1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » News »

DGNB Jahreskongress: Facetten der Nachhaltigkeit im Bauen

DGNB Jahreskongress
Facetten der Nachhaltigkeit im Bauen

Biodiversität, Sustainable Finance und mehr: DGNB Jahreskongress beleuchtet online vielfältige Facetten der Nachhaltigkeit im Bauen. Am 14. und 15. Februar 2023 gibt es zahlreiche Impulsvorträge.

Nach der Premiere im vergangenen Jahr mit über 1100 Teilnehmenden veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. auch 2023 wieder einen digitalen Jahreskongress. Am 14. und 15. Februar 2023 gibt es zahlreiche Impulsvorträge, unter anderem von Dr. Eckart von Hirschhausen und Biodiversitätsexpertin Dr. Frauke Fischer. Themenräume befassen sich mit Aspekten wie Sustainable Finance, ESG, CO2-Senken, den Gebäuderessourcenpass oder Strategien zur Klimaanpassung. Die Teilnahme an der OnlineVeranstaltung ist kostenlos.

Zwei Kongresstage – vielen Themen

Das Programm folgt an beiden Kongresstagen demselben Schema. Es gibt halbstündige Impulsvorträge von hochkarätigen Expertinnen und Experten. Mit diesen kann man anschließend in einem digitalen Backstage-Bereich in den direkten Austausch treten. Hinzu kommen mit den sogenannten Themenräumen Diskussionsformate, in denen unterschiedliche Fachthemen 45 Minuten lang kontrovers beleuchtet werden. Zudem gibt es für die Teilnehmenden wiederkehrend die Möglichkeit, mit anderen Kongressbesuchern in den digitalen 1:1-Austausch zu gehen. Parallel stellen sich DGNB Mitgliedsorganisationen auf einer Open Stage in Kurzvorträgen vor.

14. Februar: Klimaschutz, Sustainable Finance, ESG und Innovation

9:30 Uhr: Bestandsaufnahme zum Status Quo des nachhaltigen Bauens
Vorstände der DGNB Dr. Christine Lemaitre und Johannes Kreißig

10 Uhr: Wie Stuttgart bis zum Jahr 2035 die Klimaneutralität erreichen will
Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper und Jan Kohlmeyer, Leiter der Stabstelle Klimaschutz bei der Landeshauptstadt

11:45 Uhr: Sustainable Finance: Zwischen multiplen Krisen und neuen Lösungsräumen
Silke Stremlau, Vorsitzende des Sustainable-Finance-Beirates der Bundesregierung

13:30 Uhr: Vorstellung des Projekts EDGE Südkreuz in Berlin
Anja Köhler, Sustainability Innovation Manager bei EDGE Technologies, Amsterdam

15:15 Uhr: Stellenwert Weltraumtechnologie im Bauen
Nick Appleyard, Head of Downstream Business Applications der European Space Agency (ESA)

15. Februar: Klimaresilienz, Biodiversität und Gesundheit

9:30 Uhr: Welche Möglichkeiten gibt es für Städte, sich den Herausforderungen des Klimawandels zu stellen?
Prof. Matthias Rudolph, Professor für Gebäudetechnologie und klimagerechtes Entwerfen an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

11:15 Uhr: Bestand als Ressource: Von Zeitschichten, Materialspuren und Natur in der Stadt
Architekten Almut Grüntuch-Ernst und Armand Grüntuch

13 Uhr: Warum ohne Biodiversität Wirtschaftssysteme und Gesellschaften kollabieren
Biodiversitätsexpertin und Buchautorin Dr. Frauke Fischer

14:45 Uhr: Gesunde Erde – Gesunde Menschen
Arzt und Wissenschaftsjournalist Prof. Dr. Eckart von Hirschhausen

„Bereit für 2030?“ heißt es letztlich zum Abschluss des DGNB Jahreskongresses. Ab 16:15 Uhr wird auf der Hauptbühne zusammenfassend diskutiert, wie wir gemeinsam die Transformation gestalten können. Neben Dr. Christine Lemaitre wird hier noch Dr. Marc-Oliver Pahl, Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung, teilnehmen.

Das vollständige Programm ist online verfügbar. Hier gibt es auch die Möglichkeit, sich kostenlos anzumelden. DGNB Mitglieder haben zudem die Gelegenheit, sich für einen Kurzvortrag auf der Open Stage zu registrieren.

Weitere News finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 12
Ausgabe
12.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de