Design Biennale Zürich

Hello Future

Mit dem Motto ‚Hello Future‘ stehen bei der ersten Design Biennale Zürich Zukunftsthemen wie digitale Fabrikation, experimentelle Prozesse, aktive Materialien sowie Gesellschaftsentwürfe von gestern und morgen im Fokus.

„Wir vom Verein Freundeskreis Design finden es erstaunlich, dass in Zürich so viele Einzelanlässe stattfinden, es aber keine größere, koordinierte Veranstaltung im Bereich Design gibt. Wir wollen in der Bankenstadt Zürich etwas initiieren, das nicht einen kommerziellen Hintergrund hat, wie die meisten Designveranstaltungen. Stattdessen bringen wir verschiedene Designdisziplinen wie Produkt, Grafik, Mode und Textil oder Szenografie auf interaktive Art und Weise zusammen“, beschreibt Gabriela Chicherio vom Verein Freundeskreis Design und eine der drei Initiatoren der ersten Design Biennale Zürich ihre Motivation, ein solches Format auf die Beine zu stellen.

Zusammen mit den Kuratoren Fabienne Barras und Andreas Saxer möchte sie der Stadt endlich das geben, was in London, Helsinki oder Wien schon längst zu den Highlights im Kulturkalender gehört – einen Event für kulturelle und intellektuelle Aspekte des Designs. Andreas Saxer betont: „Wir wollen keine Verkaufsausstellung wie die Blickfang oder Design Days sein, sondern die Hintergründe vom Design mit der einhergehenden Denkleistung zeigen.“

Design als Denkdisziplin

Wie also Design forscht, kommentiert und kritisiert, wird vier Tage lang an fünf Veranstaltungsorten – darunter als offizielles Biennale-Zentrum der PLY-Showroom – in der ganzen Stadt inszeniert und diskutiert. Höhepunkt wird am 8. September die Design-Konferenz im Konzertsaal der Zürcher Hochschule der Künste sein, bei der Vertreter aus Lehre, Praxis und Industrie mit Designexperten Fragen der Zukunft diskutieren. Das Format soll nachhaltig und kontrolliert wachsen und fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Schweiz werden, beantworten die Macher die Frage nach der Zukunft der Design Biennale Zürich.

Veranstaltungsorte

  • Hochhaus zur Bastei (PLY Showroom), Bärengasse 29, 8001 Zürich
  • Alter Botanischer Garten, Talstrasse, 8001 Zürich
  • Landesmuseum Zürich, Museumstrasse 2, 8001 Zürich
  • Museum für Gestaltung im Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich
  • SBB Werkstadt, Hohlstrasse, 8048 Zürich

Design Biennale Zürich

7. bis 10. September 2017

4-Tagespass 25 CHF, 75 CHF bei Teilnahme an der Design-Konferenz

www.designbiennalezurich.ch