1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » News » Media »

Industriezeit

Media
Industriezeit

Industriezeit
Industriezeit. Fotografien von 1845-2010 Ulrich Pohlmann, Rudolf Scheutle Ernst Wasmuth Verlag Tübingen 2011 191 Seiten 198 Abbildungen 45 Euro
Im Zeitalter der Industrialisierung hat sich mit der Industriefotografie ein neues Genre entwickelt, dem sich viele bedeutende europäische Fotografen im Auftrag von Eisenbahngesellschaften, Ingenieuren oder Unternehmen zuwandten. Ab 1855 entstanden fotografische Dokumentationen, zum Teil über mehrere Jahre hinweg, im Eisenbahn-, Straßen- und Brückenbau. Der ursprüngliche Zweck dieser Aufnahmen, die sich mittlerweile im Kunsthandel großen Interesses erfreuen, war klar umrissen: Die Dokumentation der verschiedenen Bauzustände sollte Architekten, Inge-nieuren und Bauherren, die den Arbeiten nicht ständig vor Ort beiwohnen konnten, über deren Fortgang informieren. Zudem verwendete man die Fotografien als Plakatwerbung auf Industrie- und Weltausstellungen. Das Katalogbuch zur Ausstellung im Münchner Stadtmuseum (bis 11.9.2011) zeichnet die Entwicklung der Industriefotografie anhand von rund 200 Beispielen von den Anfängen bis zur Gegenwart eindrucksvoll nach.


The Industrial Age
In the age of industrialisation, industrial photography emerged as a new genre to which many renowned European photographers turned, commissioned by railway societies, engineers or enterprises. From 1855 onwards, photographic documentation on railway, road and bridge construction projects came into being, some of it covering several years. The original purpose of these photographs, meanwhile enjoying great interest in the art trade, was a clear-cut one: by documenting the various states of construction, architects, engineers and their clients who could not constantly attend the works in situ were to be informed on their progress. In addition, the photographs were used in poster advertising at industrial and world exhibitions. The catalogue book on the exhibition at Münchner Stadtmuseum (open until September 11, 2011) impressively traces the development of industrial photography, based on about 200 examples, from the beginnings up to the present day.
Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
In Bewegung
Jugendverkehrsschule in Stuttgart von asp Architekten
In Bewegung
Titelbild md 12
Ausgabe
12.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de