Home » Projekte » Wohnbauten »

Atelier Schwimmer stapelte die Wohnräume übereinander

Psycho Morphic House von Atelier Schwimmer
King Edward Residence

Stahl betont das Treppenhaus und den Eingangsbereich der King Edward Residence in Kanada. Atelier Schwimmer stapelte die Wohnräume übereinander, um im Garten Fläche zu gewinnen. Es entstand eine luftige Architektur mit reizvollen Blickachsen.

Die privaten Auftraggeber der King Edward Residence, ein junges Paar, wählte das Architekturbüro Atelier Schwimmer aus Montreal für seine programmatischen Bedürfnisse und speziellen Interior-Design-Vorstellungen.

King Edward Residence, Treppe
Foto: Adrien Williams

Räumliche Organisation

Atelier Schwimmer lieferte im Kern zwei Punkte: 1. eine Neuinterpretation der Typologie Wohnhaus auf zwei Ebenen und 2. eine psychomorphe räumliche Organisation.

King Edward Residence, Treppe
Foto: Adrien Williams

Stahlverkleidete Wände

Im Inneren betonen stahlverkleidete Wände den Eingangsbereich, den Gebäudekern und die vertikale Verbindung zwischen den Stockwerken. Vom Eingang liegt der Blick frei bis in Richtung Hinterhof. Einige Schritte weiter im Haus öffnet sich der Aufenthaltsraum, die Cortenstahlwand in warmen Orange schützt den Zugang.

King Edward Residence, Treppe
Foto: Adrien Williams

Treppe führt in einen vertikalen Luftraum

Dieser Übergang wird wiederholt, wenn die Treppe in einen vertikalen Luftraum steigt, die von einem Oberlicht erhellt wird. Sowohl die Struktur der Treppe als auch die Wand bestehen aus Stahl. Die zentralen Elemente verleihen der Residenz mit ihrer über 9 m hohen Innenwand und dem Luftraum eine ungeheure Großzügigkeit.

King Edward Residence, Treppe
Foto: Adrien Williams

Atelier Schimmer stapeln Kisten

Die King Edward Residence besteht aus rechteckigen Kisten, die so gestapelt sind, dass ein großer Garten möglich wurde. Die Kuben bilden ein Haus in U-Form, das den südlichen Nachbarn abschirmt, ein zehnstöckiges Gebäude im „brutalistischen“ Stil.

King Edward Residence, Treppe
Foto: Adrien Williams

Schwarzes Metall

Der mit schwarzem Metall verkleidete Garagenkasten ist von der Vorderfassade abgesetzt und bildet einen Loggia-Eingang. Die Tagesraumbox ist schmaler als der zweite Stock und liegt parallel zur Straße und zum Hinterhof hin offen.

King Edward Residence, Treppe
Foto: Adrien Williams

Familienzimmer auf zwei Ebenen

Über der „Nachtkiste“ ragt die untere Etage und enthält die Schlafzimmer. Diese Hauptkästen sind mit Eschenbeer-Veloursziegeln verkleidet, die eine T-förmige Fassade bilden. Schließlich befinden sich in der vertikalen, mit schwarzem Stahl verkleideten Box eine „Höhle“ und ein Familienzimmer auf zwei Ebenen.

Weitere Projekte finden Sie hier


Fakten

Projekt: King Edward Residence

Standort: Ville Côte-Saint-Luc

Fertigstellung: 2020

Bauherr: privat

Architektur/Innenarchitektur: Atelier Schwimmer, www.schwimmer.ca

Team: Felix Schwimmer, Georgia Cardosi, Francesca Fiaschi

Foto: Adrien Williams

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 2
Ausgabe
2.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de