Home » Projekte » Retail »

Batek Architekten setzen Vaay Flagship Store um

Vaay Flagship Store von Batek Architekten
Stringentes Raumkonzept

Mit der Gestaltung des Flagship Stores von Vaay beweisen Batek Architekten, dass ihnen stringent durchdachte und zukunftsweisende Raumkonzepte liegen.

Das Start-up Vaay der Unternehmer Fabian Friede und Finn Age Hänsel vertreibt Gesundheits- und Lifestyleprodukte auf der Basis von CBD, einem legalen Wirkstoff aus der Hanfpflanze. Der Vaay Flagship Store in Berlin ist bereits das zweite Geschäft, das Batek Architekten im Auftrag der Marke eingerichtet haben. Wie bereits beim Pop-up Store ging es darum, mit wenigen, wohlgesetzten Elementen einen Rahmen für das Markenerlebnis zu schaffen. Das Berliner Büro Batek Architekten zeigt mit der Gestaltung eine innovative Herangehensweise an das Thema Retail Design. Bekannt ist das Büro für seine funktionalen, stringent durchdachten und zukunftsweisenden Raumkonzepte im privaten und öffentlichen Raum.

Minimaler, funktionaler Hintergrund

Der Flagship Store befindet sich im Erdgeschoss eines historischen Gebäudes im Stadtteil Mitte, in der Nähe des Gendarmenmarkts. Das Geschäft verfügt über ein großes Schaufenster zur Straße und ist klein — die Fläche misst ganze 27 m2. Die Innenarchitektur von Batek Architekten tritt mit ganz in Weiß gehaltenen Einbauten hinter die grafisch starke Corporate Identity der Marke zurück – als minimaler und zugleich funktionaler Hintergrund für die Produkte in ihren poppig-bunten Verpackungen.

Gestaltungskonzept von Batek Architekten

Zwei Elemente sind zentral für das Gestaltungkonzept von Batek Architekten. Zum einen wurden zwei der drei Wände des Geschäfts mit weiß gebeizten Lamellen aus Fichtenholz vertikal verkleidet. Die Lamellen reichen vom Boden bis in etwa drei Meter Höhe, sie sitzen direkt auf der Wand. In diese neue Wandverkleidung integriert sind Flächen für die Produktpräsentation: Es gibt insgesamt zehn unterschiedlich breite und hohe Ausschnitte, die jeweils ein Wandregal aus weiß pulverbeschichtetem, abgekantetem Stahlblech aufnehmen.

Batek Architekten, Vaay Store
Die Innenarchitektur von Batek Architekten tritt mit ganz in Weiß gehaltenen Einbauten hinter die grafisch starke Corporate Identity der Marke Vaay zurück. Foto: Marcus Wend

Freistehende, maßgefertigte Möbel

Das zweite bestimmende Element der Ladeneinrichtung von Batek Architekten sind zwei frei stehende, maßgefertigte Möbel. Zum einen der Verkaufstresen, er ist quer zu einer der beiden Seitenwände platziert. Auf der Außenseite bestehen die Fronten aus weiß pulverbeschichtetem Stahlblech, auf der Rückseite aus weiß gebeiztem Fichtenholz. Ein Exemplar der Tischleuchte ‚Atollo‘ von Oluce krönt als sympathischer Akzent den Tresen und schafft mit ihrem Licht eine warme Atmosphäre.

Das zweite frei stehende Möbel ist ein komplett mit Stahlblech verkleideter Kubus im Schaufenster, der als Pflanztrog dient. Für den Fußboden wählten Batek Architekten grauen Linoleumbelag. Das Sofa ‚Eave‘ von Menu in kräftigem Neonrot setzt einen Kontrast zum zurückhaltenden, weißen Interieur.


Fakten

Projekt: Vaay Flagship Store, www.vaay.com

Standort: Berlin-Mitte

Fertigstellung: Herbst 2020

Innenarchitektur: Batek Architekten, Webseite des Büros

Team: Anke Müller, Patrick Batek

Fläche: 27 m2

Materialien: Fichtenholz, pulverbeschichtetes Stahlblech

Fotos: Marcus Wend, www.marcuswend.com

Weitere Projekte von Batek Architekten finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Küchenplanung
Küchenplanung für alle Sinne: Wie die Umgebung den Gaumen beeinflusst
Das Ohr isst mit
Bildschirmfoto_2021-07-12_um_14.39.01.png
Die Küche und ihre Bedeutung - eine Geschichte des wichtigsten Ortes im Haus
Showtime am Herd
Anzeige

Neueste Beiträge
Dannien Roller Architekten, Amtsgericht, Sanierung, Bauen im Bestand
Denkmalpflegerische Sanierung des Amtsgerichts Tübingen von Dannien Roller Architekten + Partner
Umbau und Pflege
Titelbild md 8
Ausgabe
8.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de