1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » Projekte » Wohnbauten »

Pirkelmann + Schmidt: Küche im Haus in Süditalien

Küche von Pirkelmann + Schmidt aus München
Haus in Süditalien

Die offene, helle Küche für ein Haus in Süditalien stammt aus der Feder von Pirkelmann + Schmidt aus München. Zum Einsatz kam das Material Himacs.

In der Region Apuglia in Süditalien, dem Absatz des italienischen Stiefels, befindet sich ein neu gebautes Ferienhaus, das modern ist und dennoch historischen Charme ausstrahlt. Kalksteinwände, helle Natursteinböden und hohe Gewölbedecken sind die Markenzeichen der traditionellen italienischen Bauweise. Die offene Küche liegt mit Blick in den weitläufigen Garten. Das Design des Raumes ist klar und modern. Direkt in den offenen Raum eingebettet, ist die fein gearbeitete Küche. Die typischen Unterschränke mit hölzernen oder lackierten Fronten sucht man hier vergeblich. Stattdessen entschieden sich die Gestalter von Pirkelmann + Schmidt aus München für Fronten aus Himacs, mit passender Arbeitsplatte und integrierter Spüle. So entsteht ein ruhiger und geräumiger Eindruck.

Hochwertige Ausführung

„Es ist eine Küche, die viel zu bieten hat, dabei beeindruckend minimalistisch und dennoch hochwertig in der Ausführung ist“, erklärt Sebastian Schmidt, verantwortlicher Schreiner, Holztechniker und verantwortlicher Planer des Projekts. Eine typische Küche hat Schränke unter und über der Theke, Hochschränke und Verkleidungen: viele Einzelelemente, die sich zu einer Küche vereinen. Eine perfekte Einheit bildet die sogenannte „Essenz“ Küche, entworfen und realisiert von der Küchenmanufaktur Pirkelmann + Schmidt. Sie stellt dieses vorhersehbare Ensemble auf den Kopf.

Viele kleine Details, wie der flächenbündige Gasherd oder die nahtlos integrierte Spüle mit dem Design-Hahn aus Kupfer, lassen sich dank der Vielseitigkeit des Materials und seiner Bearbeitungsmöglichkeiten filigran ausführen. Die Arbeitsplatte sitzt in einem Abstand von den Kanten zurück, die der Stärke der Fronten entspricht.

Design und Details

Der innere Kern der Schränke besteht aus Sperrholz, das mit 12 mm Himacs verkleidet ist. Für den integrierten Geschirrspüler wurde die doppelte Menge an Mineralwerkstoff benötigt, einschließlich Balancern zur Optimierung der Gewichtsverteilung. Für den Einbau benötigte das Team vier Tage. Die einzelnen Teilelemente wurden in der Werkstatt fertiggestellt und die Himacs-Schalen vor Ort auf den Rahmen montiert, zusammengefügt, verleimt und schließlich wurden alle Elemente noch einmal geschliffen. Das Ergebnis: Optisch wirken Fronten, Blenden, Sockel, Spüle und Arbeitsplatte aus einem Material, aus einem Stück.


Fakten

Projekt: Essenz Küche
Standort: Ostuni, Apulien, Italien
Interior Design und Umsetzung: Pirkelmann + Schmidt, München, Webseite des Büros
Elemente aus dem Material: Himacs Alpine White S028, www.himacs.eu (Schrankfronten, Arbeitsplatte, integrierte Spüle)
Lieferant: Klöpfer Surfaces, www.kloepfergruppe.de
Fotos: Pirkelmann + Schmidt, München

Weitere Projekte finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Kooperativ planen
Homeoffices und Third Places als Impulsgeber für Arbeitsplatzkonzepte
Kooperativ planen
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 12
Ausgabe
12.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de