Home » News » Kiel liegt in Deutschland vorn

James Dyson Award

Kiel liegt in Deutschland vorn

James Dyson Award
Gabriel Müller, Gewinner des diesjährigen James Dyson Awards in Deutschland.
Absolvent der Muthesius Kunsthochschule Kiel gewinnt mit einem lebensrettenden Venenkatheter den James Dyson Award auf nationaler Ebene.

Deutscher Preisträger

James Dyson Award

Eine Jury aus hochkarätigen Experten wählte das Projekt von Gabriel Müller zum Gewinner des diesjährigen James Dyson Awards in Deutschland. ‚Cevec‘ ist eine Semesterarbeit, die Müller an der Muthesius Kunsthochschule Kiel im Masterstudiengang Industriedesign in der Vertiefungsrichtung Medical Design entwickelt hat.

Die Projektidee, einen zentralen Venenkatheter für den Einsatz in Notfällen zu kreieren, entstand bei einem Gespräch zwischen Gabriel Müller und einem Arzt, der bei der Seenotrettung in Kiel arbeitet. „In dem Gespräch kam heraus, dass Katheter in Notfallsituationen schwer bis unmöglich anzulegen sind. Hier sah ich Entwicklungspotenzial“, erläutert Müller.

www.dyson.de

Weitere News finden Sie hier

Techtextil

Anzeige

Top-Thema

Limbic Chair-Forschungsprokjekt: Bewegung macht glücklich

Sitz schweben

Digitale Transformation
Senior Projektleiterin im Bereich Strategy & Brand bei der Otto GmbH im Interview

Insa Schreiert

Anzeige

Neueste Beiträge

Titelbild md 2
Ausgabe
2.2020 kaufen

EINZELHEFT

ABO


Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de