1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » News » Ausstellungen »

Experimentelle Konzepte

Ausstellung im MAK, Wien
Experimentelle Konzepte

Mit der Ausstellung ‚Missing Link. Strategien einer Architektengruppe aus Wien (1970–1980)‘ wird deren umfangreiches Werk erstmals vollständig aufgearbeitet.

Die 1970 von Angela Hareiter, Otto Kapfinger und Adolf Krischanitz gegründete Architektengruppe Missing Link war eine der wichtigsten Erscheinungen der avantgardistischen Kunst- und Architekturszene Österreichs der 1970er-Jahre. Mit grenzüberschreitenden und interdisziplinären Projekten suchte man nach fehlenden Gliedern zwischen Mensch, Architektur, Urbanität, Kunst und sozialem Gefüge und erweiterte das Repertoire der Architektur um experimentelle Konzepte. Während des zehnjährigen Bestehens der Gruppe entstand ein äußerst vielschichtiges und seinerzeit viel beachtetes Werk, das neben künstlerischen Installationen, Objekten, Malereien, Zeichnungen und Plakaten auch Aktionen, stadtsoziologische Studien und experimentelle Fernsehfilme umfasst. Thematisch aufbereitet behandelt die Ausstellung ‚Missing Link‘ das gesamte Œuvre der Gruppierung.

Bis 2. Oktober 2022

MAK, Wien

www.mak.at

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md S2
Ausgabe
S2.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de