Home » Produkte » Büro, Objekt » Zubehör, Technik » Let‘s Talk

Kommunikationsmöbel für das Office

Let‘s Talk

Mit agilen Arbeitsmethoden wird es wichtiger denn je, sich jederzeit von Angesicht zu Angesicht besprechen zu können. Wir versammeln die richtigen Möbel für den spontanen Austausch = Kommunikationsmöbel.


Brunner

I’ll follow you

Mit ‚Team‘ bietet Brunner eine ganze Landschaft verschiedenformatiger, rollender Besprechungsboards. Planer können die textilbezogenen Trennwände farblich aufs Raumkonzept anpassen und je nach Bedarf als Pinboard, Whiteboard oder Flipchart konfigurieren. Optional lassen sich zudem Regalflächen andocken.

www.brunner-group.com


Grid

Stets zu diensten

Das ‚Grid‘-System ist ein Legostein als Büromöbel: Die 40 x 40 x 40 cm, fiberglasverstärkten Nylonrahmen eignen sich unter anderem als Garderobe, Raumtrenner oder Sitzinsel. Tischplatten, Sitzkissen oder Pflanzenkästen erweitern das System – ebenso wie Kork- und Filzpinboards.

www.gridsystem.dk


Leitz Acco

Widescreen-Format

‚Nobo‘ bleibt im Raster, denn mit Formaten zwischen 35 und 85 Zoll, 6 mm Rahmenstärke und verborgener Wandhalterung harmoniert die Whiteboard-Serie mit Bildschirmen im Besprechungsraum. Leitz Acco bietet das System mit Emailleoberfläche, ‚Nano Clean‘-beschichtetem Stahl oder mit magnetischer Glasoberfläche an.

www.noboeurope.com


Moving Walls

Ideenmauer

In diesem Fall stehen Mauern nicht für Grenzen, sondern für Gedankenfreiheit: Die ‚Moving Walls‘, entworfen von Jörg Boner, sind als flexible Besprechungsmöglichkeit konzipiert und lassen sich von einzelnen Tafeln zu einer nahtlos beschriftbaren Wand schließen. Im Tafelinneren ist Stauraum für Akten, Gepäck oder den unlängst lancierten ‚Moving Stool‘.

www.moving-walls.com


quint-it

Schöner Ausblick

Das Büro wird gläsern – und Quint-it passt die Besprechungselemente daran an. An einer Leiste, die zugleich die Kennzeichnungspflicht von Glaswänden erfüllt, hängen verschiedene Module: Von Schreibtafeln und Absorbern über Magnettafeln und -leisten bis zu modularen Ablagesystemen reicht das ‚qi5‘-Sortiment.

www.quint-it.de


Westermann

Getestet + für gut befunden

Sieben Jahre war das von Scope erdachte ‚flomo‘-System bei SAP in Potsdam im Einsatz, ehe wd3 design und Westermann den Entwurf zur Marktreife brachten. Die Whiteboards lassen sich mit Trennwandmodulen und Accessoires kombinieren, zudem sind sie räumlich flexibel: Man kann sie in wenigen Handgriffen demontieren und per Gurt schultern.

http://wp.westermann.com


What if we fly

Drei für eins

Im Team sind die Besprechungsmöbel von ‚Whatifwefly‘ stark: Der Stehtisch bildet Anlaufpunkt und Stauraum für Whiteboards. Das Regal bietet Raum für Meeting-Materialien vom Edding bis zum Beamer und kann spontan zum Whiteboard werden. Die Tafel dient zum Pinnen und Ideen scribbeln – dank Rollen genau da, wo man es braucht.

www.whatifwefly.de


Mehr zum Thema Office

Anzeige

Top-Thema

Anzeige

Neueste Beiträge

Anke Mai
Planungsbüro Planobjekt – Prioritäten-Matrix

Anke Mai

Titelbild md 5
Ausgabe
5.2019 kaufen

EINZELHEFT

ABO

Anzeige

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de