Home » Produkte » Decke, Wand, Boden » Wandbeläge »

Neun Wandfliesen

An der Wand: 9 Oberflächen, die überzeugen
Wandfliesen: Mix & Match

Dramatische Farben, markante Oberflächen, alte Traditionen: Zement-, Naturstein- und textile Optiken sowie abstrakte Dekore sorgen für interessante Effekte an Wand und Boden. Die spannendsten Fliesen-Neuheiten der Saison.


md0320_PRO-Cersaie_AgrobBuchtal.jpg
Wand- und Bodenfliesen von Agrob Buchtal GmbH

Geplant ungeplant

Je nach Art des Glasurauftrags und dem anschließenden Spiel des Feuers beim Brand entstehen bei der Kollektion ‚Karl‘ im Detail unterschiedliche Ergebnisse. Diese Solisten vereinen sich in der Fläche zu einem lebendigen „Orchester“. Dieser Hauch von archaischer Unberechenbarkeit macht den Charme der Keramikfliesen aus.

www.agrob-buchtal.de


md0320_PRO-Cersaie_Bardelli.jpg
Wandfliese von Caramica Bardelli Altaeco S.p.a.

Wandfliese mal ganz anders

Meneghello Paolelli Associati haben mit ihrem Entwurf ‚Zip‘ etwas Neues gewagt. Nicht die Fliese, nein die Fuge gibt den Ton an. Diese ist nicht mehr wie üblich das mehr oder weniger sichtbare Element der Verbindung, sondern wird als echte Ziernaht verstanden. In kräftigem Rot läuft sie auf der neutralen Oberfläche.

www.ceramicabardelli.com


md0320_PRO-Cersaie_Florim.jpg
Wandfliesen von Florim Ceramiche S.p.a

Opulente Pracht

Keramikplatten, die aussehen wie von Meisterhand gewebt. Für die Kollektion ‚I Filiati di Rex‘ wählte Florim neun Rubelli-Stoffe aus, um deren Dessin in Feinsteinzeug lebendig werden zu lassen. Die Stilrichtungen reichen dabei von klassischen Damastmotiven über florale Muster bis hin zu geometrischen Ornamenten.

www.florim.com


md0320_PRO-Cersaie_IrisCeramica.jpg
Wandfliesen vvon Iris Ceramica Graniti Fiandre S.p.A.

Sublimes Flickwerk

Das Dekor ‚Patch‘ ist der Hingucker der Fliesenserie ‚Belike‘. Es ist inspiriert von der der japanischen Kintsugi-Reparaturtechnik, die Fragmente aus gebrochener Keramik mit Gold kombiniert. Auf dunklem Hintergrund ragen unregelmäßige goldene Linien und Flächen hervor und simulieren eine Unvollkommenheit, die von Feinsinnigkeit zeugt.

www.irisceramica.net


 
Wandfliesen von Marazzi Group S.r.l.

Gewollte Unregelmässigkeiten an Wandfliesen

‚Lume‘ interpretiert die Optik von handgefertigten Majolikakacheln mit üppiger, glänzender Glasur und kleinen Makeln. Einsprengsel, Schleier und Farbnuancen verleihen jeder Fliese den Charakter eines Unikats. Markant ist auch das Format 6 x 24 cm, das ein lebendiges Gesamtbild noch unterstützt.

www.marazzi.it


md0320_PRO-Cersaie_Mosaico.jpg
Wand- und Bodenfliesen von Mosaico+ s.r.l

Freiheit im System

„Ich interessiere mich schon länger für die Kunst des Quiltens. Dieses Konzept habe ich bei ‚Patchwork‘ angewandt“, erläutert die Designerin Marialaura Rossiello ihren Entwurf. Die aus Feinsteinzeug hergestellten Fliesen im Format 9 x 9 cm können in einem regelmäßigen Muster verlegt werden, oder als Folge von unregelmäßigen geometrischen Figuren.

www.mosaicopiu.it


Immagini_3601
Wandfliese von Ragno Marazzi Group S.r.l.

Das große Ganze

‚Resina‘ ist eine Feinsteinzeugkollektion, die mit ihrer naturnahen Farbpalette, einer seidigen Oberfläche sowie dreidimensionalen Dekoren und Strukturen überzeugt. Prägend ist der Eindruck eines Wandreliefs, bei dem die Einzelfliese (40 x 120 cm in extraflacher Ausführung von 6 mm) weitgehend in den Hintergrund tritt.

www.ragno.it


md0320_PRO-Cersaie_Refin.jpg
Bodenfliese von Ceramiche Refin S.p.a.

Stein für Stein

Die für den Außenbereich konzipierte Fliesenkollektion ‚Risseu‘ ist von Kieselsteinen inspiriert, die traditionell die Böden der genuesischen Stadtgärten und Kirchplätze schmücken. Die leichte Wölbung der Oberfläche verstärkt den Eindruck von Dreidimensionalität, der die authentische Wirkung der Kieselsteine betont.

www.refin.it


md0320_PRO-Cersaie_VuB.jpg
Wandfliesen der V&B Fliesen Gmbh

Konkrete Kunst – Trompe-l’œil-Effekt

‚Metalyn‘ adaptiert zunächst einmal die typische Materialanmutung von Beton. Ein raffiniertes, geometrisches Muster aus feinen, rostfarbenen Rauten und Würfeln erzeugt einen Trompe-l’œil-Effekt, der den Betrachter – je nach Lichteinfall und Standpunkt – immer wieder neue, dreidimensionale Formen erkennen läßt.

www.villeroy-boch.com

Anzeige
Top-Thema
Mama Shelter, Prag, Gästezimmer
Mama Shelter-Gründer Serge Trigano über Erfolgsfaktoren für Lifestylehotels

Ganz die Mama

Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 4
Ausgabe
4.2020 kaufen

EINZELHEFT

ABO


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de