Home » Menschen »

Pia A. Döll – neue Präsidentin

Neuwahl bdia-Präsidium
Pia A. Döll – neue Präsidentin

bdia Präsidium
Neues bdia Präsidium (v.l.): Vizepräsident Matthias Franz, neuen bdia Präsidentin Pia A. Döll, Vizepräsident und Schatzmeister Johann Haidn und Vizepräsidentin Irene Maier Foto: © bdia, Matthias Eckert
Mit rund 92 Prozent der Stimmen wählte die bdia-Bundesmitgliederversammlung am 30. November Pia A. Döll, die seit 2001 als selbstständige Innenarchitektin bdia in Frankfurt/Main arbeitet, zur neuen Präsidentin.

Das bdia-Präsidium ist regulär nach vier Jahren Amtszeit neu gewählt worden: Neue Präsidentin ist Pia A. Döll, die seit 2015 Vizepräsidentin und in dieser Funktion auch Delegierte im European Council of Interior Architects (ECIA), im AHO (Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung) und ASAP (Akkreditierungsverbund für Studiengänge der Architektur und Planung) war.

Neu im Gremium sind Vizepräsidentin Irene Maier, Innenarchitektin bdia, Wiesbaden, sowie Vizepräsident Matthias Franz, Innenarchitekt bdia aus Eching bei München.

Pia A. Döll: neue Präsidentin des bdia

„Wir Innenarchitekten haben eine gesellschaftliche Verantwortung beim Gestalten und Planen von Schulen, Kitas, Wohn- und Geschäftsgebäuden. Wir üben direkten Einfluss auf die Menschen aus, denn zu 80 Prozent verbringen wir unsere Tage in Innenräumen. Ich werde mich weiter dafür einsetzen, mit dem bdia als kompetenten und verlässlichen Ansprechpartner die Innenarchitekt*innen in den Kammern und Verbänden zu vertreten“, so Pia A. Döll nach ihrer Wahl.

Weimarer Erklärung – mehr Klimaschutz beim Bau

Die bdia-Bundesmitgliederversammlung nutzte die Versammlung in Weimar auch, um die sogenannte Weimarer Erklärung abzugeben – ein Appell für mehr Klimaschutz beim Bau.

Für den Klimaschutz hat der Bau im Bestand eine hohe Bedeutung und hier sind Innenarchitektinnen und Innenarchitekten die Experten für intelligente Umnutzungen und Revitalisierungen, Erweiterungen und Aufstockungen, nutzerspezifische Raumorganisationen und die Beziehung von Räumen untereinander. Gute Planung ist ein essenzieller Beitrag zu nachhaltigem Bauen. Regionale Produktkreisläufe und die Verhältnismäßigkeit der eingesetzten Materialien zu beachten, gehörten zur Kernkompetenz der Innenarchitekten.

Über den bdia

Der bdia bund deutscher innenarchitekten ist der einzige Innenarchitektenverband in Deutschland und der größte in Europa. Seit über 60 Jahren fördert und festigt er den Berufsstand und die Berufsausübung der Innenarchitekt*innen. Der bdia setzt sich als Berufsvertretung seiner Mitglieder für deren Belange in Öffentlichkeit, Wirtschaft und Politik ein und unterstreicht die Bedeutung der Innenräume für den Menschen.

Weitere News finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Mama Shelter, Prag, Gästezimmer
Mama Shelter-Gründer Serge Trigano über Erfolgsfaktoren für Lifestylehotels

Ganz die Mama

Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 4
Ausgabe
4.2020 kaufen

EINZELHEFT

ABO


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de