Home » Themen » Office »

Analog und digital

17 Produkte für das Office
Analog und digital

Portabel und interaktiv: Auf Groß-Flatscreens präsentieren wir unsere Konzepte den Kollegen. Software und Hardware finden im Office zu innovativen Schnittstellen. Aber ohne analoge Unterstützung geht es auch nicht.


md0220_PRO-Digital_Assmann.jpg

Büro-Hintertischwand von Assmann Büromöbel GmbH & Co. Kg

Akustik-Facelift

Wenn das Basisprodukt stimmt, macht es Sinn, dieses im Laufe der Zeit technisch und optisch immer wieder an Anforderungen anzupassen. Das Rad muss ja nicht immer neu erfunden werden. Deshalb ist es für Büroplaner gut zu wissen, dass jetzt auch die Hintertischwand ‚AS44‘ des ‚Viteco‘-Programms individuell höhenverstellbar angeboten wird.

www.assmann.de


md0220_PRO-Digital_Bachmann.jpg

Integrierbares Soundsystem von Bachmann GmbH

Sound aus der Fläche

Lautsprecher adé: ‚Intublu‘ heißt das nahezu überall unsichtbar in die Inneneinrichtung integrierbare Soundsystem. Zwei Körperschallwandler empfangen die Frequenzen über ein Bluetooth-Netzteil. Die Steuerung erfolgt per Smartphone, Tablet oder Laptop. „Die Klangqualität ist ausgezeichnet“, versichert der Stuttgarter Hersteller Bachmann.

www.bachmann.com


md0220_PRO-Digital_Dauphin.jpg

Loungesessel von ZÜCO Bürositzmöbel AG, Marke der Dauphin HumanDesign Group GmbH & Co.KG

Schweizer Sitzkomfort

Wohlfühlen statt Zeit absitzen! Dieses Ziel hatte Designer Rüdiger Schaack bei der Entwicklung des Loungesessels ‚Averio‘ vor Augen. Die Öffnung im Rücken und die umlaufende Armlehne vermitteln optische Leichtigkeit bei großem Sitzkomfort. In jeder Gestellvariante überzeugt der opulente „Kleine“ der Schweizer Officemarke Züco.

www.dauphin-group.com


md0220_PRO-Digital_Evoline.jpg

Integrierbares Bürotisch-Elektrofizierungssystem der Schulte Elektrotechnik GmbH & Co. KG

Drei in Einer

Kabelsalat bei der Büroarbeit nervt und kompakte Steckerlösungen tragen erheblich dazu bei, ihn auf ein Minimum zu beschränken. Das Evoline-Elektrifizierungssystem ‚Circle 80‘ vereint drei Funktionen in einer Buchse: Steckdose, Kabeldurchlass und Doppel-USB-Charger. Integrierbar in die Tischplatte oder eine Sitzbank. Weiß oder Schwarz.

www.evoline.com


md0220_PRO-Digital_FritzHansen.jpg

Universal-Stuhl von Fritz Hansen

Farbreines Recycling

Bei Fritz Hansen gibt es erstmals einen stapelfähigen Universal-Stuhl aus farbigem recyceltem Polypropylen aus Haushaltsabfällen. Das Designbüro Nendo hat ‚NO2-Recycle‘ entworfen, inspiriert von gefaltetem Papier. Oki Sato: „Sein Material kommt aus dem Alltag und findet als Stuhl für den täglichen Gebrauch einen neuen Nutzen.“ In sieben Farben.

www.fritzhansen.com


md0220_PRO-Digital_Girsberger.jpg

Polstersitzbank von Girsberger AG

Klassischer Luxus

Auch wenn der Schweizer Möbelhersteller Girsberger die geradlinige Sitzbank ‚Carim‘ jüngst zunächst auf der imm Cologne vorgestellt hat: Sie ist fürs Objekt ebenso geeignet, da variantenreich. Mit und ohne Rückenlehne, mit A- oder Bügelfußgestell und wahlweise kapitoniert gepolstert. Ein Entwurf von Ismaël und Nathan Studer vom Atelier I+N.

www.girsberger.com


md0220_PRO-Digital_GoldbachKirchner.jpg

Digitale Jalousie von Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

Sichtschutz auf Knopfdruck

Sichtschutz auf Knopfdruck, vollflächig oder partiell: Die digitale Jalousie der Goldbach Kirchner Trennwandsysteme empfindet den dynamischen Ablauf der Streifen einer „echten“ Jalousie nach und wechselt von transparent zu blickdicht. Die Laufrichtung der Zonen lässt sich einzeln oder in Gruppen inszenieren, das System in Einscheiben-Verglasung integrieren.

www.goldbachkirchner.de


md0220_PRO-Digital_Inno.jpg

Bürotischsystem von Inno Interior Oy

Modular + flexibel

Punktgenau zur Stockholmer Internationalen Möbelmesse ergänzten der finnische Hersteller Inno und Designer Jouni Leino das Tischsystem ‚Intensive‘ um ein epoxybeschichtetes A-Beingestell aus Metall. Der 1998 erstmals vorgestellte Tisch ist zu einer vielseitigen Familie geworden, deren Optionen allen digitalen Anforderungen im Office gerecht wird.

www.inno.fi


md0220_PRO-Digital_Kinnarps.jpg

Modulares Polstermöbel von Kinnarps GmbH

Integrierte Ladestation

Von oben lässt sich der modulare Aufbau des Polstermöbels ‚Nestor‘ von Skandiform gut erkennen. Die Polsterbank gibt es in unterschiedlichen Varianten. Sie lässt sich mit Rückenlehnen und Armlehnen vom Sofa bis zur Sitzgruppe konfigurieren. Steckdosen erlauben das schnelle Aufladen von Mobilgeräten – ein smartes Feature für Kommunikationsinseln.

www.kinnarps.com


md0220_PRO-Digital_KN_Neu.jpg

Bürodrehstuhl von König + Neurath AG

Doppelte Federung

Der hohe Sitzkomfort des Bürodrehstuhls ‚Okay.III‘ von König + Neurath entsteht durch den innovativen Aufbau der Rückenlehne: Ein elastisches Band ist in den Rahmen eingearbeitet und bildet eine Einheit mit dem Strickrücken. Durch die unterschiedliche Spannung wird der menschliche Rücken beim Anlehnen automatisch an den richtigen Stellen stabilisiert.

www.koenig-neurath.de


md0220_PRO-Digital_NowyStyl.jpg

Büromöbelsystem von Nowy Styl Group

Tische braucht’s immer

Das Officeleben mag noch so agil werden, einen anständigen Arbeitsplatz wird es für bestimmte Phasen der Projektarbeit immer brauchen. Das von der hauseigenen Designabteilung der Nowy Styl Group entwickelte Möbelsystem ‚CS5040‘ ist auf den ersten Blick unauffällig, auf den zweiten erlauben Systemvarianten alle bewährten Tischkonfigurationen.

www.nowystylgroup.de


md0220_PRO-Digital_Ophelis.jpg

Agiles Büroprogramm von Ophelis GmbH

Kurze Wege

Projektteams freuen sich über kurze Wege, in denen sie sich so organisieren können, wie es die Arbeit erfordert. Das Programm ‚Deem‘ ist ein Set von Arbeitsmöbeln zur Unterstützung dieser agilen kreativen Zusammenarbeit: vom mobilen Tisch über informelle Bänke bis zum multifunktionalen Raumteiler. Entworfen von Till Grosch für Ophelis.

www.ophelis.de


md0220_PRO-Digital_Palmberg.jpg

Sitzhocker von Palmberg Büroeinrichtungen + Service GmbH

Lässig bleibt lässig

Von allen Seiten umpolstert sind die Sitzhocker der ‚Melounge‘-Kollektion. Der Büromöbelhersteller Palmberg bietet sie mit quadratischer, asymmetrischer oder runder Grundform und in unterschiedlichen Höhen an. Praktisch: Dieser Sitzbaukasten lässt informelle Sitzlandschaften entstehen, die niemand nach Gebrauch „aufräumen“ muss.

www.palmberg.de


sf_905_103_120_paar.tif

Stehsitz-Hocker von Sedus Stoll AG

Aktives Sitzen

‚Se:fit‘ heißt bei Sedus die bewährte, ergonomisch empfehlenswerte Kombination von Hocker und Stehsitz. Die höhenverstellbare Sitzfläche kippelt auf ihrem Tellerfuß und hält so die Lendenwirbel in Bewegung. Dank umlaufender Greifrille lässt sich ‚Se:fit‘ zum Meeting einfach mitbringen, so die Idee von Judith Daur aus dem Sedus-Design-Team.

www.sedus.de


md0220_PRO-Digital_Steelcase.jpg

Mobile Halterung von Steelcase

Teamarbeit – überall

Auf dem Staffelei-Gestell ‚Roam‘ (Steelcase) wandert der Touchscreen ‚Surface Hub 2‘ (Microsoft) von Raum zu Raum. Dank optional integrierter Batterie muss dabei nicht neu gestartet werden. Der interaktive Flachbildschirm ist drehbar, steht quer bzw. hochkant oder hängt an der Wand. Seine magnetische Kamera geht mit. Eine innovative Kooperation.

www.steelcase.com/eu-de/


md0220_PRO-Digital_Vank_.jpg

Loungesessel von Vank SP. Z O.O.

Ökologisch korrekt

Wellpappenschichten bilden den stabilen Körper der lässigen Loungesessel und Hocker ‚Celoo‘. Das polnische Unternehmen Vank legt Wert auf nachhaltige Produktion. Deshalb werden Woll- oder Leinenstoffe als Bezugsmaterial eingesetzt beziehungsweise Gewebe aus recyceltem Polyester. Optionale Medienports unterstützen das digitale Arbeiten.

www.vank.pl


WINI_Hausmesse_2019

Office-System von WINI Büromöbel Georg Schmidt GmbH & Co. KG

Mehr als ein Buchungssystem

An der Farbe des Lichtrings erkennt man auf einen Blick den Belegungsstatus: Mit dem in die Tischplatte integrierbaren Element können Arbeitsplätze über ein Buchungsportal reserviert, das Licht und die Tischhöhe gesteuert werden. Büromöbelhersteller Wini kooperiert für das Steuerungssystem mit dem niederländischen Anbieter ‚GoBright‘.

www.wini.de

Anzeige
Top-Thema
Mama Shelter, Prag, Gästezimmer
Mama Shelter-Gründer Serge Trigano über Erfolgsfaktoren für Lifestylehotels

Ganz die Mama

Anzeige

Neueste Beiträge
md0420_PRO-Eurocucina_Aran.jpg
Küchen-Longseller von Aran World Unipersonale

Softdesign

Titelbild md 4
Ausgabe
4.2020 kaufen

EINZELHEFT

ABO


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de