Home » Das Haus »

Spiel-Raum

Das Haus – Interiors on Stage
Spiel-Raum

Louise Campbell gestaltet ‚Das Haus – Interiors on Stage‘ auf der imm cologne 2014 als Lowtech-Entwurf, in dem Raum und Möbel flexibel genutzt werden.

Als externer Berater und Creative Director entwickelt Dick Spierenburg für die imm cologne die komplette Messearchitektur. ‚Das Haus – Interiors on Stage‘ ist die Simulation eines Wohnhauses auf einer rund 240 m² großen Bühne. Die individuelle Interpretation durch jährlich wechselnde Designer macht den Reiz für die Besucher aus. ‚0-100. (Made to measure.)‘ heißt die diesjährige mit Maßstäben spielende Inszenierung von Louise Campbell. Der vieldeutige Titel spielt unter anderem auf die Suche nach einer Balance zwischen hektischer Aktivität und völliger Entspannung an. Louise Campbell möchte so Geschichten erzählen. Eine davon folgt dem Motiv von Alice im Wunderland, die während ihrer Abenteuer Miniatur- wie auch Riesenwelten durchwandert. Auch in der Inszenierung ‚Das Haus‘ scheinen die Größenverhältnisse leicht verschoben, sorgen überlange Tische und Betten für Verfremdungseffekte. Die Besucher dürfen auf ein faszinierendes und sinnliches Erlebnis gespannt sein.

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 2
Ausgabe
2.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de