Home » News » Events » Schularchitektur im digitalen Zeitalter

Planertag für Architekten

Schularchitektur im digitalen Zeitalter

Schularchitektur
Planertag der Hohenloher Academy in Bonn am 2. Juli 2019.
Schularchitektur: Am 2. Juli findet in der „Bonn International School“ ein eintägiges Dialogforum statt zum Thema: Was Schulbauten künftig leisten müssen – Wie kann Schule die Digitalisierung willkommen heißen?

Schulleiter, Lehrer, Planer und Architekten sind eingeladen, über Fragen zu Pädagogischer Architektur im Digitalen Zeitalter zu diskutieren. Die Hohenloher Academy regt mit diesem eintägigen Format einen intensiven Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis an und zeigt Lösungen auf, was Schulbauten künftig leisten müssen, um die Digitalisierung im Unterricht willkommen zu heißen.

Moderne Schularchitektur

Kern dieser Veranstaltung ist zum einen der Vortrag von Prof. Dipl. Ing. Diana Reichle (Universitiy of Applied Sciences and Arts, Fachbereich Architektur) zu „Moderne Schularchitektur in Zeiten der Digitalisierung“ mit der Vorstellung beispielhafter Konzepte. Zum anderen aktive Workshops, in denen die Teilnehmer sich in Design-Thinking-Prozessen an Prototypen zu zukünftigen Schulräumen arbeiten. Der Kooperationspartner Rednet AG wird einen Impuls zu Pädagogischer Architektur und Digitalpakt geben. Hohenloher als Veranstalter zeigt auf, wie Fachräume in Zeiten der Digitalisierung geplant werden.

Neue Schulfächer: Digital Design

Die „Bonn International School“ bietet aus drei Gründen eine inspirierende Atmosphäre und Umgebung für die Dialogplattform: die große Heterogenität der Schüler, neue Schulfächer wie „digital design“ und ein architektonisch interessanter Schulbau. Das Schulgelände ist eigentlich nicht öffentlich zugänglich und öffnet für diese Veranstaltung ausnahmsweise seine Tore.

Flexible Räume für individuellen Lernstil

Patricia Baier, Direktorin der Bonn International School, vertritt mit ihrem pädagogischen Konzept genau die Philosophie, die in der zukünftigen Bildungslandschaft nötig ist: „Jeder Schüler hat einen individuellen Lernstil und profitiert von einer Vielzahl von Stimuli. Als solches lehren wir nicht mehr alle Schüler das Gleiche, auf die gleiche Weise, in den gleichen Räumen.

Die Schularchitektur muss diesen fließenden, vielfältigen Lernansatz widerspiegeln und kollaborative, flexible Arbeitsräume bieten. Mit der Anpassung unseres Lehrplans an die neuen Anforderungen des 21. Jahrhunderts an Zusammenarbeit und Vernetzung müssen auch unsere Schulgebäude angepasst werden.“

Digital-Pakt-Schule

Mit dem Digital-Pakt-Schule hat die Politik die Weichen gestellt und einen richtigen und wichtigen Impuls gesetzt für Bildung im 21. Jahrhundert. Die Gelder stehen seit Anfang 2019 zur Verfügung. Das Ziel ist es, die digitale Kompetenz von Schülern und Schülerinnen so weit zu fördern, dass sie digitalen Medien selbstbestimmt und verantwortungsvoll nutzen können, und um in Zukunft gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu haben.

Schule im 21. Jahrhundert benötigt dazu neben schnellem Internet, aktueller Hard- und Software, einer flexiblen Lernraumarchitektur auch gut geschulte Lehrer und Lehrerinnen. Planer und Architekten tun gut daran, sich auch mit den neuen pädagogischen Konzepten vertraut zu machen, um ideale Lernumgebungen für neue Schülergenerationen zu bauen.

Die Veranstaltung wird als Fortbildung von den Architektenkammern mit 8 bzw. 9 Stunden anerkannt.

Details zum Programm auf www.hohenloher-academy.de

Weitere Veranstaltungen finden Sie hier

El Anatsui Triumphant Scale

Anzeige

Top-Thema

Anzeige

Neueste Beiträge

MUT Design
Das Haus 2020 – Entwurf kommt aus Spanien

Mut Design

Titelbild md 6-7
Ausgabe
6-7.2019 kaufen

EINZELHEFT

ABO

Anzeige

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de