Home » Menschen » Raumakustik spielt eine Rolle

Interview mit Reinhold Lagoda, Hans-Gregor Riedl, Jürgen Freese, Geschäftsführer der AOS Akustik Office Systeme GmbH

Raumakustik spielt eine Rolle

Zur Orgatec trifft sich die Büromöbel- und -einrichtungsbranche wieder in Köln. Im Vorfeld der Messe im Oktober 2016 gaben Geschäftsführer und Vorstandsmitglieder verschiedener Unternehmen ihr persönliches Statement zu folgenden Fragen ab, so auch Reinhold Lagoda, Hans-Gregor Riedl, Jürgen Freese (v. l. n. r.), Geschäftsführer der AOS Akustik Office Systeme GmbH.

Welche Entwicklungen verändern in besonderem Maß die Büroarbeit?

Die Anforderungen an ein modernes Büroumfeld haben sich in den vergangenen Jahren sehr stark verändert. Büroarbeitsplätze müssen nicht nur den veränderten technischen Anforderungen gerecht werden, sondern auch ganz unterschiedliche Arbeitssituationen von der konzentrierten Einzeltätigkeit bis hin zur projektbezogenen Gruppenarbeit unterstützen. Da sich diese oft im Lauf des Arbeitstages kurzfristig immer wieder ändern, sind flexible Lösungen und Konzepte gefragt. Dabei reicht es nicht aus, sich lediglich mit dem Arbeitsplatz zu beschäftigen, sondern es muss die gesamte Arbeitsumgebung mit einbezogen werden. So entstehen Arbeitswelten, die die Leistungsfähigkeit, die Kreativität und das Wohlbefinden der Mitarbeiter fördern.

Wie wirkt sich die Digitalisierung auf die Innenraumgestaltung aus?

Durch stetig voranschreitende Digitalisierung im Büro verändert sich dort auch die Organisation. Es wird zunehmend weniger Stauraum benötigt, die Anforderungen an die Arbeitsplatzmöblierung unterliegen einem enormen Wandel. So verschwinden zum Beispiel Drucker an den Arbeitsplätzen, weil sie in einer für mehrere Mitarbeiter gut erreichbaren Technikzone positioniert werden. Non-territoriale Office-Konzepte erobern die Bürowelt. Flexible Möblierungslösungen sind notwendig, um verschiedensten Anforderungen rasch und unkompliziert gerecht zu werden.

Was trägt zu einer motivierenden Büroatmosphäre und damit zur Arbeitgeberattraktivität bei?

Eine ganz besondere Rolle spielt hier die Raumakustik. Konzentriertes Arbeiten erfordert gerade in offenen Raumstrukturen akustisch optimal gestaltete Lösungen. Auch im klassischen Callcenter gilt es, optimale akustische Bedingungen zu schaffen. Ziel einer jeden Büroraumgestaltung sollte es sein, den unterschiedlichsten Bedürfnissen aller Mitarbeiter gerecht zu werden und die Effizienz am Arbeitsplatz zu verbessern.

Reinhold Lagoda, Hans-Gregor Riedl, Jürgen Freese, Geschäftsführer der AOS Akustik Office Systeme GmbH

Anzeige

Top-Thema

Anzeige

Neueste Beiträge

Titelbild md 8
Ausgabe
8.2019 kaufen

EINZELHEFT

ABO

Anzeige

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de