Home » Themen » Office » Büroplanung »

Virtuelle Previews Planungsprozesse - Büroplanung mit 3D-Visualisierung

Virtuelle Previews Planungsprozesse
Büroplanung mit 3D-Visualisierung

Das Team von Büro Albers in Meppen plant Innenräume mit Tools wie 3D-Visualisierungen. Das erleichtert die Vorstellung, wie die künftigen Räumlichkeiten aussehen. Außerdem werden so die Beschäftigten in den Planungsprozess einbezogen.

Autorin: Bettina Krause

Im Businesspark Netter Heide in Osnabrück entstand 2020 „Das Flex“ für die Attentium AG, die mit dem neuen Standort ihre unterschiedlichen Beratungskompetenzen im Vermögenssektor unter einem Dach vereinen wollte.

Büro Albers
Im Businesspark Netter Heide in Osnabrück entstand 2020 das „Flex“ für die Attentium AG. Foto: Febrü/Büro Albers

Mit der Gestaltung der Büroräume beauftragte das Unternehmen die Fachplaner vom Büro Albers aus Meppen. „Das Vertrauen war sofort da und das ist ein wichtiger Faktor für eine gute Zusammenarbeit“, berichtet Geschäftsführer Heinz-Bernd Kathmann.

Ganzheitlicher Planungsansatz

Auf Basis der Grundrisse entwickelten die Planer räumliche Zonierungen, damit kurze Wege, ein idealer Austausch und eine schnelle Kommunikation entstehen. Am Ende des Planungsprozesses erstellten sie 3D-Visualisierungen für die VR-Brille, um die neuen Räume vorab erlebbar zu machen. „Wie ein Avatar geht der Kunde damit durch die Räume und sieht, wie sie später einmal aussehen“, sagt Kathmann vom Büro Albers.

Organigramme und Kommunikationsmatrix

Zusätzlich ließ sich das Planungsteam von Büro Albers anhand von Organigrammen und einer Kommunikationsmatrix Art und Umfang der Tätigkeiten der Mitarbeiter erklären. Es gab ein weiteres Motiv: „Wir versuchten, auch etwas über die Philosophie und Kultur des Unternehmens zu erfahren und was es mit den neuen Büros erreichen möchte.“

Das genüge aber nicht. Die Mitarbeiter sollten im Veränderungsprozess, der häufig nicht nur auf der räumlichen Ebene abläuft, begleitet werden. Damit sich die Beschäftigten wohl und wertgeschätzt fühlen, führte das Planungsteam Workshops mit ihnen durch. „Wir durchdachten deren gesamten Arbeitstag, von der Ankunft mit dem Fahrrad, über das Aufhängen der Jacke bis zur Zubereitung des Mittagessens“, berichtet Kathmann.

Offene Struktur und Rückzugsräume

Im Ergebnis ist im „Flex“ eine zentrale offene Struktur entstanden, an die sich Rückzugsräume für konzentriertes Arbeiten, Beraterarbeitsplätze, Einzelbüros, aber auch Meetingbereiche, Loungeecken und eine große Küche anschließen. Eine offene Struktur bedeute nicht, dass man Platz spart. Man müsse dabei auch Ausweichmöglichkeiten für den Rückzug schaffen.

Büro Albers
Offene Struktur im Bürogebäude „Flex“ für die Attentium AG in Osnabrück. Der Planer Büro Albers gestaltete u.a. eine Küche mit angedocktem Tresen und Loungezone. Foto: Febrü/Büro Albers

Das Büro Albers gestaltete die 3 600 m² große Bürofläche mit einem hohen Anspruch an Leichtigkeit und Flexibilität . Sie kommt mit wenigen Wänden aus. Im Deckensystem sind elektrische Leitungen, die Lüftung und Heizung untergebracht.

Um die Transparenz des verglasten Gebäudes im Innenraum zu erhalten, arbeitete das Planerteam mit Glastrennwänden. Ein externer Partner erstellte ein Akustikgutachten, in dessen Zuge ein akustisch wirksamer, hochfloriger Teppich zum Einsatz kam.

 

 

Büro Albers
Arbeitsplätze auf Open Spaces. Foto: Febrü/Büro Albers

Corporate Identity

Insgesamt verfolgten die Planer vom Büro Albers das Ziel, die Unternehmensphilosophie von Attentium in die Fläche zu übertragen. Auch der Corporate Identity willen entstand eine warme, angenehme und beruhigende Atmosphäre mit natürlichen Farben und Materialien und viel Tageslicht.

Zum Einsatz kam viel Holz mit vereinzelten Eyecatchern wie blauen Stühlen und gelben Elementen an der Wand. „Farben beeinflussen unser Wohlbefinden. So empfinden wir in einer warmen Atmosphäre die Temperatur als um zwei Grad höher als in einer optisch kühlen Umgebung“, erläutert der Geschäftsführer des Büro Albers.

Büro Albers
Heinz-Bernd Kathmann, einer der vier Geschäftsführer des Büro Albers. Portrait: FotoLounge

„Wir wollen zum Erfolg beitragende Arbeitswelten schaffen“.

Heinz-Bernd Kathmann

Mit dem Einzug war das Projekt noch nicht abgeschlossen. Die Mitarbeiter erhielten zum Beispiel Bedienungshinweise für alle Arbeitsmittel. Auch dieser kleine Baustein trägt zur Atmosphäre, zur Zufriedenheit und damit zur Einsatzbereitschaft der Beschäftigten bei, so Kathmann: „Heute sind die Mitarbeiter das Kapital eines Unternehmens. Sie machen es erfolgreich. Dafür möchten wir die optimale Umgebung liefern.“


Unternehmensprofil

Firmierung: Büro Albers GmbH & Co. KG
Adresse: Friederikenstraße 31, 26871 Papenburg
Webadresse: Webseite des Planungsbüros
Geschäftsführung:
Carsten Abeln, Annette Albers,Josef Albers (Geschäftsf. Gesellschafter), Heinz-Bernd Kathmann
Gründungsjahr: 1948
Mitarbeiterzahl: 80
Standorte: Papenburg (Hauptsitz), Meppen (Filiale)
Besonderheiten: Innenarchitektinnen und technische Systemplanerinnen inhouse, mit dem Zertifikat „Quality Office Consultants“ ausgezeichnete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Beratung und konzeptionellem Vertrieb, Zertifikat als Quality-Office-Fachhandelshaus

Büroplanungsprojekt von Broders & Knigge auf md-mag.com

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 10
Ausgabe
10.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de