Home » Projekte » Hotels »

Hotel Meininger

Kurz & bündig: Konzept Art in Progress in Leipzig
Hotel Meininger

„Art in Progress“ lautet das Konzept von Bruskus Batek Architekten für das Hotel Meininger in Leipzig. Das Kollektiv spielt mit der Idee einer lebendigen Installation, in der Gäste zu Protagonisten werden.

Besucher gestalten das Meininger mit

Der Besucher betritt das Hotel im Erdgeschoss am Empfangstresen aus schwarzem Metall, auf das jeder Gast einen farbigen Punkt kleben darf. Der Tresen verändert sich von Tag zu Tag ein kleines bisschen mehr.

Das Back-Office befindet sich in einer rundum verspiegelten Box hinter dem Tresen, aus der farbige Nischen ausgeschnitten sind für das Bar-Rückbuffet, Selbstbedienungskühlschränke und Gepäckschließfächer. Der Raum rund um die Spiegelbox löst sich in den Reflektionen ständig aufs neue auf.

Tische für Frühstück und Brettspiele

Ebenfalls im Erdgeschoss befindet sich der Frühstücksraum mit dem Game Frame, einem Gerüst aus schwarzen Vierkant-Metallrohren mit Zwischenräumen aus matt natur lackierten Fichtensperrholzplatten.

Die Tische aus dem gleichen Material sind mit Spielflächen für Brettspiele bedruckt und können von den Gästen individuell jederzeit genutzt werden. An den Wänden des Frühstücksraumes zitieren übereinander in Lagen geklebte Tapetenabrisse die bewegte Geschichte der Stadt.

Jeder Flur eine leuchtende Farbexplosion

Zu den Zimmern gelangt der Gast in zwei Aufzügen, die sich  in einer ganz mit Sperrholzplatten verkleideten Wand befinden – die Platten mit ihren aufgesetzten Leisten erinnern an eine Transportbox für Skulpturen.

Die Inszenierung im Meininger beginnt beim Verlassen des Aufzugs: Jeder Flur ist eine leuchtende Farbexplosion, dabei eröffnet sich dem Gast jede Etage ganz unterschiedlich: leuchtende Primärfarben schlängeln sich winklig durch den Flur und ziehen sich von dort aus in die Zimmer hinein. Sie sind auf jedem Stockwerk anders angeordnet und helfen dem Gast so zusätzlich bei der Orientierung und den perfekten illusionistischen Rahmen für Selfies.

Weitere Projekte finden Sie hier


Fakten

Projekt: Meininger Hotel

Standort: Brühl 69, 04109 Leipzig

Fertigstellung: April 2017

Bauherr: Meininger Holding GmbH

Design: Ester Bruzkus Architekten + Batek Architekten – www.esterbruzkus.com + www.batekarchitekten.com

Team: Ester Bruzkus, Patrick Batek, Julia Mair, Martina Durrant, Grégoire Hubert, Dominika Taklova

Fläche: 3 265 qm

Anzahl der Zimmer: 126

Grafik: Bailey & Bailey

Innenausbau: Oertel Möbelwerkstätten

Fotos: Jens Bösenberg

Tags
Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
MM Company, abgepasste Teppiche
8 abgepasste Teppiche für die textile Insel im Raum

Guter Rahmen

Titelbild md 2
Ausgabe
2.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de