Möbel von Studenten für Studenten

Multiwall

Studierende der HfG Schwäbisch Gmünd entwickelten das Einrichtungskonzept des Ulmer Studentenwohnheims.

Nach drei Jahren Planungs- und Bauzeit konnten jetzt alle 300 Studierenden die Studentenwohnanlage mit dem Namen ‚Upper West Side‘ beziehen. Der großzügige Neubau des Münchner Architekturbüros bogevischs ermöglicht den Studierenden, zum ersten Mal seit Gründung der Universität Ulm direkt auf dem Campusgelände zu wohnen. Dort leben die Studierenden entweder alleine oder in Wohngemeinschaften mit bis zu elf Personen. Die Möblierung des Studentenwohnheims wurde nach einem Wettbewerb unter Studierenden der Produktgestaltung der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd von der Firma Flötotto umgesetzt. Innerhalb eines Semesters erarbeiteten 6 Teams unterschiedliche Konzepte für die Inneneinrichtung der Studentenappartements. Halil Karacaoglu und Sebastian Stittgen setzen sich mit ihrem Entwurf ‚Multiwall‘ durch. Durch ein Praktikum beim Münchner Architekturbüro waren Karacaoglu und Stittgen anschließend fest in die Planungsphase zur Umsetzung ihres Konzepts eingebunden. Als Wand, die alles kann, bildet ‚Multiwall‘ eine Art Loch- bzw. Werkzeugwand, in die über Halterungen Regalböden, Schubkästen und offene sowie geschlossene Elemente eingehängt werden.