Home » Themen » Office » Büroplanung » Büroplanung 4.0

Vitra plant mit digitalen Tools Büroräume

Büroplanung 4.0

Kooperation auf Augenhöhe bei der Büroplanung. Das haben die Werbeagentur Herren der Schöpfung und Vitra in Frankfurt am Main in einem gemeinsamen, digital unterstützten Entwicklungsprozess ausgelotet.

Autor Thomas Geuder

Die Digitalisierung triggert die Arbeit der Zukunft. Folglich muss sich die Büroplanung grundlegend ändern. Eines der zentralen Zauberworte lautet „Flexibilität“. Das drückt sich im Büro vor allem in einer neuen Wahlfreiheit aus – der Wahl des konkreten Arbeitsplatzes und dessen Konfiguration sowie der Wahl der Tools, mit denen man arbeitet. Umgesetzt hat diese Idee der räumlichen Optionen die Werbeagentur Herren der Schöpfung (HDS) bei ihren kürzlich bezogenen Büroräumen in Frankfurt am Main.

Das Projektmotto: Flexibilität

Die neue Adresse von HDS befindet sich in einem historischen Industriegebäude in der Hanauer Landstraße, im Bereich des Osthafens im Union Areal. Den baulichen Bestand mit hohen Räumen, großen Fensterflächen und historischem Industriecharme galt es für ein modernes und junges Team zu bespielen.

Herren der Schöpfung
Working-Space mit in Sechsergruppen organisierten Einzelarbeitsplätzen in neutralem Schwarz und Einbauten mit Kork- oder Filzoberfläche. Foto: Eduardo Perez

Die Einrichtung kam von Vitra. Gleichwohl ging die Zusammenarbeit bei der Büroplanung über die klassische Bauherr-Lieferanten-Beziehung hinaus. Es entstand eine richtige Planungspartnerschaft. Aus gutem Grund: Vitra verfügte zwar über die Hardware für eine hochwertige Büroausstattung, doch das Unternehmen wollte neue Erfahrungen in Bezug auf moderne Planungs- und Kommunikationsprozesse und digitale Methoden machen.

Planungspartnerschaft mit Vitra

HDS wiederum ging es darum, von Vitras Expertise in der Büroplanung zu lernen. So entstand die Idee, mit der jungen Mannschaft von Herren der Schöpfung intensiv zusammenzuarbeiten. Beide Unternehmen sollten sich gegenseitig befruchten und auf Augenhöhe kooperieren.

Herren der Schöpfung
Büro mit offenem Ambiente. Foto: Eduardo Perez

Den Planungsprozess stellten Herren der Schöpfung und Vitra unter das Motto „Partizipation meets Kollaboration“. Im konkreten Projekt bedeutete das zunächst, alle Mitarbeiter nach ihren Wünschen für den neuen Arbeitsplatz zu fragen. Dafür legten die Projektpartner auf der Projektmanagement-Plattform Trello entsprechende Karten an, die dann die basisdemokratische Grundlage für einen zweitägigen Design-Thinking-Workshop bei Vitra bildeten. In diesem Prozess der Büroplanung entstanden zunächst Zonen, später gezielt Räume, Möbel und Materialien.

Herren der Schöpfung
Foto: Eduardo Perez

Büroplanung: Partizipation meets Kollaboration

Im Mittelpunkt der gemeinsamen Planung standen Agilität, Flexibilität und Selbstbestimmtheit. Alle Projektteilnehmer konnten sämtliche Arbeits- und Denkprozesse einsehen. Die selbstorganisierten Teams von Vitra und Herren der Schöpfung saßen verteilt in Frankfurt am Main, Weil am Rhein, Hamburg und Berlin.

Sie arbeiteten sowohl mithilfe eines klassischen Projektfahrplans als auch mittels eines agilen Kanban-Projektmanagements – einer Methode der Prozesssteuerung, die der japanische Automobilhersteller Toyota in den 50er-Jahren entwickelte. Sie visualisiert den Arbeitsfluss durch Signalkarten, japanisch „Kanban“.

Die Mischung aus verschiedenen Tools führte schließlich zu einem hohen Maß an Agilität und Flexibilität in allen Bereichen der Büroplanung.

Herren der Schöpfung
Rückzugszonen im Büro sind gleichfalls eingeplant. Foto: Eduardo Perez

Working Space mit Wahlmöglichkeiten

In den zehn Monaten von der ersten Idee bis zum Einzug entstand ein Working Space, der sich in verschiedene Bereiche unterteilt: Die jeweils in Sechsergruppen organisierten Einzelarbeitsplätze sind in zurückhaltendem Schwarz gehalten. Einbauten mit Kork- oder Filzoberfläche und grün lackiertem MDF fungieren als Telefonzelle, offener Besprechungsraum, DJ-Pult oder schlicht als Regal und schallschluckender Raumtrenner.

Die zentrale, rund 50 m² große Küche teilt die Fläche in zwei offene Bereiche und bildet das Herz des Büros. Hier kochen und diskutieren die Mitarbeiter miteinander. Sonderzonen wie das Lab, der War Room oder der Meeting Room sind durch eine Glastrennwand und bei Bedarf zusätzlich durch einen Vorhang separiert.

Herren der Schöpfung
Die Einrichtung stammt von Vitra. Foto: Eduardo Perez

So funktioniert die Arbeit in Zukunft

Die „Keimzelle der Schöpfung“ in verschiedenen Konfigurationen entlang der Mittelachse dient als Kommunikations- und Rückzugsort für die Beschäftigten. Ein Pflanzen-Grid an der Decke verbindet die Keimzelle über die Küche hinweg optisch und soll den kreativen Arbeitsprozess spürbar machen. Der Event Space mit frei verschiebbaren, temporären Arbeitsplätzen soll künftig für öffentliche Veranstaltungen zur Verfügung stehen.

Somit lässt die neue Bürofläche von Herren der Schöpfung alle Optionen für ein agiles und flexibles Arbeiten offen und zeigt auf, wie Arbeiten in Zukunft funktionieren kann – und wie man einen Magneten für potenzielle neue Mitarbeiter erschafft.


Factsheet

Projekt: Büroplanung der Räume von Herren der Schöpfung

Standort:

Bauherr: Herren der Schöpfung GmbH

Büroplanung: gemeinsam mit der Vitra International AG, Birsfelden, CH

Fläche: 640 m², 120 m² Dachterrasse

Mitarbeiter: 30

Arbeitsplätze: bis zu 50

Meetingräume: 1 großer Konferenzraum, 1 kleiner Konferenzraum, 1 Lab mit Stand-up-Table, 1 Meeting-Sitzecke, 1 Bistro/Küche

Planungs- und Bauzeit: 10 Monate

Einzug: Dezember 2018

Möblierung (Auswahl): ‚ID Chair‘, ‚Hack‘, ‚Joyn Workbench‘, ‚Tyde Meeting‘, ‚Workit‘, ‚Allstar‘, .04 Counter‘, ‚Softshell Chair‘, ‚Stool Tool‘, ‚Cork Family‘, ‚Hang it all‘, ‚EM Table‘, ‚HAL Tube‘, ‚Standard SP‘, ‚Eames Plastic Chair‘, ‚Akari 10A‘, ‚Fauteuil de Salon‘, ‚Kado Regal‘ von Vitra; ‚Kiki Bench‘, ‚Kaari Wall Shelf‘, ‚Mademoiselle Rocking Chair‘, ‚Wall Shelf 112B‘ von Artek

Lesen Sie dazu das Interview mit dem Vitra-Trendscout Raphael Gielgen über die Zukunft der Arbeit

Teilender Forscher


Mehr zum Thema Office

Anzeige

Top-Thema

Anzeige

Neueste Beiträge

Titelbild md 8
Ausgabe
8.2019 kaufen

EINZELHEFT

ABO

Anzeige

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de