1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » Projekte » Wohnbauten »

Cristiana Guerra gestaltet Refugium für den Lebensabend

Neubau eines Refugiums durch Architektin Cristiana Guerra bei Locarno
Warme Atmosphäre

Das Casa Sant’Agnese, ein Neubau von Cristiana Guerra, liegt landschaftlich idyllisch oberhalb des Lago Maggiore und dient den Schwestern einer katholischen Ordensgemeinschaft als Refugium für ihren Lebensabend.

Der Neubau der Tessiner Architektin Cristiana Guerra in Muralto bei Locarno wirkt, als ob er schon seit langer Zeit an diesem Ort stehen würde. Mit seiner zurückhaltenden Gestaltung strahlt er eine zeitlose Ruhe aus. Die Fassade des klosterähnlich angelegten Gebäudekomplexes wird von Sichtbeton dominiert. Von hier aus hat man einen wunderbaren Blick auf den See und die Stadt.

Holz als prägendes Material

Im Inneren gesellen sich weisse und hellgraue Flächen an Decken und Wänden und vor allem viel Holz als prägendes Material hinzu. Holzeinbauten und -möbel sowie der Holzfussboden bringen eine warme Atmosphäre in die Räume. In den zwanzig schlicht eingerichteten Zimmern und abwechslungsreichen Gemeinschaftsräumen des Casa Sant’Agnese verleben die Schwestern der Ordensgemeinschaft der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz von Ingenbohl ihren wohlverdienten Ruhestand.

Spiel aus Licht und Schatten

Cristiana Guerra fügte das Casa Sant’Agnese behutsam in einen terrassenförmig angelegten Weinberg ein. Die verschiedenen Gebäudeteile umschliessen einen ruhigen Innenhof, der als Heilpflanzengarten von den Schwestern genutzt wird. Auf einem kleinen Vorplatz mit Panoramablick empfängt eine Statue des Heiligen Franziskus die Bewohnerinnen und Besucher und lädt zum Eintreten ein. Von der Eingangshalle aus gelangt man in die Kapelle, die mit einem eindrücklichen Spiel aus Licht und Schatten fasziniert und vollkommen in Holz ausgekleidet ist.

Ein Mehr an Wohlgefühl

Die Wahl der Architektin fiel auf die Parkettformat Monopark. Das Eichen-Kurzstabparkett mit naturgeölter Oberfläche und ruhiger Sortierung fügt sich zurückhaltend in die Räume des Casa Sant’Agnese ein. Cristiana Guerra plante es als langlebigen Bodenbelag in den Aufenthaltsräumen, wie der Bibliothek und dem Refektorium, den Fluren und den Schwesternzimmern ein. „Im Casa Sant’Agnese unterstützt das Parkett mit seiner warmen Ausstrahlung ein Wohlgefühl für Geist und Seele“, sagt Cristiana Guerra.


Fakten

Projekt: Casa Sant’Agnese della Congregazione delle Suore di Ingenbohl, Muralto
Standort: Muralto bei Locarno, Schweiz

Architektur: Studio di architettura Cristiana Guerra, Bellinzona, Webseite des Büros
Fertigstellung: 2020
Bodenleger: Isidori Pavimenti, Cadenazzo, www.isidoripavimenti.ch
Ausstattung: Monopark Eiche naturgeölt von Bauwerk Parkett, Webseite des Herstellers
Fotos: Marcelo Villada Ortiz, www.marcelovillada.ch

Weitere Projekte finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md S2
Ausgabe
S2.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de