Home » News » Meinung »

Custom Hotel – Hotel California

Letter from Los Angeles
Custom Hotel – Hotel California

Personalisieren statt globalisieren: In Los Angeles erobern Custom Hotels das Herz der Kreativen.

Der englische Begriff “cookie cutter” bezeichnet ein Gerät, mit dem man Teig in eine ganz bestimmte Form bringen kann, wenn das Ergebnis möglichst gleichmäßig ausfallen soll – ein Keksausstecher also. Das Prinzip lässt sich auch auf große Hotelketten übertragen: Hotellerie und Gastronomie entwickeln sich immer mehr in Richtung unspezifisch.
Die Hotelkette Courtyard by Marriott beispielsweise umspannt mit fast 1 000 Standorten den Globus, und immer, wenn Sie sich in einem dieser Etablissements aufhalten, stellen Sie fest, dass Konzept und Dekor einander recht ähnlich sind. Das ist für Geschäftsreisende praktisch. Hotels mit einer strengen Corporate Identity haben ihre volle Daseinsberechtigung.

Custom Hotels erobern das Herz der Kreativen

Los Angeles verfügt über ein gerüttelt Maß an solchen Cookie-Cutter-Hotels, aber als weltweit strahlendes Entertainment-Mekka zieht die Metropole sehr viele Kreative an, die mehr verlangen. Mehr Design, mehr Stil, mehr Flair und mehr Einzigartigkeit. In der Summe gibt es in LA ein breites Spektrum cooler Hotels, die geradezu unglaubliche Annehmlichkeiten bieten.
In der modernen Welt des Customizing führt dies zum maßgeschneiderten Hotel – mit anderen Worten schlicht und einfach zum Custom Hotel, das sich in der Nähe des Los Angeles International Airport befindet.
Das Custom Hotel ist modern, stilistisch von den 1950ern beeinflusst, und eklektisch – Ihnen werden in der Lobby Schafe begegnen und in den Gästezimmern Bettüberwürfe mit Hundekopfdessins. Das Dekor inspiriert: Stellen Sie sich eine Druckgrafik aus den 1960er-Jahren in stylischem Interior vor, nutzen sie den Pool samt Stadiontreppen und abgedrehter Feuerschale.
Das Custom Hotel bietet Retro-Chic und jede Menge moderner Akzente; es ist cooler als Square Dance und sehr skurril, kurzum: es hat Charakter.

Cookie Cutter – das Hotelformat der Keksausstecher

Den Maßstab für dieses Format setzt The Standard Downtown LA, ein traditioneller Hotelsolitär aus der Mitte des vorigen Jahrhunderts. Sein Pool mit Biergarten auf der Dachterrasse eröffnet ein umwerfendes Panorama auf die Stadt und die Berge. Allein die Retro-Garderobe des Personals ist Kult.
Das auf den Kopf gestellte Logo mag auch ein Hinweis darauf sein, dass der Standard den Ehrgeiz hat, eine eigene Kunst- und Designkultur aufzubauen. Wo sonst können Sie von Chris Johanson gestaltete Decken kaufen, die normalerweise ihr Leben auf den Hotelbetten fristen. Und wo sonst können Sie sich mit einem Strandtuch abtrocknen, das ein Kunstwerk von John Rosenquist oder Jasper Johns ziert.
Die Kunstkollektion des Standard umfasst Lippenkissen, Boardshorts, Bikinis, Schals, Schirme, Poster und alles, was Ihr Herz begehrt. Der wie eine Galerie gestaltete Shop neben der Lobby ist auf die jungen kreativen Hotelgäste ausgerichtet. Das Hotelgewerbe verändert sich, und Kalifornien gibt mal wieder den Ton an.
Ich sag’s mit den Eagles: “Welcome to the Hotel California, such a lovely place. Plenty of room at the Hotel California, any time of the year, you can find it here.”

Autor Ingo Werk

Amerikanischer Industriedesigner. Aufgewachsen in Deutschland, vor über 40 Jahren zunächst nach Kolumbien und dann in die USA ausgewandert. Ingo Werk hat zahlreiche Produkte entworfen und hergestellt. Seit vielen Jahren berichtet er für md über Designentwicklungen aus den USA.

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 5
Ausgabe
5.2020 kaufen

EINZELHEFT

ABO


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de