Home » Themen » Living »

Loft: zeitgemäßes Wohnen

Loftumbau in Berlin von Batek Architekten
Wohnen in der Fabriketage

Lofts sind beliebt wegen ihrer räumlichen Großzügigkeit. Dass auch eine fünfköpfige Familie in einem offenen Loft gut wohnen kann, zeigt das Berliner Architekturbüro Batek Architekten mit dem Umbau einer ehemaligen Fabriketage in Berlin-Kreuzberg.

Offenheit als Konzept

Bei dem Umbau einer Fabriketage in ein Loft galt es, genug Rückzugsräume für alle Familienmitglieder zu schaffen, ohne den offenen, großzügigen Eindruck des Raums zu beeinträchtigen.

Batek Architekten
Plan: Batek Architekten

Den Kern des Umbaukonzepts bildet deshalb eine Gruppe von Boxen, die die Architekten als Haus-im-Haus-Konstruktion frei in die Etage gestellt haben. Wichtig war dabei, der historischen Hülle ihre Würde zu lassen – Größe, Höhe und auch der Loft-Charakter  sollten erlebbar bleiben.

Loft
 Foto: Marcus Wend

Klare Zonierung

Die Wohnung gliedert sich nun in zwei Zonen: Auf der einen Seite des Eingangs liegt ein komplett offener Raum, der eine Küche mit frei stehender Kochinsel, einen Essplatz und den Wohnbereich umfasst.

Auf der anderen Seite des Eingangs befinden sich privatere Nutzungen wie Schlafzimmer, Bäder, Ankleide oder Gästezimmer, untergebracht in den maßgefertigten Boxen, erschlossen mit einem diagonal verlaufenden Flur.

Loft
 Foto: Marcus Wend

Zweite Ebene

Die Boxen sind nur teilweise bis zur Geschossdecke hochgezogen. Dadurch bleiben die massiven Unterzüge und die gusseisernen Stützen ebenso sichtbar wie die räumliche Ausdehnung der Etage. So entsteht zudem eine zweite Ebene.

Bild3.jpg
Foto: Marcus Wend

Die Fläche über der Ankleide dient als Leseecke und Gästebereich, erschlossen mit einer eigenen Treppe und mit Lamellen abgeschirmt.

Die Boxen bieten außerdem viel Stauraum, in Einbauschränken und offenen Regalen.

Bauen im Bestand
Foto: Marcus Wend

Einbauten aus gebeizten Fichtenholz

Nicht nur räumlich hält die neue Raumstruktur  für das Loft von Batek Architekten Abstand zum Bestand, sondern auch materiell. Die Architekten wählten für die Einbauten hell gebeiztes Fichtenholz.

Bild4.jpg
Foto: Marcus Wend

Rosa als Farbakzent

Einzelne Wandflächen und Elemente wie Türportale, Regale oder Unterschränke akzentuieren die Architekten in einem dunklen Rosaton. Der große Esstisch greift diese Farbe auf.

Loft
 Foto: Marcus Wend

Sensible Herangehensweise

Die Einbauschränke in der Loft-Küche sind ebenfalls aus weiß gebeizter Fichte gefertigt, der Block aus Edelstahl.

Die Oberflächen der Bestandsarchitektur wurden lediglich weiß gestrichen, sodass die Textur der Backsteinwände und -decken sichtbar ist.

Ein zu perfektes Finish hätte dem industriellen Charme der Etage geschadet.

www.batekarchitekten.com

Fakten

Projekt: SCH 52

Standort: Berlin

Bauherr: Privat

Bauaufgabe: Umbau einer Fabriketage in ein Loft

Architektur und Lichtgestaltung: Batek Architekten, Anke Müller, Patrick Batek

Fertgstellung: November 2019

Fläche: 240 m²

Materialien: Dreischichtplatte Fichte, Polycarbonat-Stegplatte, Edelstahl, Konstruktionsholz

Mehr zum Thema Wohnen

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
MM Company, abgepasste Teppiche
8 abgepasste Teppiche für die textile Insel im Raum

Guter Rahmen

Titelbild md 2
Ausgabe
2.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de