1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » News »

Isabel Kittler zeigt mit Bildband ihre Uckermark

Bildband von Isabel Kittler
Uckermark

Die Uckermark ist weit mehr als ein dünn besiedelter Landstrich im Nordosten Brandenburgs, mehr als eine Ruhezone oder die „Toskana des Nordens“. Die Fotografin Isabel Kittler blickt mit einem anderen Auge auf diese Region. Ergebnis ist der Bildband Uckermark, der am 17. Mai bei Edition Braus erscheint.

Außer Touristen, Berlinern, Zugezogenen aus den alten Bundesländern oder „Prenzlauerbergern“ leben hier vor allem Einheimische: Menschen mit schlesischen Wurzeln, Bauern, kinderreiche Familien, viele Alte, Geringverdiener, Menschen ohne Arbeit. Ihr Leben ist es, das die Fotografin Isabel Kittler interessiert. Ein Dorfalltag mit Traditionen und Gewohnheiten, wie die Jagd oder das Schlachten. Nur 100 km nördlich vom hippen Berlin dreht sich das Rad hier völlig anders, vor allem langsamer.

Als Fotografin schaut Isabel Kittler neugierig und interessiert beobachtend sowie mit Demut auf eine Region, weitab vom Klischee der stadtflüchtigen Immobilienbesitzer und romantisierenden Touristen. Ihre Porträts, Landschaften und Momentaufnahmen zeigen das Leben in der Uckermark mit allen Facetten. In ihren Bildern „ist nichts geschönt, nichts mit Filtern überlegt, Blendwerk kennen sie hier nicht“, so Judka Strittmatter in ihrem Vorwort: „Beinahe zärtlich schaut sie auf eine Welt, die digital getriebenen Städtern wie eine versunkene vorkommen muss. Eine Welt gleich nebenan, gefühlt allerdings Lichtjahre entfernt.“

Eigenheiten eines Landstrichs

Die professionelle Fotografie-Amateurin will ihre unbedingte Sympathie und Solidarität für die Ureinwohner eines wunderbaren Brandenburger Landstrichs bekunden. Für deren Lebensart, Handwerk – und ja – auch für deren Eigenheiten. Menschen scheuen Veränderung, zumal, wenn sie einen solch archaischen Bruch ihrer Biografie erlebt haben wie wir 1989. Isabel Kittler weiß das, sie ist eine von ihnen. Sie spricht auf Augenhöhe mit den Dörflern: geradeheraus, ehrlich, ohne Tamtam. Sie kellnert bei Festen, packt beim Schlachten mit an, ist sich für nichts zu fein. Im Gegenteil, sie fühlt sich in der Ehrlich- und Schnörkellosigkeit ihres Dorfuniversums besser aufgehoben als in der urbanen Selbstoptimierungshysterie.

Der Bildband Uckermark ist auch eine Botschaft an all die Städter, die sich etwas Grün auf dem Land kaufen. Sie sollten „erst einmal zuhören und empathisch sein“. Dieser Band hilft dabei.

Uckermark

Bildband mit Fotografin von Isabel Kittler und einem Text von Judka Strittmatter
Edition Braus, 2022
Deutsch/Englisch
Hardcover, Format: 24 x 21cm, 96 Seiten, 84 Fotografien
20 Euro
ISBN 978-3-86228-235-7

Erscheinungstermin: 17. Mai 2022


Isabel Kittler

Isabel Kittler, 1966 in Rostock geboren, ist Fotografin und war mehrfache Seminaristin der Ostkreuzschule für Fotografie in Berlin und ist Absolventin der Masterclass. Isabell Kittler ist seit 20 Jahren Pendlerin zwischen Berlin und der Nordwestuckermark.

Webseite der Fotografin

Weitere News finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 6
Ausgabe
6.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de