Home » Themen » Office » Büroplanung »

Gestaltungskonzept für Büroflächen des Free Now-Headquarters

Agiles Gestaltungskonzept für das Headquarter von Free Now in Hamburg
Büro für reale Begegnungen

Auch Unternehmen, die digitale Dienste anbieten, benötigen das Büro für reale Begegnungen. Zwei Designerinnen konzipierten das abwechslungsreiche Gestaltungskonzept einer Firmenzentrale in Hamburg.

Autor Thomas Edelmann

Agilität und Wandelbarkeit spielen beim Gestaltungskonzept für das Headquarter eines Mobilitätsdienstleisters eine Hauptrolle. Free Now ist ein junges Unternehmen. Seine heutige Struktur und seinen Namen erhielt das Joint Venture von BMW und Daimler 2019.

Bar
Multifunktional: Der zentrale Gemeinschaftsbereich „The Core“ im Erdgeschoss dient als Bar, für Meetings, Catering und Pausen. Foto: Valerie Fell

500 Mitarbeiter aus 40 Nationen

Im neuen Headquarter – von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ‚The Magnet‘ genannt –, einem Hadi-Teherani-Bau im Altonaer Hafen, arbeiten derzeit rund 500 Menschen aus allen Bereichen des Unternehmens. Sie kommen aus mehr als 40 Nationen.

Gestaltungskonzept, free now, meeting-Raum
Textile Oberflächen gegen den Schall: Einer der Meeting-Räume für acht Personen. Foto: Valerie Fell

Free Now ist spezialisiert auf Ride Hailing, das sind Taxi- oder Mietwagendienste, die per App bestellt und bezahlt werden. Derzeit nutzen 41 Millionen Menschen in über 150 Städten, verteilt auf 17 Märkte Europas und Lateinamerikas die Dienste der Firma.

05__Lounge_EG_TheCore_02.jpg
Foto: Valerie Fell

Agile Treffpunkte und flexible Funktionen

Mitteilsamkeit versus intensives Gespräch: Die Randbereiche von „The Core“ können Meetings dienen wie auch als temporäres Möbellager.

Catering_area_
Treffpunkt „The Core“: Transparente Materialien und leichte Stoffe definieren weiche Übergänge zwischen einzelnen Raumfunktionen. Foto: Valerie Fell

Vielseitiges Gestaltungskonzept für Headquarter

Valerie Fell, bei Free Now tätige Designerin, und die auf Spatial Design spezialisierte Madeleine Monshausen entwickelten das Nutzungs- und Gestaltungskonzept fürs neue Headquarter und begleiteten die Umsetzung. Auch Ramón Romero Pérez als Projektverantwortlicher und die Hungenberg Sieber GmbH für die architektonische und gestalterische Beratung sind zu nennen.

02_Lounge_EG_TheCore_Bar_02.jpg
Funktionsbereiche: „The Core“ kann Raum für ein zentrales Meeting sein oder zur Entspannung genutzt werden. Foto: Valerie Fell

Innovative Angebote

Die offene, abwechslungsreiche Struktur soll den gemeinschaftlichen wie dynamischen Charakter der Firma unterstützen. Die Designerinnen erreichten einen variablen Umgang mit den verfügbaren Flächen. Die Gestaltung zielt mit thematischer Gliederung auf gemeinschaftliche, hierarchielose Nutzung, sowie auf ein erhöhtes Maß an Selbstbestimmung von Individuen und Teams.

Lounge_EG_TheCore_03.jpg
Variation im Herzen: Das zentrale Bühnenelement lässt sich ohne Aufwand zum Sitzpodest des Bistros umwandeln. Foto: Valerie Fell

Raum für Kollaboration und Austausch

Zugleich sollte die Umsetzung wirtschaftlich sein. In agilen und vermehrt virtuell arbeitenden Unternehmen erhält das Büro veränderte Aufgaben als Raum für Kollaboration und Austausch.

Person_mit_Zeitschrift
Derzeit auf Abstand: Im „Biergarten“ können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Free Now in normalen Zeiten zusammenrücken. Foto: Valerie Fell

Multifunktionale Gemeinschaftsräume

In jedem der fünf Arbeitsflächen-Geschosse gibt es multifunktionale Gemeinschaftsräume, die sich flexibel für alle Arten von Meetings und Zusammenkünften nutzen lassen. ‚The Core‘ im Erdgeschoss, der größte dieser Räume, wird als zentrale Bühne genutzt.

Bistro_
Zusammenarbeit im Themenfeld: Die offenen „Collaboration“-Räume im 2. Obergeschoss stehen unter dem Motto „Bistro“ und variieren mögliche Szenarien der Zusammenarbeit. Foto: Valerie Fell

Think Tank, Meet-Up-Tresen und Common Space

Das Gestaltungskonzept sieht zudem Treffpunkte vor wie die Küchen mit ‚Meet-Up‘-Tresen und unterschiedlich große ‚Common Space‘-Besprechungsräume. Bis zu drei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzen jeweils kompakte Rückzugsräume namens ‚Think Tank‘.

08a_ThinkTank_03OG.jpg
Kompakter Rückzugsort: „Think Tank“ heißen Räume, die mit Fototapeten Bezüge zu Free Now-Märkten herstellen und maximal zu dritt genutzt werden. Foto: Valerie Fell

Privatsphäre für Eltern mit kleinen Kindern

Noch nicht fertiggestellt sind innovative Angebote, die in Unternehmen längst Standard sein sollten: Ein „Silent Room“ für religiöse oder meditative Tätigkeiten, zwei ‚Care Rooms‘ für Körperpflege oder zur Privatsphäre für Eltern mit kleinen Kindern sowie ein ‚Kids Collaboration Room‘, ein Büro für Eltern, das zugleich Kindern Raum zum Spielen gibt.

Gestaltungskonzept, free now, Platz für Eltern und Kinder
Platz für Eltern mit Kindern: Wie sich Arbeit und Spiel im Büro vereinbaren lassen, auch darüber haben Fell und Monshausen nachgedacht. Die Umsetzung ist in Vorbereitung. Zeichnung: Madeleine Monshausen

Ausstellungsbereiche sind geplant, um Arbeitsergebnisse oder interne Prozesse zu präsentieren. Gute Ansätze, deren Umsetzung lohnt.


Factsheet

Projekt: Umgestaltung Büroflächen Headquarter Free Now, www.free-now.com

Standort: Hamburg

Bauherr: Free Now

Bauaufgabe: Umgestaltung der Büroflächen

Fertigstellung: 2020

Fläche BGF: 7100 m²

Projektleitung: Ramón Romero Pérez

Gestaltung und Umsetzung: Valerie Fell und Madeleine Monshausen, www.spatialdesignberlin.com

Architektonische und gestalterische Beratung: Hungenberg Sieber GmbH, www.hungenbergsieber.de

Weitere Projekte finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 10
Ausgabe
10.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de