Home » Projekte » Wohnbauten » Luxusvilla von Blocher Partners

Wohnhaus in Ahmedabad/Indien

Luxusvilla von Blocher Partners

Roher Sichtbeton und grob behauene Natursteine sind nicht gerade die üblichen Materialien für die Innenräume einer Luxusvilla. Die Architekten von Blocher Partners haben in der Architekturmetropole Ahmedabad ein elegantes Wohnhaus gebaut.

Autor Rolf Mauer

Die Millionenstadt Ahmedabad ist die fünftgrößte Stadt Indiens und das wirtschaftliche Zentrum des Bundesstaats Gujarat. Am westlichen Rand der Stadt, im Außenbezirk South Bopal, errichteten die Stuttgarter Architekten Blocher Partners für eine einheimische Unternehmerfamilie eine Luxusvilla. Lage sowie Grundrisse und auch die Nutzung der einzelnen Räume ergaben sich aus
der indischen Architekturlehre Vastu, deren Grundlagen in Teilen über 5000 Jahre alt sind. Die Architekten kennen Ahmedabad recht gut, ist es doch nicht das erste Projekt, das sie vor Ort entwarfen und ausführen. Sie unterhalten hier erfolgreich ein eigenes Büro. Das Anwesen steht innerhalb einer ‚Gate Community‘, auf deren Gelände sich ausschließlich Villen mit ausnehmend großen Grundstücken befinden.

Auf den ersten Blick überrascht das Bekenntnis des Bauherrn zu rohem Beton und groben Steinoberflächen. Die Baukörper wirken auf spannende Weise schlicht und einfach. Zwei Kuben unterschiedlicher Höhen mit einem Mittelbau ordnen sich L-förmig auf dem Gelände an. Es ist eine Kulturleistung, Sichtbeton als hochwertige Wandoberfläche zu erkennen und zu akzeptieren. Kennern ist die Stadt Ahmedabad als Architekturmetropole bekannt. Hier befindet sich nicht nur eine der besten Architekturfakultäten Indiens. Hier haben Größen wie Le Corbusier und Louis I. Kahn ein umfangreiches Erbe hinterlassen. Architektur von Weltniveau ist allgegenwärtig und auch Blocher Partners haben der Stadt mehr als nur diese Luxusvilla geschenkt.

Keine auftrumpfenden Gesten

Sie wird von Nordosten her, recht unspektakulär über eine massiv wirkende Holztüre betreten und präsentiert rechter Hand einen Tempelraum mit Wasserfläche, der nicht betreten wird. „Das ist der heiligste Raum im Gebäude. Er wird durch Figuren, die in einem Wasserbecken stehen, dominiert und lässt sich sowohl vom Eingang als auch vom angrenzenden privaten Wohnzimmer aus einsehen“, erklärte uns Dieter Blocher. Obwohl die Bauaufgabe keine bescheidene ist, wird jede auftrumpfende Geste vermieden. Es ist ein Gebäude, in dem drei Generationen wohnen und leben. Die privaten Räume sind – streng hintereinander angeordnet – von durchaus bescheidener Größe. Einzig das öffentliche Wohnzimmer in der Nähe des Eingangs wirkt ausladend.

Wasserbecken im Flur und vor den Fassaden sorgen für eine natürliche Klimatisierung des Gebäudes. Natürlich kann man nicht vollständig auf Klimatechnik verzichten, versucht diese aber soweit zu vermeiden wie möglich. Ein sorgsamer Umgang mit dem Sonnenlicht vermindert übermäßigen Hitzeeintrag und großflächige Fenster sorgen für einen steten Luftwechsel. Der sehr glattpolierte italienische Marmorboden stört die ansonsten perfekte Materialbalance aus Stein und Holz, war aber ein ausdrücklicher Wunsch des Hausherrn, der ansonsten keine Scheu hat, groß dimensionierte Lüftungslamellen offen zu zeigen. Auch der etwas kräftige Rotton im Kino beeinträchtigt das Gesamtbild, zeigt durch den Kontrast aber auf, für welch hohe Qualität die anderen Wohnräume stehen.

Handwerkliches vom Feinsten in der Luxusvilla

„Das exklusive, herrschaftliche Zuhause strahlt Balance, Natürlichkeit, positive Kraft und Geborgenheit aus und ist ein Beispiel für anspruchsvollen, indischen Lifestyle. Dass dabei altes Wissen und neue Erkenntnisse nicht in Widerspruch zueinander treten müssen, macht die außerordentliche räumliche Qualität der Luxusvilla deutlich,“ so das Resumé der Planer. Die vielen feinen architektonischen Details, die sich zum Beispiel an den Treppenläufen zeigen und die auch im Design der Holzlamellen zu beobachten sind, zeigen, wie sehr Blocher Partners für eine qualitätsvolle Architektur und Innenarchitektur stehen.

Der Bauherr kennt sich mit Immobilien aus und hat die Stuttgarter Architekten mit dem Bau seines eigenen Wohnhauses beauftragt, nachdem man bereits mehrere Gebäude zusammen erstellt hat. Wer nicht nach Ahmedabad reisen kann um die Arbeiten der Stuttgarter zu begutachten, dem sei ihr Bürogebäude in der schwäbischen Landeshauptstadt empfohlen. Es lohnt sich.

Lesen Sie auch das Interview mit Dieter Blocher über das Wohnhaus in Ahmedabad/Indien

www.blocherpartners.com


Architekt Dieter Blocher; Blocher Partners, Stuttgart

Inhaber: Jutta und Dieter Blocher, Wolfgang Mairinger, Vandana Sha, Angela Kreutz, Anja Pangerl, Jürgen Gaiser

Gründung: 1989

Mitarbeiter: 180

Arbeitsgebiete: Architektur, Stadtplanung, Innenarchitektur und Design

www.blocherpartners.com


Factsheet

Projekt: Errichtung einer Luxusvilla (Wettbewerb)

Standort: Ahmedabad/Indien

Bauherr: Familie Dhiren Vora

Bauaufgabe: Privatgebäude

Fertigstellung: 2015

Grundstücksgröße: 25 000 m²

Anzahl Geschosse: 2

Geschossfläche: 1 800 m²

Materialien (Decke Wand Boden)
Boden: Armani Brown Marble aus Italien; Türen und Louvers: Teak; Bäder: Natursteine, Bisazza Tiles; Möblierung: Minotti, Bo Concept, Cassina, Poltrona Frau, Vitra, Walter Knoll, Cor, Flexform Mood, Classicon + indische Antikmöbel von Mahendra Doshi Mumbai und lokalen Händlern, maßgefertigt
Licht: Flos, Tom Dixon, Ingo Maurer, XAL, Louis Poulsen, Kartell, Bocci, Artemide, Oluce

Küche: Poggenpohl


A private home in Ahmedabad, India

Rough ‘n‘ tough

Rough exposed concrete and roughly trimmed natural stone. Not exactly the usual materials for interior spaces in mansions. In the architectural metropolis of Ahmedabad, the architects of Blocher Partners have built an elegant private home.

Author: Rolf Mauer

Ahmedabad, a city with over a million inhabitants, is the fifth-largest city in India and the economic center of Gujarat, a state in Western India. On the city’s western outskirts, in the suburb of South Bopal, Stuttgart-based architects Blocher Partners erected a mansion for a local entrepreneur family. The location, the floor plans and the use of the individual rooms are based on Vastu Shastra, the traditional Hindu “science of architecture”, parts of whose origins are more than 5,000 years old. The architects are well acquainted with Ahmedabad seeing that this is not the first project they have designed and implemented there. They have a successful office of their own here. This estate was constructed within a ‘gated community‘, where only mansions with exceptionally big plots are located.

At first sight, the commitment of the client to raw concrete and rough stone surfaces surprises the viewer. In a fascinating way, the building structures have a pure and simple effect. Two cubes of different height and a central connecting structure are arranged in an L-shape on the plot. It is a cultural feat to recognize and accept exposed concrete as a high-grade wall Surface. Connoisseurs will know Ahmedabad as an architectural metropolis. One of India‘s best architecture faculties are located here. Famous architects like Le Corbusier and Louis I. Kahn left an extensive legacy. Architects of world renown are present everywhere, and Blocher Partners too gave the city more than just this mansion.

No flaunting gestures

You enter the building from the north-east quite unspectacularly through a solid-looking wooden door and will find a temple room with an expanse of water on your right, which is inaccessible. “It is the holiest room in the building. It is dominated by sculptures standing in a water basin, and can be viewed both from the entrance and from the adjacent private living rooms”, explains Dieter Blocher. Although this building task is not a modest one, all flaunting gestures are avoided. It is a house for three generations to dwell and live in. The private rooms, arranged in strict succession one after the other, are of a decidedly modest size. Only the public living room near the entrance looks expansive.

Water basins in the corridor and in front of the façades provide natural climatization. Of course air-conditioning technology cannot be completely dispensed with, but the architects tried to avoid it as far as possible. Careful use of sunlight reduces excessive heat impact and large-sized windows ensure constant air Exchange. The extremely polished Italian marble floor disturbs the otherwise perfect material balance between stone and wood, but it was an explicit wish of the head of the household who otherwise is not afraid of openly presenting large-dimensioned ventilation louvers in the living rooms. The strong red color shade in the cinema, too, impairs the overall impression, but reveals, by virtue of the contrast, the very high quality of the other living rooms.

Craftsmanship at its best

“The exclusive stately home radiates balance, authenticity, a positive power and a feeling of security, and it is a prime example of a sophisticated Indian lifestyle. The exceptional spatial quality of the mansion underlines that, in the process, old knowledge and new findings do not have to contradict each other”, conclude the planners. There are many subtle architectural details, for instance on the flights of stairs and in the design of the wooden slats, which show how much Blocher Partners appreciate high-quality architecture and interior design. The client’s real-estate knowledge is extensive and he had commissioned the Stuttgart-based architect to build his own family home after both parties had already implemented several buildings together. If you do not have a chance to travel to Ahmedabad to take a look at the work of the architects, we recommend that you take a look at their office building in the Swabian capital city. It will be worth your while.

Factsheet

Project: Elegant private home (Competition), Luxusvilla

Location: Ahmedabad/India

Client: Familie Dhiren Vora

Task: Family home

Completion: 2015

Area: 25 000 m²

Number of stories: 2

Floor area: 1.800 m²

Materials (ceiling, wall, floor):
Floor: Armani brown marble from Italy; doors and louvers: Teak;
Bathrooms: natural stone, Bisazza tiles; Furnishing: Minotti, Bo Concept, Cassina, Poltrona Frau, Vitra, Walter Knoll, Cor, Flexform Mood, Classicon; antique furnishings from India by Mahendra Doshi Mumbai and local dealers, custommade;
Light: Flos, Tom Dixon, Ingo Maurer, XAL, Louis Poulsen, Kartell, Bocci, Artemide, Oluce; Kitchen: Poggenpohl

Architect Dieter Blocher; Blocher Partners, Stuttgart

Owners: Jutta and Dieter Blocher, Wolfgang Mairinger, Vandana Sha, Angela Kreutz, Anja Pangerl, Jürgen Gaiser

Founded: 1989

Staff: 180

Working areas: architecture, urban planning, interior design, product and corporate design, Publishing

Anzeige

Top-Thema

Raumakustik
Grundlagenbeitrag Raumakustik: Lösungen für das Open Space

Der gute Ton

Anzeige

Neueste Beiträge

Titelbild md 10
Ausgabe
10.2019 kaufen

EINZELHEFT

ABO


Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de