing you can pull the string, causing ‘Wing’ to flutter like the old mobile wooden toys from times gone by. What a luxury to ponder about feelings of happiness and grace in our efficiency-driven world. The flapping of ‘Wings’ alone has a soothing effect.

To its creator, Taiwanese designer Kate Chung, balance is a precious asset. “I think that a healthy balance between one’s professional life and private life is possible. However, this equilibrium will frequently be disrupted by mental stress at work. That is why I focus on factors like mobility and flexibility in designing our working world such that it keeps us receptive and curious. In this context, areas of relaxation are very important where we can have a cup of coffee in a pleasant atmosphere and develop new ideas.”

By the way: the textile wings of the object have a directionless, organic pattern of tiny squares. The material was chosen with consideration: ‘Revive 1+2’ is an upholstery fabric by Kvadrat. The yarn is made of recycled PET bottles, reducing environmental impact by using less resources which also contributes to creating a balance. A balance in nature, that is.

Author Jamy Yang

studied product design in China and graduated in Germany with a master’s degree in industrial design. He worked at Siemens HQ for a while before returning to China and founding Yang Design in Shanghai in 2005, an office for product strategies and design consultancy.

Anzeige
Top-Thema
Mama Shelter, Prag, Gästezimmer
Mama Shelter-Gründer Serge Trigano über Erfolgsfaktoren für Lifestylehotels

Ganz die Mama

Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 4
Ausgabe
4.2020 kaufen

EINZELHEFT

ABO


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de