Home » Projekte » Retail »

Filmreife Bühne

Retail-Design-Konzept für Leica Store von Schwitzke & Partner
Filmreife Bühne

Retail-Design-Konzept für die Zukunft: Die Frage des Einzelhandels, wie ein Laden heutzutage weiterhin als Anlaufstelle für Kunden attraktiv sein kann, beantworten Schwitzke & Partner beim Düsseldorfer Leica Store mit einer Mischung aus puristischer Atmosphäre, Emotion und Erlebnis.

Retail Design-Konzept
Die aktuelle Frage des Einzelhandels: Wie wird der Laden zur Anlaufstelle für den Kunden, insbesondere wenn man ein hochwertiges, nicht alltägliches Produkt vertreibt? Die Innenarchitekten von Schwitzke & Partner beantworten dies mit Atmosphäre, Emotion und Erlebnis. Foto: Schwitzke GmbH

Eine Bühne für Produkte. In der Düsseldorfer Kö Galerie entstand ein neuer Leica Store, für den die Innenarchitekten von Schwitzke & Partner ein minimalistisches Retail-Design-Konzept entwickelten. Der Innenraum des Stores nimmt sich mit glatten, monochromen Oberflächen zurück.

05_Leica_Store-Gallery.jpg
Im Erdgeschoss trifft der Besucher auf die museal in Countern und Wandvitrinen inszenierten Produkte sowie den einladenden Community- und Beratertisch. Foto: Schwitzke GmbH

Retail-Design-Konzept: puristische Inzenierung

Das hochwertige Leica Produktportfolio wie Kameras und Objektive wird im Erdgeschoss in schwarz lackierten Produktwänden, Wandvitrinen und Countern in Szene gesetzt. Der gegossene Pandomo-Boden bietet den nötigen puristischen Rahmen.

04_Leica_Store-Gallery__.jpg
Glatte Betonflächen mit schmal eingelassenen LED-Leisten, schwarz lackierte Produktwände sowie ein gegossener Pandomo-Boden bieten den nötigen puristischen Rahmen, um das hochwertige Leica Produktportfolio für sich sprechen zu lassen. Foto: Schwitzke GmbH

Im Untergeschoss setzt sich die minimalistische Atmosphäre des Retail-Design-Konzepts fort und wird zur räumlichen Leinwand für die hochkarätigen Wechselausstellungen der Leica Galerie, welche die Faszination der Fotografie erlebbar machen und den Kunden immer wieder einen Anlass zum Besuch bieten will.

Den Auftakt macht zur Eröffnung die Ausstellung „Gehirnstürme“ des deutschen Modefotografen Joachim Baldauf.

08_Leica_Store-Gallery_.jpg
Präzisionsarbeit: Für die mit LED-Streifen ausgestatteten Betonwände musste über den richtigen Abstand der verblendeten Aluminiumschienen eine perfekte Bündigkeit von Licht und Material geschaffen werden. Foto: Schwitzke GmbH

Lichtinszenierung

Glatte Betonflächen mit eingelassenen LED-Leisten dienen der indirekten, blendfreien Beleuchtung. Die Decke der Leica Galerie wurde mit einer umlaufenden Lichtvoute ausgestattet, für die individuelle Leuchtengräben zu entwickeln und konstruieren waren.

16_Leica_Store-Gallery.jpg
Drei kleine Ladeneinheiten wurden von Vermieterseite zu einer Gesamtfläche zusammengeführt und dienen nun auf 270 m2 als Laden- und Ausstellungsfläche für Leica. Foto: Schwitzke GmbH

Bauliche Herausforderungen

Herausfordernd war die Umsetzung des Interior Design-Konzepts, da der Umbau im laufenden Betrieb der KÖ Galerie stattfand. Für lärmende Arbeiten wie die Abbrucharbeiten oder der Einbau der Decken blieb jeweils nur ein kleines Zeitfenster.

19_Leica_Store-Gallery.jpg
Den Auftakt machte zur Eröffnung im November 2019 die Ausstellung ‚Gehirnstürme‘ des deutschen Modefotografen Joachim Baldauf. Foto: Schwitzke GmbH

Zudem verlief der Innenausbau teilweise parallel zu den Rohbauarbeiten, was eine detailgenaue und flexible Koordination der aufeinanderfolgenden Gewerke verlangte.

Weitere Projekte finden Sie hier


Fakten

Projekt: Leica Store

Standort: KÖ Galerie, Königsallee 60, 40212 Düsseldorf

Fertigstellung: November 2019

Bauherr: Leica Camera AG, www.leica-camera.com

Innenarchitektur/Retail-Design-Konzept: Schwitzke & Partner, Webseite der Innenarchitekten

Bauaufgabe: innenarchitektonische Konzept und Umsetzung für gesamten Innenausbau der Fläche

Fläche: 270 qm

Materialien: Boden Pandomo, www.pandomo.de, Wände teilweise Beton, Einfassungen der Stableuchten in Aluminium

Fotos: Schwitzke GmbH

Anzeige
Top-Thema
Mama Shelter, Prag, Gästezimmer
Mama Shelter-Gründer Serge Trigano über Erfolgsfaktoren für Lifestylehotels

Ganz die Mama

Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 4
Ausgabe
4.2020 kaufen

EINZELHEFT

ABO


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de