Maison & Objet

Rising Talents

Letztes Jahr waren es die Engländer, in diesem Jahr wurden die Italiener eingeladen: Sechs einflußreiche Persönlichkeiten der Designindustrie schlagen den oder die für sie verheißungsvollsten jungen Designer für den Rising Talents Award vor. Die sechs Nominierten.

Nachdem England in diesem Jahr seinen hoffnungsvollen Nachwuchs auf der Maison & Objet vorstellte, ist es 2018 Italien. Allein auf der Liste der Nominierten zu stehen, ist eine Auszeichnung. Sechs junge Designer im Alter zwischen 28 und 40, davon eine Frau, wurden für den Rising Talents Award 2018 nominiert: Federica Biasi, Antonio Facco, Marco Lavit, Nicora, Kensaku Oshiro, Federico Peri und Guglielmo Poletti. Jeder von ihnen hat einen persönlichen Fürsprecher, eine etablierte Persönlichkeit, die in der Designbranche und darüber hinaus bekannt ist: Andrea Branzi, Piero Lissoni, Luca Nichetto, Giulio Cappellini, Rossana Orlandi and Rosita Missoni.

Die Nominierten stehen für eine neue Generation italienischer Designer. Nicht alle leben und arbeiten zur Zeit in Italien. Teilweise verlassen sie zur Ausbildung und Arbeit ihr Land, vielleicht auch, um später ihre Erfahrungen in ihrem Heimatland einzubringen.

Im Januar werden die sechs jungen Designer ihre Arbeiten während der Maison & Objet in Paris (19.–23. Januar 2018) ausstellen. Einer wird gewinnen. Das Format gilt als Talent Scout, als Sprungbrett und als perfekte Gelegenheit, sein Können zu präsentieren.

Maison & Objet

Paris, 19.- 23. Januar 2018

Rising Talents Award Italy

Maison & Objet

Weitere Young Talents-Meldungen finden Sie hier