Home » Projekte » Nachhaltigkeit Projekte » Holzverkohlung

Die Urform: Schafstall als archaischer Hüttentyp

Holzverkohlung

Verkohltes Holz als Baumaterial für einen Schafstall. Architekturstudent Alexander Thumann nutzte die Methode der Holzverkohlung, um einen passenden Unterstand für Schafe zu realisieren. Diese weiden auf einem Wiesengrund im Naturschutzgebiet.

Autorin Susanne Tamborini

Auf den Wiesen verstreute Stadln prägen in der bayerischen Oberpfalz die ländliche Kulturlandschaft: Es sind einfache Hütten mit steilen Satteldächern und im Lauf der Jahre stark vergrauten Holzfassaden. Eben diese fast schon schwarz-glänzenden Holzfassaden gaben den Anstoß für die außergewöhnliche Oberflächengestaltung eines Schafunterstands, den Alexander Thumann für einen befreundeten Bauherrn in ländlicher Hüttentypologie erstellt hat.

Denn der Architekturstudent hat die Holzfassade geflämmt, sie sozusagen mithilfe der Holzverkohlung künstlich altern lassen.

Holzverkohlung, Architekturstudent, Alexander Thumann, Schafstall, Archetyp, Holzhütte
Konservierungsmethode durch Holzverkohlung: Das Flämmen erfolgt von oben. Foto: Alexander Thumann

Holzverkohlung als Konservierung

Diese Brenntechnik konserviert auf natürliche Weise die äußere Holzschicht, das heißt, die karbonisierte Oberfläche ist wasserresistent und somit langlebiger. Auch hält die Holzverkohlung Insekten fern, was den Schafen natürlich entgegenkommt.

Die Hüttenform geht aus dem ländlichen Kontext hervor: steiles Satteldach und vergraute Fassaden“

Zunächst hatte Thumann es mit der „traditionellen“ Methode versucht, bei der drei Bretter zu einem Kamin zusammengebunden werden und die Flammen nach oben aufsteigen. Dieses Verfahren erwies sich allerdings als zu aufwendig und so legte er gleich fünf Bretter nebeneinander auf ein paar L-Stahlprofile – dergestalt patiniert wurden diese später zu Türgriff und Schließmechanismus umgearbeitet – und flammte das Ganze mit einem Gasbrenner von oben. So funktionierte die Holzverkohlung.

Holzverkohlung, Architekturstudent, Alexander Thumann, Schafstall, Archetyp, Holzhütte
An der Ostseite ist die Seitentür in die Stirnfassade integriert. Die Schafe haben einen eigenen Zugang auf der Nordseite. Foto: Andreas Schlierf

So einfach und archaisch die kleine Hütte daherkommt, sie ist schlau gebaut: Das Grundgerüst bilden Holzständer, darauf sind OSB-Platten verschraubt, die wiederum komplett mit Bitumen-Dachpappe verkleidet wurden. Diese Schicht ist auch die Entwässerungsebene. Die Holzfassade ist vorgehängt und dient lediglich dem Schutz der darunterliegenden Bitumenbahn. Mit ihrer Hinterlüftung sorgt sie dafür, dass die dunkle Außenhaut den Stall nicht zu sehr aufheizt.

Das Einfache ist auch hier nicht ganz so einfach, wie es scheint. In ihrem archaischen Auftritt berührt die Hütte jedoch sehr. Kein Wunder, dass der Bauherr sich auf seinem Wiesengrund für seine Schafe nichts Praktischeres und zugleich Ästhetischeres vorstellen kann.

Holzverkohlung, Architekturstudent, Alexander Thumann, Schafstall, Archetyp, Holzhütte
Die Flämmauflager wurden zu Türgriffen umgearbeitet. Foto: Alexander Thumann

Die Technik der kontrollierten Holzverkohlung unterstreicht die Struktur des Holzes und bringt die Schönheit seiner Maserung zur Geltung. Der Schafstall wurde mit dem Sonderpreis Studie & Version innerhalb des Materialpreises 2019 ausgezeichnet.

Weitere Beiträge zum Thema Materialien finden Sie hier

Anzeige

Top-Thema

Anzeige

Neueste Beiträge

Titelbild md 11
Ausgabe
11.2019 kaufen

EINZELHEFT

ABO


Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de