Home » Projekte » Retail » Tem-plate

Concept-Store in Lissabon

Tem-plate

Eher Event- und Ausstellungsfläche für das Online-Universum als klassischer Laden: der neue Concept-Store Tem-plate befindet sich in Lissabons aufstrebendem Kreativviertel Marvila. Gonzalez Haase zeichnen verantwortlich für die Material- und Lichtgestaltung.

Tem-plate hat sein erstes Geschäft in Lissabons Stadtteil Marvila eröffnet. Das New Luxury Omni Channel-Konzept zielt darauf ab, die internationale Modeeinzelhandelslandschaft zu revolutionieren. Die Dependance des Online-Channels bietet einen Produktmix von High-End-Designerkleidung und -accessoires mit einem starken Fokus auf limitierte Auflagen, exklusive Kollaborationen sowie Designobjekte.

Tem-plate
Einzelne Stücke kommen hier ganz groß raus. Foto: Courtesy Gonzalez Haase AAS © Thomas Meyer – Ostkreuz

Beim Concept-Store Tem-plate geht es um das Erlebnis, ständig neue Impulse und darum, den lokalen Markt sowie die internationale Online-Community zu begeistern. Man will Kontakt zu einer neuen Generation von Luxuskonsumenten. Die minimalistische Fläche mit futuristischer Kunstgalerie-Atmosphäre wurde vom Berliner Architekturbüro Gonzalez Haase entworfen.

Tem-plate
Die besondere Material- und Lichtplanung stammt aus der Feder der Architekten.
Foto: Courtesy Gonzalez Haase AAS © Thomas Meyer – Ostkreuz

Trennelemente entstanden aus metallisch reflektierenden Oberflächen, die Wände erhielten einen weißen Anstrich. Zusammen mit dem polierten Betonboden und der in ihrem Bestand erhaltenen Kassettendecke ergibt sich eine spannende Atmosphäre – hier wird Mode auf über 800 Quadratmetern zu Kunst, könnte man meinen.

Tem-plate
Silbrig, metallisch, spacig: Concept-Store TEM-PLATE. Foto: Courtesy Gonzalez Haase AAS © Thomas Meyer – Ostkreuz

Tem-plate befindet sich in einem aufstrebendem Kreativviertel –  Heimat von Kunstgalerien, kreativen Food-Läden und dem beeindruckenden, bald eröffneten Prada Luxury Living-Konzept von Pritzker Preisträger Renzo Piano. Die ehemalige Lagerhalle fungiert eher als Event- und Ausstellungsfläche für das Online-Universum als als klassischer Laden. Mit nur einem Bruchteil des Online-Angebots weckt der Concept-Store Neugierde, indem er Raum gibt. Man geht auf Entdeckungsreise.

Tem-plate
Perfekte Bühne – nicht nur für Mode. Jeden Monat werden andere Künstler eingeladen, die Fläche auf ihre Weide zu gestalten. Foto: Courtesy Gonzalez Haase AAS © Thomas Meyer – Ostkreuz

„Tem-plate wurde geschaffen, um Vorreiter bei der Erkundung neuer Modegebiete zu werden. Die Entscheidung für Portugal mit seinem starken Erbe in der Bekleidungsproduktion und insbesondere Lissabon mit seiner lebendigen Kreativszene für unseren ersten stationären Standort zu wählen, war ein sehr logischer erster Schritt “, erläutern Rune Park und Robby Vekemans, die Gründer des Concept-Store Tem-plate, und fügen hinzu: „In Lissabon erstellen wir die Vorlage für die Zukunft, eine Art Labor, das den Weg für weitere Erkundungen ebnet. Wir rechnen damit, dass sich unser Konzept auf weitere Destinationen ausbreiten lässt. Der E-Commerce-Kanal wird um das In-Store-Erlebniss erweitert: informiertes, engagiertes Personal, aufregende Veranstaltungen und Ausstellungen internationaler Designer und Künstler.“

Weitere spannende Retail-Projekte finden Sie hier

Das Auge kauft mit


Fakten

Projekt: Concept-Store und Showroom

Auftraggeber/Besitzer: TEM-PLATE

Standort: Rua Projetada à Martinha, F, 1950–327 Lissabon, Portugal

Fertigstellung: 2019

Fläche: 800 qm

Architekten: Gonzalez Haase / AAS, Berlin

Fotos: Thomas Meyer – Ostkreuz


Mehr zum Thema Retail

Anzeige

Top-Thema

Anzeige

Neueste Beiträge

Titelbild md 8
Ausgabe
8.2019 kaufen

EINZELHEFT

ABO

Anzeige

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de