Museum für Gestaltung Zürich
Museum für Gestaltung Zürich - Eröffnungsausstellung im Stammhaus

Oïphorie− atelier oï

Museum für Gestaltung Zürich

Zur Eröffnung des renovierten Stammhauses des Museum für Gestaltung Zürich lässt das Designbüro atelier oï die Besucher eintauchen in eine Welt aus Licht und Bewegung.

Bis 30. September 2018

Museum für Gestaltung Zürich

Luftige Objekte, die schwerelos sind – oder zumindest so wirken – füllen die große Halle. Minoshi, weiße Blüten aus weichem japanischem Washi-Papier, Brindilles, Zweige aus Stoffbändern und schlanken Holzstäben, und Helicoïdales, große Spiralen aus dünn geschnittenen Arvenholzstreifen. Das Museum für Gestaltung Zürich feiert nach drei Jahren Renovation die Wiedereröffnung seines frisch sanierten Standorts an der Ausstellungsstraße.

Das Herzstück des denkmalgeschützten Gebäudes aus den 1933er-Jahren bildet die Ausstellungshalle mit ihren charakteristischen Stützen, die das Schweizer Designbüro atelier oï nun mit der Eröffnungsausstellung ‚Oïphorie‘ bespielt. Neben den raumgreifenden Installationen zeigt die Ausstellung die wichtigsten Arbeiten, welche Aurel Aebi, Armand Louis und Patrick Reymond mit ihrem Team seit der Ateliergründung 1991 geschaffen haben. Empfehlenswert ist der Katalog zur Ausstellung, der bei Lars Müller Publishers erschienen ist.

Webseite des Museums

Weitere News finden Sie hier