Home » News » Meinung »

Entspannen in Wolken

Letter from Shanghai
Entspannen in Wolken

Eine futuristische Märchenwelt soll helfen, die emotionalen Defizite der Coronazeit zu heilen. Das ‚Fairyland Premium Kids Café‘ wurde von Wutopia Lab in Shanghai entwickelt. Es zielt ab auf Haptik und Interaktion.

Hallo Covid-19-gestresste Familien,

berufliche Überlastung und permanenter Informations-Overload lassen unsere Sinne abstumpfen. Aus dem Tief, in das uns die Coronakatastrophe dieses Jahr gestürzt hat, tauchen die Menschen, zumindest was China anbelangt, wieder auf versuchen, mit Empathie und Humor das beste aus der kritischen Situation zu machen. Was wir jetzt jedoch alle dringend brauchen, das sind reale sinnliche Erfahrungen, um die emotionalen Defizite zu heilen.

Deshalb möchte ich Ihnen das von Wutopia entwickelte Konzept des ‚Fairyland Premium Kids Café‘ vorstellen, einer Marke von PACEE Education und Fairyland. Es handelt sich um eine futuristische Märchenwelt, weich und leicht wie eine Wolke, ein Traumland, in dem Kinder unbeschwert in weißen Wolken spielen können. Wichtige Faktoren des Café-Restaurants sind Haptik und Interaktion, die bei Kindern und Eltern in diesem Raum zur Heilung ihrer seelischen Wunden beitragen können.

Die Entführung in die kleine Wunderwelt beginnt schon bei einem Blick auf die riesigen perforierte Aluminiumbögen, die die raumhoch verglaste Eingangsfront wie der Eingang zu einem Zirkus dekorieren. Sie machen neugierig auf das Geschehen im Inneren. So sehen Träume aus! Die Kinder sollen direkt in eine zwar unwirkliche aber dennoch sehr reale Welt eintauchen.

Hauptattraktion ist die ‚Cloudy Town‘: ein wahrer Ozean aus (Acryl-)Wolken. Darin lassen sich Karussels, Rutschen und Kugelbäder entdecken und erkunden. Die Wolkenstadt bildet das Zentrum, drumherum ein kleiner Gastronomiebereich für die Eltern.

Auch eine Bühne gehört zur Ausstattung, auf der sich jedes Kind wie ein Star fühlen kann. Der rote Samtvorhang gibt den Blick frei auf “alte“ Erinnerungen wie Neonlicht, Holzboden, eine schöne Tapete und einen Kristallleuchter. Zukunft und Vergangenheit fließen bewusst ineinander, und die Bühne lädt die Kinder zum Tanzen ein.

Best regards, Jamy Yang


Jamy Yang

Autor

studierte in China Produktdesign, absolvierte in Deutschland
den Master in Industriedesign
und gründete 2005 in Shanghai das ‚Yang Design,
Büro für Produktstrategien und Designberatung‘.


Letter from Shanghai

Relaxing in clouds

A futuristic fairytale world is supposed to heal the emotional deficits suffered from the Corona period. The ‚Fairyland Premium Kids Café‘ was developed by Wutopia Lab in Shanghai. It is aimed at haptics and interaction.

Best regards, Jamy Yang

Hello Covid-19-stressed families,

Professional overload and permanent information overload dull our senses. From the depths into which the corona catastrophe has plunged us this year, people are emerging again, at least as far as China is concerned, trying to make the best of the critical situation with empathy and humor. But what we all urgently need now are real sensual experiences that will heal the emotional deficits.

Therefore I would like to introduce you to the concept of the ‚Fairyland Premium Kids Café‘, developed by Wutopia, a brand of PACEE Education and Fairyland. It is a futuristic fairytale world, soft and light as a cloud, a dreamland where children can play in white clouds. Important factors of the café-restaurant are haptics and interaction, which can help children and parents in this room to heal their psychological wounds.

The abduction into the small wonderland begins with a glance at the huge perforated aluminum arches that decorate the room-high glazed entrance front like the entrance to a circus. They arouse curiosity about what is happening inside. This is what dreams look like! The children are to be immersed directly into a world that may be unreal but is nevertheless very real.

Main attraction is the ‚Cloudy Town‘: a real ocean of (acrylic) clouds. Carousels, slides and ball baths can be discovered and explored. The Cloudy Town forms the center, surrounded by a small restaurant area for parents.

A stage is also part of the equipment, on which every child can feel like a star. The red velvet curtain offers a view of „old“ memories like neon lights, a wooden floor, a beautiful wallpaper and a crystal chandelier. Future and past deliberately flow into each other and the stage invites the children to dance.

Author Jamy Yang

studied product design in China and graduated in Germany with a master’s degree in industrial design. He worked at Siemens HQ for a while before returning to China and founding Yang Design in Shanghai in 2005, an office for product strategies and design consultancy.

Anzeige
Top-Thema
Retail Design
Retail Design: Kauferlebnisse unmittelbar sinnlich erlebbar machen
Puddingprobe
Anzeige

Neueste Beiträge
Leicht zu errichtende & recyclebare Notunterkünfte
zeltHAUS
Titelbild md 8
Ausgabe
8.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de