Home » News » Meinung »

E-Paper-Tablet

Smart Offices in China
E-Paper-Tablet

Auch in China verändert sich drastisch die Art und Weise wie die Menschen arbeiten. Offizielle Stellen vernetzen sich mit Social-Media-Dienstleistern, Unternehmen führen biometrische Zugangssysteme ein, Internet-Konzerne setzen auf KI und Jamy Yang stellt ein E-Paper-Tablet mit Bibliotheksfunktion vor.

Autor Jamy Yang

Auch in China verändert sich drastisch die Art und Weise, wie die Menschen arbeiten. Mobile Devices und schnelles Internet erlauben Einzel- oder Gruppenarbeit zu flexiblen Zeiten und an unterschiedlichen Orten im öffentlichen wie im privaten Umfeld. Diese digitalen Prozesse können nur mit entsprechender Soft- und Hardware gemanagt werden. Beispielsweise verknüpft unsere Office Administration (OA) ausgewählte Software-Schnittstellen mit dem chinesischen Social-Media-Dienstleister Wechat, um die Arbeitseffizienz zu verbessern.

Immer mehr Unternehmen statten ihre Front Desks mit intelligenten Zugangssystemen samt biometrischer Gesichts- und Augenerkennung aus. Und chinesische Internetkonzerne wie Baidu, Tencent und Alibaba konzentrieren sich verstärkt auf KI, künstliche Intelligenz.

E-Paper-Tablet
Kombiniert Schreiben und Lesen: das E-Paper-Tablet ‚Super Note‘. Foto: Yang Design

Mit diesen Entwicklungen einher geht der Vormarsch der papierlosen Kommunikation. Im mobilen Office wollen die Mitarbeiter digital Notizen machen, diese lesen können und teilen. Yang Design hat für das chinesische Start-up Super Note ein digitales Schreibgerät entwickelt, welches auf besondere Weise das Schreiben mit dem Lesen kombiniert. Diese Funktionen gibt es bislang nur auf getrennten Geräten: den digitalen Notizblocks wie man sie von Sony kennt auf der einen Seite und den mobilen Bibliotheken à la Kindle auf der anderen.

E-Paper-Tablet
Türöffnungssystem mit Gesichtserkennung und Anwesenheitsnachweis ‚Ding Talk D2‘ . Foto: Ding Talk

Das E-Paper-Tablet präsentiert sich neutral und schlicht. Sein 13.3‘‘-Display ist scharf und kompakt, der Hintergrund weiß wie bei herkömmlichem A4-Papier und es kann mit einem mitgelieferten „Stift“ beschrieben werden. Der Hersteller wirbt damit, dass sich das Schreiben auf dem Tablet mit dem Touch-Pen so authentisch anfühle wie das Schreiben auf Papier. Auch lassen sich die Seiten umblättern. Die Power- und andere Funktionstasten befinden sich oben rechts, das soll die Bedienerfreundlichkeit erhöhen. Die Schutzhülle kann abgenommen werden.

Weitere Letter from China finden Sie hier

Urban Renewal der Megacities


Jamy Yang

Der Autor studierte in China Produktdesign, absolvierte in Deutschland den Master in Industriedesign und gründete 2005 in Shanghai das ‚Yang Design, Büro für Produktstrategien und Designberatung‘.

Anzeige
Top-Thema
Farbsystem
Welche Farbsysteme und -sammlungen eignen sich für mein Projekt?

Aufgefächert

Hygienische Oberflächen
Kusch+Co bietet Möbel mit hygienischen Oberflächen

Contra Keime

Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 9
Ausgabe
9.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de