Home » Projekte » Nachhaltigkeit Projekte » Re- und Upcycling-Konzept: Magdas Küche

Nachhaltiges Gewerbegebäude von ATP architekten ingenieure

Re- und Upcycling-Konzept: Magdas Küche

ATP architekten ingenieure (Wien) entwickelten zusammen mit Materialnomaden für die Caritas Wien ein Gewerbegebäude, das bei der Nachhaltigkeitszertifizierung ÖGNB absahnt. Mit der Abwärme der Großküche werden Büroräume beheizt. So schmeckt Nachhaltigkeit.

In Österreichs Hauptstadt entwickelten ATP Architekten Ingenieure für die Caritas der Erzdiözese Wien einen Gewerbebau, der einem ganzheitlichen Re- und Upcycling-Konzept folgt. Die integral geplante Großküche im 23. Wiener Gemeindebezirk von magdas Social Business, einem Tochterunternehmen der Caritas, ist der bisher unkonventionellste Gewerbebau von ATP Wien.

ATP Architekten Ingenieure
Im Sommer können Mitarbeiter und Besucher Obst und Gemüse in den Altholz-Hochbeeten des Gemeinschaftsgartens ernten. Foto: ATP/Florian Schaller

Von hier aus sollen wöchentlich bis zu 25.000 Portionen Essen für pflegebedürftige Menschen und Kindergarten- beziehungsweise Schulkinder produziert werden. ATP wurde nach gewonnenem Wettbewerb vom Auftraggeber engagiert, ein Betriebsgebäude mit energiewirtschaftlichem und soziokulturellem Vorbildcharakter zu schaffen.

Aufgabe war die Konzeption eines logistisch funktionierenden Gebäudes im Erdgeschoss sowie eines innovativen und lebendigen Arbeitsumfeldes im Obergeschoss (Büro-, Besprechungs- und Aufenthaltsräume). Auch das Management und die Verwaltung von magdas sollten in dem neuen Betriebsgebäude untergebracht werden.

ATP Architekten Ingenieure
80er-Jahre-Flair und eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Foto: ATP/Florian Schaller

Der Brandschutz und aufwändige Zertifizierungsprozesse hatten dem ambitionierten ursprünglichen Vorhaben, die Fassade des Obergeschosses zu 100 % aus recycelten Kunststoffpaneelen zu errichten, den Garaus gemacht. Doch fanden in der Innenraumgestaltung zahlreiche ausgemusterte und recycelte Bauelemente aus Abbruchprojekten und der Parkettboden eines ehemaligen Seniorenhauses der Caritas eine neue Verwendung.

Das Gebäude besteht zu einem Teil aus Abbruch- und Entsorgungsmaterialien sowie aufbereitetem Altholz.

Ein besonderes Highlight: Die Abwärme der Großküche und insbesondere der Kühlanlagen dient der Heizung der Büro- und Personalräume im Obergeschoss. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach sorgt für die zusätzliche Stromversorgung des Produktionsbetriebs, der seit Februar 2019 läuft.

ATP Architekten Ingenieure
Upcycling ist das Kernthema der neuen Großküche magdas. Foto: ATP/Florian Schaller

Diese unkonventionellen Lösungen entwickelte ATP Wien über den gesamten integralen Planungsverlauf hinweg gemeinsam mit den Nachhaltigkeitsexperten von ATP sustain und den Materialnomaden, die fachgerecht vom Entwurf bis zur Umsetzung bei der Wiederverwertung von Baumaterialien untertützten.

Eine Zusammenarbeit, die sich bezahlt gemacht hat: Magdas Großküche erhielt 961 von 1 000 möglichen Punkten der Nachhaltigkeitszertifizierung ÖGNB. Das ist bis dato die höchstbewertete Auszeichnung für ein fertiggestelltes Gewerbegebäude in Österreich.

ATP Architekten Ingenieure
Liebevolles, grafisches Detail im Treppenhaus. Foto: ATP/Florian Schaller

Sozial engagierte Architektur

Neben der prämierten baulichen und gewerblichen Nachhaltigkeit diente insbesondere der soziokulturelle Symbolcharakter von Magdas als Grundlage für die integrale Planung. Magdas neue Großküche ist ein nach modernen Maßstäben gestalteter Arbeitsplatz und Begegnungsraum mit visuellem, akustischem und thermischem Komfort.

atp-magdas-schaller-4-011-a4-1557408785.jpg
Um das Gebäude liegt ein bepflanzter Obstgarten sowie ein Urban Gardening-Projekt aus recyceltem Altholz, das Mitarbeitern und Gästen offen steht. Foto: ATP/Florian Schaller

E-Ladestationen für die Mitarbeiter sind dafür gleichermaßen beispielhaft, wie ein rund um das Gebäude gepflanzter Obstgarten und ein Urban Gardening-Projekt aus recyceltem Altholz, das Mitarbeitern und Gästen offen steht. Im Sommer können Mitarbeiter und Besucher Obst und Gemüse in den Altholz-Hochbeeten des Gemeinschaftsgartens selbst ernten.

Im Überblick

Das von ATP architekten ingenieure integral mit BIM geplante Betriebsgebäude von Magdas ESSEN (Tochterunternehmen der Caritas der Erzdiözese Wien) ist

… das klimafitteste fertiggestellte Gewerbegebäude Österreichs (Höchstbewertung ÖGNB Gold)
… und die wohl nachhaltigste Großküche Österreichs (Abwärme-Rückführung)

mit

… ökologisch-sozialem Vorzeigecharakter (umfassendes Re- und Upcycling-Konzept)
… und modernen Büroräumlichkeiten (thermischer, akustischer und visueller Komfort).

Auch das Büro der Zukunft entwickelte ATP in Wien – ein Prototyp »


Fakten

Projekt: Magdas Küche – Social Business

Bauherr: Caritas der Erzdiözese Wien

Standort: magdas Social Business, Siebenhirtenstraße 12A/Objekt 3, 1230 Wien, Österreich

Integrale Planung: ATP architekten ingenieure (Wien) und ATP sustain und Materialnomaden, Wien

Projektleitung: Florian Schaller

Eröffnung: Februar 2019

Planungstool: BIM

Fotos: ATP architekten ingenieure/Florian Schaller


Mehr zum Thema Office

Anzeige

Top-Thema

Anzeige

Neueste Beiträge

Shooting_Amsterdam,_Kitchen,_Küche,_Plug&Light,
Flexible Küchenbeleuchtung von Jung

Spot on

Titelbild md 9
Ausgabe
9.2019 kaufen

EINZELHEFT

ABO


Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de