Home » Themen » Office » Büroplanung »

Büroplaner Broders & Knigge

Büroplaner Broders & Knigge punktet durch Einfühlungsvermögen
Büroeinrichtung für d.vinci

Naturelemente und Wohlfühlambiente prägen die Räumlichkeiten des Recruiting-Unternehmens d.vinci, das vom Büroplaner Broders & Knigge in Hamburg geplant wurde. Die Experten vertrauen auf ihre Empathie.

Autorin Bettina Krause

Nach der Zusammenlegung zweier Standorte und einem Personalzuwachs standen räumliche Veränderungen für das in Hamburg ansässige Recruiting-Unternehmen d.vinci an. „Für die Mitarbeiter sollte eine Wohlfühlatmosphäre entstehen, denn der Arbeitgeber möchte ihnen auch aufgrund der guten Arbeitsmarktsituation eine besonders attraktive Arbeitsumgebung bieten“, erklärt Christian Lokay, verantwortlicher Büroplaner beim Büroeinrichtungsunternehmen Broders & Knigge in Hamburg.

Durch Webrecherchen und Empfehlung war d.vinci auf den Planungsexperten aufmerksam geworden und betraute ihn mit der Neugestaltung der Arbeitsräume.

Offene Bürokultur

Die klassische Flächenaufteilung in Schlauchform sollte einer offenen Bürokultur mit unterschiedlichen Arbeitszonen weichen. „Der erste Schritt ist für uns immer das genaue Verstehen der Kundenwünsche,“ erklärt Büroplaner Lokay. Nach den ersten Treffen und Briefings entwickelte er ein visuelles und konzeptionelles Planungsalbum mit 2D- und 3D-Renderings, die die Flächenplanung und räumliche Nutzung abbilden.

Büroplaner
Informelle Zone. Foto: Florian Michaelsen

„Die Details der Gestaltungsszenarien besprachen wir dann gemeinsam mit dem Kunden, denn der Planungsprozess beinhaltet viele Informationen, die man anders kaum kommunizieren kann,“ sagt der Büroplaner, der auch das direkte, persönliche Feedback schätzt.

Aus der Summe des Anforderungsprofils, der Arbeitsprozesse und Kommunikationswünsche entwickelte er die Grundriss- und Einrichtungspläne.

Gestalterisch orientierten sich die Büroplaner am Thema Natur – mit klaren Linien, hellem Holz, natürlichen Materialien wie Birkenstämmen und Pflanzen sowie Kunstgras-Elementen. Die unterschiedlichen Nutzungen und offenen Arbeitsprozesse sollten sich auf den Flächen abbilden.

Entstanden sind Besprechungs- und Kreativräume mit Sitzsäcken und Scribble-Wand. Als besondere Highlights lockern ein Tischkicker und eine Schaukel die Arbeitsatmosphäre auf.

Eine Herausforderung bestand darin, trotz Durchgangssituation und länglichem Grundriss abwechslungsreiche Arbeitsbereiche zu entwickeln. Die Lösung: Auflockernde, fließende Bodenbeläge, deren Farbe in Lauf- und Arbeitszonen, auf Meetingflächen und in den Sozialbereichen strukturell und farblich variieren.

Büroplaner
Besprechungstisch. Foto: Florian Michaelsen

Empathische Büroeinrichter

Auch dieses Planungbeispiel zeigt: Das Gefühl und das Wohlbefinden der Mitarbeiter, die sich im Büro aufhalten, steht beim Büroplaner Broders & Knigge im Zentrum der Überlegungen. Dazu gehört das genaue Verständnis der Kundenwünsche. „Wir hören sehr gut zu, damit wir unsere Kunden mit ihren Bedürfnissen wirklich abholen,“ erklärt Lokay.

Er ergänzt dazu: „Mit unserer Planung wollen wir den Nagel auf den Kopf treffen.“ Für ihren von Empathie geprägten Zugang erhalten die Hamburger Büroplaner ein positives Feedback. Warum Einfühlungsvermögen gefragt ist, erklärt Lokay so: „Wir haben kein Patentrezept, weil jeder Kunde andere Anforderungen an uns hat.“

Dem wird ein gut geschultes Team gerecht, das in allen relevanten Bereichen über Kernkompetenzen verfügt. Wenn darüber hinaus Know-how gefragt ist, kooperiert es mit externen Experten.

After-Sales-Service

Großen Wert legt Büroplaner Broders & Knigge auch auf einen umfassenden Service nach Fertigstellung. „Wir betreuen unsere Kunden bis zur Auslieferung, führen mit unserem Logistikpartner die Installation durch und sind anschließend ebenfalls gern gesehene Problemlöser“, erklärt der Hanseate.

Losgelöst vom konkreten Projekt riskiert Lokay einen Blick in die Zukunft der Bürogestaltungen. Wichtig seien Kollaborationsräume und eine flexible Strukturierung fester und kreativer Arbeitsbereiche. Weiter prognostiziert der Büroeinrichter für die nächsten Jahre „Besprechungsräume mit Wohnzimmercharakter.“ Individualisierung, auch im Zusammenhang mit der Mitarbeiterbindung, ist also auch in der Büroplanung weiterhin auf dem Vormarsch.

Ein weiteres Büroplanungsprojekt

Zur Homepage von Broders & Knigge


Unternehmensprofil

Firmierung: Broders & Knigge GmbH

Adresse: Heidenkampsweg 44–46, 20097 Hamburg
Webadresse: www.broders-knigge.de
Geschäftsführung: Christian Arnold, Sebastian Broder

Gründungsjahr: 1971
Mitarbeiter: 12
Standort: Hamburg

Besonderheiten: Quality-Office-Zertifikate als Fachhändler, als Berater und für Produkte

Anzeige
Top-Thema
Farbsystem
Welche Farbsysteme und -sammlungen eignen sich für mein Projekt?

Aufgefächert

Hygienische Oberflächen
Kusch+Co bietet Möbel mit hygienischen Oberflächen

Contra Keime

Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 9
Ausgabe
9.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de