1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » Projekte » Nachhaltigkeit Projekte »

Bauen im Bestand: Tennishalle wird Veranstaltungshaus

Bauen im Bestand: Tennishalle wird Veranstaltungs- und Probenhaus
Moment

Energieautark, ressourcenschonend und mit regionalen Betrieben saniert: Eine ehemalige Tennishalle wird zum Veranstaltungs- und Probenhaus. Das Moment in Litschau schafft ab Mai 2022 neue Verbindungen zwischen Kultur und Tourismus.

Das neue Veranstaltungs- und Probenhaus Moment hat geöffnet. Es ist das Herzstück des Theater- und Feriendorfs Königsleitn im Luftkurort Litschau am Herrensee.

Tennishalle wird Theater

Aus einer ehemaligen Tennishalle ist in weniger als sechs Monaten Bauzeit ein atmosphärisch besonderes, technisch anspruchsvoll ausgestattetes Veranstaltungshaus entstanden. Neben privaten Feiern wie Festen, Bällen und Hochzeiten sollen hier zukünftig Kongresse, Messen, Seminare und Workshops stattfinden. Vor allem ist der 2400 m2 große Komplex als Proben- und Veranstaltungsort für Theaterensembles und Musiker sowie zur Nutzung als Foto- und Filmstudio gedacht.

Moment – ein vielseitig nutzbares Haus

Das Veranstaltungs- und Probenzentrum Moment ist multifunktional nutzbar. Das 4,50 m hohe Gebäude verfügt dank flexibler Schiebewände über bis zu vier schalldichte Arbeits- und Veranstaltungsräume mit jeweils professioneller Licht- und Tonausstattung. Dazu gehören eine Kostümwerkstatt, ein Fotostudio mit Green-Screen, Lagerplätze, Aufenthaltsräume, eine kleine Bar, eine Terrasse mit Blick auf den See und der „Fantasiedachboden“ – ein über 400 m2 großes „Reich“ mit Theaterrequisiten und Kostümen.

Bauen im Bestand – nachhaltige Bauweise

Bemerkenswert ist auch die nachhaltige Bauweise. Ein bereits bestehendes Gebäude wurde saniert und somit weitere Bodenversiegelung vermieden. Die beeindruckende Dachkonstruktion der ehemaligen Tennishalle ist im neuen Gebäude integriert. Die Halle funktioniert zudem energieautark. Geheizt und gekühlt wird mittels Erdwärme, Wärmepumpe und Fußbodenheizung. Eine 1400 m2 große Fotovoltaikanlage auf dem Dach liefert den Strom. Die Energiespeicherung erfolgt in sogenannten Energiezellen namens „Johann“ von Greenenergylab — eine dezentrale und steuerbare Energiezelle für Strom und Wärme inklusive saisonaler Energiespeicherung. 

Handwerk aus der Region

Die ausführenden Firmen, die die Umgestaltung von Veranstaltungshalle sowie Theater- und Feriendorf verantworten, sind fast alle aus der Region. Insgesamt acht Betriebe von Projektmanagement und Zimmerei über Haustechnik und Elektrik bis zu Tischlerarbeiten, Inneneinrichtung und Ofensetzer kamen bei den Renovierungs- und Umbauarbeiten zum Zug, um möglichst viel Wertschöpfung vor Ort zu halten. Wo möglich, wurden zudem naturnahe und biologische Materialien verwendet. Alte Fenster und Türen wurden durch zeitgemäße Holz-Alu-Fenster ersetzt.

Die Geschichte des Theater- und Feriendorfs

Der Regisseur und Kreativunternehmer Zeno Stanek gründete vor 16 Jahren in Litschau das Schrammel.Klang.Festival. Vor fünf Jahren folgte das „Theaterfestival HIN & WEG. Tage für zeitgenössische Theaterunterhaltung“. Vor zwei Jahren stand das Hoteldorf Königsleitn, einer der größten Beherbergungsbetriebe der Region, kurz vor der Schließung. Die Betreiber wollten in den Ruhestand treten, Nachfolger waren keine zu finden. So entschloss sich Zeno Stanek gemeinsam mit Investor Günter Kerbler, das Haus selbst zu übernehmen und seine Idee zu verwirklichen: die Umwandlung in das Theater- und Feriendorf Königsleitn, das ergänzend zum normalen Hotelbetrieb ein umfangreiches Programm mit Theaterwochen für Schulen, Teambuilding-Workshops für Firmen, Incentives für Führungskräfte sowie kreative Weiterbildungsprogramme für Lehrlinge und Studierende anbietet.


Fakten

Projekt: Moment, Veranstaltungs- und Probenhaus im Theater- und Feriendorf Königsleitn, www.koenigsleitn.at

Standort: 3874 Litschau am Herrensee, Niederösterreich

Fertigstellung: Mai 2022

Idee & Konzeption: Mag. Zeno Stanek

Planung: Firma Kuben Planung & Projektmanagement Ges.m.b.H., Litschau

Projektmanagement: BM DI Peter Speil e. U. Bau-/Zimmermeister

Fläche: 2400 m2

Fläche Fotovoltaik: 1400 m2

Fotos: Siehe Bilder (Benjamin Wald, Stephan Mussil, Anna-Katharina Wurz)

Weitere Projekte finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md S2
Ausgabe
S2.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de